+ Antworten
Seite 39 von 39 ErsteErste ... 29373839
Ergebnis 381 bis 387 von 387
  1. #381
    Avatar von Nora

    Registriert
    03.09.2017
    Zuletzt online
    Heute um 03:51
    Beiträge
    20.049
    Themen
    223

    Erhalten
    7.954 Tops
    Vergeben
    2.138 Tops
    Erwähnungen
    209 Post(s)
    Zitate
    13156 Post(s)

    Standard

    Gestutzte Eiche

    Wie haben sie dich, Baum verschnitten
    Wie stehst du fremd und sonderbar!
    Wie hast du hundertmal gelitten,
    Bis nichts in dir als Trotz und Wille war!

    Ich bin wie du, mit dem verschnittnen,
    Gequälten Leben brach ich nicht
    Und tauche täglich aus durchlittnen
    Rohheiten neu die Stirn ins Licht.

    Was in mir weich und zart gewesen,
    Hat mir die Welt zu Tod gehöhnt,
    Doch unzerstörbar ist mein Wesen,
    Ich bin zufrieden, bin versöhnt,

    Geduldig neue Blätter treib ich
    Aus Ästen hundertmal zerspellt,
    Und allem Weh zu Trotze bleib ich
    Verliebt in die verrückte Welt


    Hermann Hesse (1877-1962)

    1 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.
    Auf meiner Ignorier-Liste befinden sich:
    Alter Stubentiger, Funkelstern, Orwellhatterecht, Bin Mal Weg, Heli, Schulz, Eine kleine Nachtmusik, imho, Nüchtern betrachtet, MANFREDM, Voller Hanseat, KurtNabb, Jakob, ElisabethTudor, Netzwerkfehler, Volkmar, roadrunner,

  2. #382
    sitzen auf wtc7 Avatar von zwei2Raben
    Der Lockdown u alle Maßnahmen
    sind beendet.
     


    Registriert
    06.05.2013
    Zuletzt online
    Heute um 02:02
    Beiträge
    10.209
    Themen
    130

    Erhalten
    5.423 Tops
    Vergeben
    7.122 Tops
    Erwähnungen
    126 Post(s)
    Zitate
    9070 Post(s)

    Standard


    2 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.

    Hitler, Stalin, Mao, Hirohito, Drosten, der Club der Schadensbillionäre

    ≤#}jjjj++><{

    p:FreRex Jakob vHanseat DWBrot sportgeist milchmädchenfrank Tmaar e.augusti
    Maier2o imho golomj watson manfredm busse aStubenti mtdatas bluetie schwRose EkNmusik heli
    t:woppaq UweO nübetrachtet fdrklinge Piranha Nwfehler volkmar bimawe kamikatze NY


  3. #383
    Lotse Psw-Legende Avatar von Le Bon
    180° ver-rückt --->
    Antisatanist
     


    Registriert
    18.10.2014
    Zuletzt online
    Gestern um 21:25
    Beiträge
    32.734
    Themen
    64

    Erhalten
    21.978 Tops
    Vergeben
    39.288 Tops
    Erwähnungen
    793 Post(s)
    Zitate
    25640 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von zwei2Raben Beitrag anzeigen
    Hammer! Bombe! Wow!

    Ich bin nie ein Freund von Gedichten gewesen und denke heute noch mit Schaudern an den Deutschunterricht mit Rilke und Konsorten. Bei mir haben gereimte Verse noch nie irgendwas gefühlsmäßich ausgelöst.

    Und ich finde das obige Gedicht nicht wegen der gereimten Sätze sehr gut, sondern nur die Aussage! Denn die ist so was von wahr!

    1 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.

    Seit 11.09.2017 statistisch beliebtester user des PSW!

    „Wer die Menschen verwirrt, wer sie - ohne Grund - in Unsicherheit, Aufregung und Furcht versetzt, betreibt das Werk des Teufels. (Franz Josef Strauß, 1915-1988)

  4. #384
    Premiumuser + Avatar von roadrunner
    7 Hobby´s, Segelfliegen und
    Sex
     


    Registriert
    10.10.2018
    Zuletzt online
    22.11.2020 um 22:49
    Beiträge
    4.260
    Themen
    1

    Erhalten
    1.793 Tops
    Vergeben
    216 Tops
    Erwähnungen
    20 Post(s)
    Zitate
    3390 Post(s)

    Standard

    Die Feder Marats, wieder in Blut getaucht,
    Steht auf und lehrt scheuseliges Henkertum.
    Die Feder Marats? Nein, die deine
    Wahrlich abscheulicher, zehnmal, ist sie.

    Er schrieb für Freiheit, mindestens wie er sie
    In seiner teuflisch kochenden Brust verstand:
    Du glühst für Knechtschaft, willst Vernichtung
    Predigen über ein ganzes Volk uns.

    Nicht bloß sie selbst, ihr Name sogar – es spricht's
    Dein feiler Mund – soll schwinden und untergehn:
    Nur dich hinweg, dich, Name Polens!
    Rufst du, dir schreib ich es nach mit Schauder.

    Ihr Name selbst? wie kränkte der Name dich?
    Ihr Name bleibt, und gingen sie selbst zugrund!
    Er ward mit Heldenblut geschrieben,
    Menschlichem Ruhme die schönste Sternschrift.

    Du freilich wichst demütigen Schritts zurück,
    Wenn fremde Macht anfiele das Vaterland.
    Sie starben, ja, doch nicht entgingst du
    Ihrem gebrochenen Heldenblicke.

    Sie schrecken dich im Tode sogar, und nach
    Dem Tod verfolgt dein schnödes Gedicht sie noch.
    O seltne Großmut! Solche Seelen
    Nährt der entartete deutsche Boden!

    Du höhnst den Leichnam, aber ich leg indes
    Dies kurze Lied auf mächtigen Aschenkrug:
    Hier liegt ein Volk! und dort bei dir ging
    Menschengefühl in Sophistik unter.

    Georg Herwegh (1817 - 1875), deutscher Lyriker

    0 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.
    Es ist schlimm, wenn Sachkundige keine Entscheidungsbefugnis und Entscheidungsbefugte keine Sachkunde haben.
    Mülltonne:Alter Stubentiger Atue001 BerndDasBrot BinMalWeg Blackbyrd Compa DOLANS Fredericus Rex golomjanka Heli herbert Humanist62 imho Kamikatze Le Bon LOA-Partei Lono Maier zwo Mino nachtstern Ophiuchus Perkeo Picasso Piranha Politikqualle Pommes Redwing Sebastian Hauk sportsgeist Starfix Sumsina van Kessel Volkmar Voller Hanseat Watson Wolfgang Langer Woppadaq ZillerThaler Zoelynn

  5. #385
    Premiumuser Avatar von Schwarze_Rose
    Alle Macht den Räten!
     


    Registriert
    14.03.2019
    Zuletzt online
    Gestern um 23:02
    Beiträge
    5.880
    Themen
    69

    Erhalten
    1.633 Tops
    Vergeben
    80 Tops
    Erwähnungen
    119 Post(s)
    Zitate
    8041 Post(s)

    Standard

    Am 27. Mai um drei Uhr hoben sich aus ihren Betten Die Flüsse der Erde,
    und sie breiteten sich aus über das belebte Land. Um sich zu retten Liefen oder fuhren
    die Bewohner zu den Bergen raus.
    Als nachdem die Flüsse furchtbar aufgestanden,
    Schoben sich die Ozeane donnernd übern Strand, Und sie schluckten
    alles das, was noch vorhanden, Ohne Unterschied, und das war allerhand.

    Eine Weile konnten wird noch auf dem Wasser schwimmen, Doch dann sackte einer
    nach dem andern ab. Manche sangen noch ein Lied, und ihre schrillen Stimmen Folgten den Ertrinkenden ins nasse Grab.
    Kurz bevor die letzten Kräfte mich verließen, Fiel mir ein, was man mich einst
    gelehrt: Nur wer sich verändert, den wird nicht verdrießen Die Veränderung,
    die seine Welt erfährt.

    Leben heißt: Sich ohne Ende wandeln. Wer am Alten hängt, der wird nicht alt.
    So entschloß ich mich, sofort zu handeln, Und das Wasser schien mir nicht mehr kalt.
    Meine Arme dehnten sich zu breiten Flossen, Grüne Schuppen wuchsen auf mir ohne Hast;
    Als das Wasser mir auch noch den Mund verschlossen, War dem neuen Element ich angepaßt.


    Lasse mich durch dunkle Tiefen träge gleiten, Und ich spüre nichts von Wellen oder Wind,
    Aber fürchte jetzt die Trockenheiten, Und daß einst das Wasser wiederum verrinnt.

    Denn aufs neue wieder Mensch zu werden, Wenn man's lange Zeit nicht mehr gewesen ist,
    Das ist schwer für unsereins auf Erden, Weil das Menschsein sich zu leicht vergißt.

    0 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.

  6. #386
    Überzeugte Afd Wählerin aktives Forenmitglied Avatar von ElizabethTudor
    ´Gegnerin von Asylmissbrauch
     


    Registriert
    01.10.2020
    Zuletzt online
    18.11.2020 um 13:24
    Beiträge
    1.353
    Themen
    14

    Erhalten
    1.131 Tops
    Vergeben
    173 Tops
    Erwähnungen
    5 Post(s)
    Zitate
    1232 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von zwei2Raben Beitrag anzeigen
    Richtig unheimlich, wie dieses Gedicht auf unsere heutige Zeit passt :"Dummheit wird zur Epidemie, ein Volk versinkt in geistiger Umnachtung"
    Genau das passiert ja leider heute wieder mal.
    Kästner wäre entsetzt, wenn er sehen könnte, was aus Deutschland geworden ist.

    1 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.

  7. #387
    Avatar von Nora

    Registriert
    03.09.2017
    Zuletzt online
    Heute um 03:51
    Beiträge
    20.049
    Themen
    223

    Erhalten
    7.954 Tops
    Vergeben
    2.138 Tops
    Erwähnungen
    209 Post(s)
    Zitate
    13156 Post(s)

    Standard

    Wer einmal eine heftige Diskussion zwischen zwei Menschen verfolgt hat, die mit kristallklaren Argumenten hantieren konnten, wird immer wieder nach dieser Form des Lernens verlangen.
    Jedes Argument zählt – um das eigene Denken zu erweitern, oder das eigene Argument zu verstärken.
    Die Kunst besteht darin, aus Argumenten zu lernen, und sie nicht als persönliche Angriffe zu verstehen.
    Denn es geht nicht darum, daß einer Recht hat. Es geht darum, daß alle denken. (Juliane Uhl)


    Nicht aufzuhalten
    Dieses verrückte Kind
    das losrennt
    das Leben zu umarmen
    das hinfällt
    aufsteht und weiterläuft
    mit zerschlagenen Knien
    Dieses verrückte Kind
    das Hoffnung heißt
    an Liebe glaubt
    Anne Steinwart


    Wer ständig im Dreck wühlt, an dem klebt er zum Schluß.

    von mir

    0 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.
    Auf meiner Ignorier-Liste befinden sich:
    Alter Stubentiger, Funkelstern, Orwellhatterecht, Bin Mal Weg, Heli, Schulz, Eine kleine Nachtmusik, imho, Nüchtern betrachtet, MANFREDM, Voller Hanseat, KurtNabb, Jakob, ElisabethTudor, Netzwerkfehler, Volkmar, roadrunner,

Ähnliche Themen

  1. Felix Baumgartner - Wahnsinn, Leichtsinn oder einfach Forscherdrang?
    Von Timirjasevez im Forum Ökologie & Umwelt
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 07.11.2012, 21:00
  2. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 04.01.2010, 09:35

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Links

Nach oben