PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Lander Schiaparelli



nanu
19.10.2016, 18:08
gelandet, und nu?
Noch nichts gehört, ob alles erfolgreich ablief.

Es ist so wie bei Rosetta kein Ereignis mehr?
Nichts im Teletext, keine Nachrichten erwähnen es.

Und jetzt immer noch kein Signal bekommen laut ESA, sie warten...
:-(

interrogativ
19.10.2016, 18:26
gelandet, und nu?
Noch nichts gehört, ob alles erfolgreich ablief.

Es ist so wie bei Rosetta kein Ereignis mehr?
Nichts im Teletext, keine Nachrichten erwähnen es.

Und jetzt immer noch kein Signal bekommen laut ESA, sie warten...
:-(

Zitat:
[Update 19.10.2016 – 18:10 Uhr] Inzwischen erreichen die ersten Daten von Mars Express die Erde, müssen aber erst aufwändig analysiert werden. Die Datenmenge jedenfalls entspricht den Erwartungen, teilte die ESA mit.
Kosmischer Quell:https://www.heise.de/newsticker/meldung/ExoMars-am-Mars-TGO-erreicht-Orbit-Schiaparelli-landet-3354415.html

nanu
19.10.2016, 18:28
ich schaue gerade NTV zu. Danke fürs posting.
Ich finde das endlich einmal positiv in diesen ganz beschissenen Zeiten.

nanu
19.10.2016, 18:41
endlich, das DING hat sich gemeldet....

Ei Tschi
19.10.2016, 19:40
Ich glaube nicht, dass der Mars sich eignet,
Juristen dorthin zu bringen,
um sie vor dem Zorn des Volkes zu schützen.

Metadatas
19.10.2016, 19:42
Ich glaube nicht, dass der Mars sich eignet,
Juristen dorthin zu bringen,
um sie vor dem Zorn des Volkes zu schützen.

Was redest du da bitte?

interrogativ
19.10.2016, 19:46
Ich glaube nicht, dass der Mars sich eignet,
Juristen dorthin zu bringen,
um sie vor dem Zorn des Volkes zu schützen.

Da bin ich anderer, gesegneter, Meinung 😑

Joachim der Hellseher
20.10.2016, 07:31
Heutzutage wäre es kein Problem gewesen, eine kleine Kamera für die Landung zu installieren.

Das tat man deshalb nicht, um die interessierte Öffentlichkeit über den Murks nicht zu schockieren.

hoksila
20.10.2016, 07:57
Heutzutage wäre es kein Problem gewesen, eine kleine Kamera für die Landung zu installieren.

Das tat man deshalb nicht, um die interessierte Öffentlichkeit über den Murks nicht zu schockieren.


Früher gab es Kameras, wie man hier sieht:


https://youtu.be/ufFI1N2oKug

Gruß, hoksila

Picasso
20.10.2016, 08:09
Früher gab es Kameras, wie man hier sieht:


https://youtu.be/ufFI1N2oKug

Gruß, hoksila

So siehts aus. Wie die echten Mondlandungsbilder....

Heiko A.
20.10.2016, 08:57
Wen es interessiert, der kann doch auf der Webseite der ESA alles nachlesen.
http://www.esa.int/export/esaCP/index.html
Der Orbiter ist in die vorgesehene Umlaufbahn eingeschwengt und
hat seine Arbeit aufgenommen.
Der Lander hat nach der Trennung vom "Mutterschiff" bis zum Eintritt in die Marsatmosphäre
ein Bakensignal gesendet, also nur Lebenszeichen, die mit einem Riesenteleskop
auf der Erde empfangen wurden und für den Jubel im Kontroll-Zentrum sorgten.
Danach brach die Verbindung zum Lander ab, und konnte bis jetzt auch nicht wieder
hergestellt werden.Man weis also noch nicht, ob die Landung erfolgreich war.
Der Lander ist nur ein Testfahrzeug ohne besondere Ansprüche.
So gibt es keine Solarzellen, die Batterie reicht von 3 bis 10 Tage.
Es gibt nur eine Schwarz-Weis-Kamera für wissenschaftliche Zwecke.
Also keine wunderschönen Panoramaaufnahmen in Farbe, wie wir es von den
Amerikanern gewohnt sind. Die Nasa verkauft sich eben besser.
Eine Wetterstation ist als Letztes auch noch an Bord.
Es werden jetzt Verbindungsversuche über die zwei Marsorbiter der ESA sowie
über Nasa-Orbiter gemacht.
Wir müssen abwarten. Viel Hoffnung habe ich persönlich nicht.
Die Landung war sehr kompliziert. Erst Hitzeschild durch Feuerwand, dann Fallschirm,
dann Triebwerke zum Abfangen bis in 2 Meter Höhe. Freier Fall bis zum Aufprall
mit Knautschzone.
Ei Tschi und der Joachim-prophet müssen natürlich ihren unqualifizierten Senf auch noch dazu geben.
Sollen sie doch erst mal solche Leistungen erbringen.....

Joachim der Hellseher
20.10.2016, 09:01
Wir müssen abwarten. Viel Hoffnung habe ich persönlich nicht.
Die Landung war sehr kompliziert. Erst Hitzeschild durch Feuerwand, dann Fallschirm,
dann Triebwerke zum Abfangen bis in 2 Meter Höhe. Freier Fall bis zum Aufprall
mit Knautschzone.
Ei Tschi und der Joachim-prophet müssen natürlich ihren unqualifizierten Senf auch noch dazu geben.
Sollen sie doch erst mal solche Leistungen erbringen.....

Echt schlimm, vor allem dieses kürzliche Gefasel über eine bemannte Marslandung schon 2025.

Warum versucht man vorher nicht mal eine bemannte Mondlandung?

Andreas1975
20.10.2016, 09:04
Echt schlimm, vor allem dieses kürzliche Gefasel über eine bemannte Marslandung schon 2025.

Warum versucht man vorher nicht mal eine bemannte Mondlandung?

Schon wieder Mondlandung? Das interessiert doch niemanden mehr. Ich meine Apollo wurde unter anderem wegen den sinkenden Einschaltquoten eingestellt.

Karl 55
20.10.2016, 09:08
Echt schlimm, vor allem dieses kürzliche Gefasel über eine bemannte Marslandung schon 2025.

Warum versucht man vorher nicht mal eine bemannte Mondlandung?

Tja der Mond hat nicht so schönen Sand wie der Mars und bei den Kratern kann man auch mal reinstolpern. :)
Lieber einen Milliardentest auf dem Mars. Dann vielleicht noch eine Generalprobe und dann erst eine Farbkamera.
OK nicht falsch verstehen ich bin durchaus für Missionen aber wenn schon dann richtig.

Heiko A.
20.10.2016, 09:10
Echt schlimm, vor allem dieses kürzliche Gefasel über eine bemannte Marslandung schon 2025.

Warum versucht man vorher nicht mal eine bemannte Mondlandung?

Warum wiederholen, was schon zigmal passierte, auch wenn du wohl zu den
Verschwörern gehörst, die Studio-Aufnahmen annehmen.

Der Mars ist viel reizvoller wegen seiner Atmosphäre, seiner Wasservorkommen
und vielleicht als künftiger neuer Lebensraum.
Trotzdem werden auf dem Mond bald große Basen errichtet werden.
In den Kratern an den Polen wurden Eisvorkommen gesichtet. Damit kann Sauerstoff zusammen mit Photovoltaik am Kraterrand oben erzeugt werden.
Jetzt, wo die Chinesen mitmischen, wird es wieder einen Run geben.
Aber wir schweifen ab.
Thema Mars.........

joG
20.10.2016, 10:40
gelandet, und nu?
Noch nichts gehört, ob alles erfolgreich ablief.

Es ist so wie bei Rosetta kein Ereignis mehr?
Nichts im Teletext, keine Nachrichten erwähnen es.

Und jetzt immer noch kein Signal bekommen laut ESA, sie warten...
:-(

Die Amis haben mit Marsflügen sehr leidvolle Erfahrungen gemacht. Da funktioniert so oft etwas nicht, dass man von einem Fluch des Mars schrieb. ;)

Joachim der Hellseher
20.10.2016, 15:02
Schon wieder Mondlandung? Das interessiert doch niemanden mehr.

Gehörst du zur Regierung, deren Peinlichkeit in dieser Frage kaum zu überbieten ist. :o

Andreas1975
20.10.2016, 15:10
Gehörst du zur Regierung, deren Peinlichkeit in dieser Frage kaum zu überbieten ist. :o

Was ist den daran an peinlich?

Compa
20.10.2016, 15:29
Wen es interessiert, der kann doch auf der Webseite der ESA alles nachlesen.
http://www.esa.int/export/esaCP/index.html
Der Orbiter ist in die vorgesehene Umlaufbahn eingeschwengt und
hat seine Arbeit aufgenommen.
Der Lander hat nach der Trennung vom "Mutterschiff" bis zum Eintritt in die Marsatmosphäre
ein Bakensignal gesendet, also nur Lebenszeichen, die mit einem Riesenteleskop
auf der Erde empfangen wurden und für den Jubel im Kontroll-Zentrum sorgten.
Danach brach die Verbindung zum Lander ab, und konnte bis jetzt auch nicht wieder
hergestellt werden.Man weis also noch nicht, ob die Landung erfolgreich war.
Der Lander ist nur ein Testfahrzeug ohne besondere Ansprüche.
So gibt es keine Solarzellen, die Batterie reicht von 3 bis 10 Tage.
Es gibt nur eine Schwarz-Weis-Kamera für wissenschaftliche Zwecke.
Also keine wunderschönen Panoramaaufnahmen in Farbe, wie wir es von den
Amerikanern gewohnt sind. Die Nasa verkauft sich eben besser.
Eine Wetterstation ist als Letztes auch noch an Bord.
Es werden jetzt Verbindungsversuche über die zwei Marsorbiter der ESA sowie
über Nasa-Orbiter gemacht.
Wir müssen abwarten. Viel Hoffnung habe ich persönlich nicht.
Die Landung war sehr kompliziert. Erst Hitzeschild durch Feuerwand, dann Fallschirm,
dann Triebwerke zum Abfangen bis in 2 Meter Höhe. Freier Fall bis zum Aufprall
mit Knautschzone.
Ei Tschi und der Joachim-prophet müssen natürlich ihren unqualifizierten Senf auch noch dazu geben.
Sollen sie doch erst mal solche Leistungen erbringen.....


Es gab gestern auf 3sat eine Sondersendung zum Thema.

Ich meine dort gehört zu haben, dass dieses Modul "Schiaparelli" in der Nähe eines amerikanischen
Mars-Rovers niedergegangen sein soll.

Der Hit wäre doch, dass dieser Rover sich die Sachen einmal betrachten würde.

Vermutlich wäre aber solch eine Aktion nicht möglich, schade.

Man sollte dennoch versuchen, dass man künftige Missionen halt in die Nähe solcher bereits vorhandene
Mars-Rover bringen sollte.

Joachim der Hellseher
20.10.2016, 18:55
Was ist den daran an peinlich?

Die Weltbevölkerung anzulügen.

Gut, Obama hat es schlau gemacht, der hat auf die derzeit fehlende Technik und das fehlende Geld hingewiesen.

Smoker
20.10.2016, 18:59
Wieso haben eigentlich alle Europäischen Projekte so lächerliche Namen? :nono:

Andreas1975
20.10.2016, 19:05
Die Weltbevölkerung anzulügen.

Gut, Obama hat es schlau gemacht, der hat auf die derzeit fehlende Technik und das fehlende Geld hingewiesen.

Obama hat uns wegen der Mondlandung angelogen? Weil er damals zu wenig Geld dafür hatte?

Heiko A.
21.10.2016, 10:19
Es gab gestern auf 3sat eine Sondersendung zum Thema.

Ich meine dort gehört zu haben, dass dieses Modul "Schiaparelli" in der Nähe eines amerikanischen
Mars-Rovers niedergegangen sein soll.

Der Hit wäre doch, dass dieser Rover sich die Sachen einmal betrachten würde.

Vermutlich wäre aber solch eine Aktion nicht möglich, schade.

Man sollte dennoch versuchen, dass man künftige Missionen halt in die Nähe solcher bereits vorhandene
Mars-Rover bringen sollte.

Das wäre wirklich hilfreich.
Die ESA will laut KSTA versuchen, den Landeplatz mit Hilfe des neu hinzugekommenen Orbiters
und seiner hochauflösenden Kameras während der nächste Überflüge sichtbar
zu machen, und vielleicht sogar den Lander selber.
Aber den größten Teil seiner Aufgabe hat der ja längst erfüllt.
Die Kommunikation erbrachte während des Abstieges Unmengen an Daten,
die jetzt ausgewertet werden.
Der Kontakt brach 50 sek vor Aufsetzen ab, in 100m Höhe.
Rätselhaft ist nur, warum die Übertragung nach Abwurf des
Fallschirmes und der Brenndauer des Triebwerkes von 3-4 sek. aussetzte.
Meine persönliche Vermutung:
Explosion des Triebwerkes und damit Zerstörung des Landers.
Bei normalem Triebwerksausfall hätte die Telemetrie im freien Fall bis zum Aufschlag empfangen
werden können.
Richtig spannend.
Verfolge die Geschichte weiter auf der ESA Webseite
http://www.esa.int/export/esaCP/index.html

Compa
21.10.2016, 13:30
Das wäre wirklich hilfreich.
Die ESA will laut KSTA versuchen, den Landeplatz mit Hilfe des neu hinzugekommenen Orbiters
und seiner hochauflösenden Kameras während der nächste Überflüge sichtbar
zu machen, und vielleicht sogar den Lander selber.
Aber den größten Teil seiner Aufgabe hat der ja längst erfüllt.
Die Kommunikation erbrachte während des Abstieges Unmengen an Daten,
die jetzt ausgewertet werden.
Der Kontakt brach 50 sek vor Aufsetzen ab, in 100m Höhe.
Rätselhaft ist nur, warum die Übertragung nach Abwurf des
Fallschirmes und der Brenndauer des Triebwerkes von 3-4 sek. aussetzte.
Meine persönliche Vermutung:
Explosion des Triebwerkes und damit Zerstörung des Landers.
Bei normalem Triebwerksausfall hätte die Telemetrie im freien Fall bis zum Aufschlag empfangen
werden können.
Richtig spannend.
Verfolge die Geschichte weiter auf der ESA Webseite
http://www.esa.int/export/esaCP/index.html

Es war wirklich eine spannende Angelegenheit und sehr schade, dass es so enden musste.

An eine Explosion glaube ich nicht, ich vermute eher, dass eine s.g. "Abbremsdüsen" versagte und den Lander
in eine "Schieflage" und somit zu einem unkontrollierten Absturz brachte.

Aber man kann nun viel spekulieren und hoffen, dass die nächste Mars-Mission erfolgreich verläuft.

Schade, dass man bei der derzeitigen China-Mission im All relativ wenig zu hören und sehen bekommt.

Ophiuchus
21.10.2016, 13:37
gelandet, und nu?
Noch nichts gehört, ob alles erfolgreich ablief.

Es ist so wie bei Rosetta kein Ereignis mehr?
Nichts im Teletext, keine Nachrichten erwähnen es.

Und jetzt immer noch kein Signal bekommen laut ESA, sie warten...
:-(

Es ist eben ein typisch europäisches Projekt , bedeutet Pleiten Pech und Pannen , das einzige Ziel welches immer erreicht wird ist mit maximalen Geldeinsatz möglichst wenig zu erreichen !

Compa
21.10.2016, 18:01
Es ist eben ein typisch europäisches Projekt , bedeutet Pleiten Pech und Pannen , das einzige Ziel welches immer erreicht wird ist mit maximalen Geldeinsatz möglichst wenig zu erreichen !

"Glücklicherweise" waren ja die Russen mit im Boot, aber bei Pleiten, Pech und Pannen wird
da ja ein Mantel des Schweigens drüber gehalten.

Welch eine Lästerei wäre wohl erfolgt wenn die Amerikaner im Boot gesessen hätten. :winken:

Horatio
21.10.2016, 19:32
"Glücklicherweise" waren ja die Russen mit im Boot, aber bei Pleiten, Pech und Pannen wird
da ja ein Mantel des Schweigens drüber gehalten.

Welch eine Lästerei wäre wohl erfolgt wenn die Amerikaner im Boot gesessen hätten. :winken:
Vermutlich die gleiche, völlig unangebrachte Häme von Leuten, die
sich selbst einer solchen Herausforderung nicht stellen würden.

Es geht um eine automatisierte Landung auf einem anderem
Planeten. Der Kram muss den Start, den Flug und den Eintritt
in die Atmosphäre aushalten. Die müssen alles bedacht haben
und die Teile des jeweils billigsten Anbieters alle halten. Ein
Kabel ab, alles im Arsch.

Für mich ist sowas kein Desaster, eher ein kleines Wunder, wenn
es funktioniert. Also, keine Schmähungen. "Auf ein nächstes Mal"
muss es heißen.

Compa
21.10.2016, 21:18
Vermutlich die gleiche, völlig unangebrachte Häme von Leuten, die
sich selbst einer solchen Herausforderung nicht stellen würden.

Es geht um eine automatisierte Landung auf einem anderem
Planeten. Der Kram muss den Start, den Flug und den Eintritt
in die Atmosphäre aushalten. Die müssen alles bedacht haben
und die Teile des jeweils billigsten Anbieters alle halten. Ein
Kabel ab, alles im Arsch.

Für mich ist sowas kein Desaster, eher ein kleines Wunder, wenn
es funktioniert. Also, keine Schmähungen. "Auf ein nächstes Mal"
muss es heißen.


Hm,
warum hast du deinen Beitrag nicht Ophiuchus gewidmet? :kopfkratz:

Hatte ich doch nur mit etwas Häme auf seinen Beitrag geantwortet.
Meine Einstellungen zu solchen Missionen gehen doch eigentlich aus meinem
Beitrag #24 relativ gut hervor.

Praia66
21.10.2016, 21:31
Echt schlimm, vor allem dieses kürzliche Gefasel über eine bemannte Marslandung schon 2025.

Warum versucht man vorher nicht mal eine bemannte Mondlandung?

Darf es auch eine befraute Mondlandung sein ?
Weshalb versucht man nicht zuvor Amerika zu entdecken oder zu beweisen, dass die Erde ein Würfel ist ?

Joachim der Hellseher
21.10.2016, 22:39
Obama hat uns wegen der Mondlandung angelogen? Weil er damals zu wenig Geld dafür hatte?

Beim 40jährlich Jubiläum der bemannten Mondlandung hat Obama sich herausgewunden. Denn es kam die Frage nach einer Wiederholung. Als Grund, weshalb eine bemannte oder befraute Mondlandung derzeit nicht möglich ist, lag seiner Meinung nach an der fehlenden Technik und Finanzierung.

Es ist erstaunlich, das nach ca. 50 Jahren immer noch viele Menschen an diesen damaligen Fake (für mich die größte Lüge des Jahrhunderts) glauben.

Horatio
21.10.2016, 22:49
Hm,
warum hast du deinen Beitrag nicht Ophiuchus gewidmet? :kopfkratz:

Hatte ich doch nur mit etwas Häme auf seinen Beitrag geantwortet.
Meine Einstellungen zu solchen Missionen gehen doch eigentlich aus meinem
Beitrag #24 relativ gut hervor.
Ging nicht gegen dich, habe nur deine Frage aufgegriffen und ein
eigenes Statement abgegeben.

Andreas1975
22.10.2016, 09:14
Beim 40jährlich Jubiläum der bemannten Mondlandung hat Obama sich herausgewunden. Denn es kam die Frage nach einer Wiederholung. Als Grund, weshalb eine bemannte oder befraute Mondlandung derzeit nicht möglich ist, lag seiner Meinung nach an der fehlenden Technik und Finanzierung.

Es ist erstaunlich, das nach ca. 50 Jahren immer noch viele Menschen an diesen damaligen Fake (für mich die größte Lüge des Jahrhunderts) glauben.


Warum Fake? Bisher habe ich noch keine stichhaltigen Argumente gesehen,gehört oder gelesen das die Mondlandung ein Fake war. Selbst die Sowjets haben ja nicht Zeter und Mordio geschrien bzw alles Lüge.

Ophiuchus
22.10.2016, 11:31
"Glücklicherweise" waren ja die Russen mit im Boot, aber bei Pleiten, Pech und Pannen wird
da ja ein Mantel des Schweigens drüber gehalten.

Welch eine Lästerei wäre wohl erfolgt wenn die Amerikaner im Boot gesessen hätten. :winken:

Sehr unwahrscheinlich , die hätten das Band aus Hollywood herausgeholt , wie bei der Mondlandung :winken:

Joachim der Hellseher
22.10.2016, 11:55
Warum Fake? Bisher habe ich noch keine stichhaltigen Argumente gesehen,gehört oder gelesen das die Mondlandung ein Fake war. Selbst die Sowjets haben ja nicht Zeter und Mordio geschrien bzw alles Lüge.

Mannomann sowas von manipuliertem Verstand. :rolleyes2:

Bis heute ist eine weiche Landung (außer mit Ballons oder Fallschirme) nicht möglich. Das beste Beispiel zeigte wieder dieser neueste praktische Vorfall "Schiaparelli". Unzählige Tests scheiterten bisher, nur ein paar gelangen.

Kannst du dir denn überhaupt nicht vorstellen, das die damaligen Pleite-Sowjets mit harten $ geschmiert wurden und es auch sonst bilaterale geheime Abmachungen gibt?

Compa
22.10.2016, 12:09
Mannomann sowas von manipuliertem Verstand. :rolleyes2:

Bis heute ist eine weiche Landung (außer mit Ballons oder Fallschirme) nicht möglich. Das beste Beispiel zeigte wieder dieser neueste praktische Vorfall "Schiaparelli". Unzählige Tests scheiterten bisher, nur ein paar gelangen.

Kannst du dir denn überhaupt nicht vorstellen, das die damaligen Pleite-Sowjets mit harten $ geschmiert wurden und es auch sonst bilaterale geheime Abmachungen gibt?



Es gibt sehr viele wissenschaftliche Belege dafür, dass US-Astronauten auf dem Mond waren.
So gibt es verschiedene Module die von den Astronauten aufgestellt wurden die die Wissenschaft
heute noch nutzt.

So gibt es auch hochauflösende Bilder die von Satelliten usw. von diversen Landeplätzen auf dem Mond gemacht wurden.
Selbst hochrangige Wissenschaftler aus aller Welt haben keine Zweifel daran, dass US-Astronauten auf dem Mond waren.

Hm,
geheime Abmachungen mit den Sowjets bzw. mit den Russen? :kopfkratz:

Gerade die und die Propaganda-Maschine der Ex-DDR, Sudel-Ede lässt grüßen, hätten so ein Fälschung köstlich ausgeschlachtet


Aber ich glaube eh nur, dass du hier nur provozieren willst und eine entsprechende Diskussion über Weltraum-Missionen "sprengen" willst
und wir womöglich dann irgendwie bei 9/11, USA-Phobie usw. landen werden.

Compa
22.10.2016, 12:42
Dieser gescheiterte Landungsversuch war doch wohl auch einmal mehr ein Indiz dafür,
dass sich Techniker und Wissenschaftler noch mehr auf die Landungen solcher Missionen
konzentrieren müssen.

Bei allen bisherigen Mars-Landungen waren die Landungsmodule relativ leicht.
Wenn erst einmal Menschen mit deren kompletten Ausrüstungen, Lebensmittel,
Wasser, Sauerstoff-Aggregaten usw. auf den Mars landen wollen dann müssen
etliche Tonnen an Gewicht heil runter gebracht werden.

Mit anderen Worten,
solch ein "Verlust" wie der "Schiaparelle-Lander" wird wieder neue Erkenntnisse einbringen
und sollte nicht unter Pleiten, Pech und Pannen abgehakt werden.

Der Mensch wird sich im Weltall ausbreiten müssen denn nur so kann die Menschheit überleben. :))

Joachim der Hellseher
22.10.2016, 20:53
Es gibt sehr viele wissenschaftliche Belege dafür, dass US-Astronauten auf dem Mond waren.

Vergiß es !

Ich war 1990 per Astralprojektion (der bewusste Austritt aus dem physischen Körper) selbst auf dem Mond und habe nachgeschaut. Es war noch kein Mensch mit physischem Körper auf dem Mond. Es gab dort ein paar wenige Geistwesen mit denen ich sprach und die bestätigten mir, das noch kein irdischer Mensch da war. Es gibt dort zerschellte Raketenteile, welche von der Erde stammen, das ist alles. Im übrigen gibt es dort auch keine Außerirdischen oder irgendwelche Bauten.

Meine Geschichte ist wahr, gleichgültig ob sie jemand glaubt oder nicht. Möchte gleichzeitig darauf hinweisen, das ich derzeit (aufgrund meiner Verweltlichung) nicht in der Lage bin, Astralreisen zu unternehmen!

Ich gehe davon aus, das die meisten Menschen meine Geschichte nicht glauben, vielmehr glauben sie die größte Menschheitslüge des letzten Jahrtausends. :o

e.augustinos
22.10.2016, 20:57
Vergiß es !

Ich war 1990 per Astralprojektion (der bewusste Austritt aus dem physischen Körper) selbst auf dem Mond und habe nachgeschaut. Es war noch kein Mensch mit physischem Körper auf dem Mond. Es gab dort ein paar wenige Geistwesen mit denen ich sprach und die bestätigten mir, das noch kein irdischer Mensch da war. Es gibt dort zerschellte Raketenteile, welche von der Erde stammen, das ist alles. Im übrigen gibt es dort auch keine Außerirdischen oder irgendwelche Bauten.

Meine Geschichte ist wahr, gleichgültig ob sie jemand glaubt oder nicht. Möchte gleichzeitig darauf hinweisen, das ich derzeit (aufgrund meiner Verweltlichung) nicht in der Lage bin, Astralreisen zu unternehmen!

Ich gehe davon aus, das die meisten Menschen meine Geschichte nicht glauben, vielmehr glauben sie die größte Menschheitslüge des letzten Jahrtausends. :o

Mein lieber Mann...gibt es da ein paar neue "Mittel", welche ich noch nicht kenne...:giggle:

Wo kann man sich die "besorgen":p.....

Zoelynn
22.10.2016, 21:00
Vergiß es !

Ich war 1990 per Astralprojektion (der bewusste Austritt aus dem physischen Körper) selbst auf dem Mond und habe nachgeschaut. Es war noch kein Mensch mit physischem Körper auf dem Mond. Es gab dort ein paar wenige Geistwesen mit denen ich sprach und die bestätigten mir, das noch kein irdischer Mensch da war. Es gibt dort zerschellte Raketenteile, welche von der Erde stammen, das ist alles. Im übrigen gibt es dort auch keine Außerirdischen oder irgendwelche Bauten.

Meine Geschichte ist wahr, gleichgültig ob sie jemand glaubt oder nicht. Möchte gleichzeitig darauf hinweisen, das ich derzeit (aufgrund meiner Verweltlichung) nicht in der Lage bin, Astralreisen zu unternehmen!

Ich gehe davon aus, das die meisten Menschen meine Geschichte nicht glauben, vielmehr glauben sie die größte Menschheitslüge des letzten Jahrtausends. :o

intressant, wie sahen die geistwesen aus, wie menschen nehm ich an

Joachim der Hellseher
22.10.2016, 23:48
Mein lieber Mann...gibt es da ein paar neue "Mittel", welche ich noch nicht kenne...:giggle:

Wo kann man sich die "besorgen":p.....

Ich kenn dein typisches Geschmarre allgemein nur zu gut. :D

Du bist nicht der einzige Dumpfbacken in dieser Welt. :D

Joachim der Hellseher
23.10.2016, 00:15
intressant, wie sahen die geistwesen aus, wie menschen nehm ich an

Interessant ja, ich hatte nur telepathischen Kontakt (wie üblich im Astralkörper) mit ein zwei Anwesenden, ich sah sie nicht direkt (nur Schatten im relativ Dunkeln), hörte sie nur. Es waren nach meiner Auffassung verstorbene Menschen, die sich schon sehr lange (können mehrere hundert Jahre sein) dort aufhielten. Mir wurde eingegeben, das sich auf dem Mond vielleicht nur ca. 10 solcher Geistwesen (Verstorbene) laufend aufhalten, es waren aber auch schon wenig andere Astralreisende da. Ich musste erst rufen (vgl. Telepathie/Gedankensprache) "Hallo, ist da wer?" und es dauerte etwas, bis jemand antwortete. Sie haben mich nicht näher interessiert, denn ich wollte weiter in's All fliegen, um andere Spezies (Außerirdische) auf bewohnbaren Planeten zu beobachten.

Der Flug im Astralkörper beträgt von der Erde zum Mond ca. 5 Sekunden. Ich wollte zu der Stelle, wo 1969 Neil als erster Mensch den Mond betrat, um auch die Fahne, das Mondauto, das Lande- und Startgerät, Fußabdrücke u.a. zu sehen, wurde aber zu den aufgeprallten Raktenteilen hingelenkt. Im Astralkörper ist der Wille Befehl, d. h., wenn ich an eine bestimmte Stelle will, dann komme ich dorthin, vorausgesetzt, man wird nicht durch eine überstarke Kraft blockiert.

e.augustinos
23.10.2016, 10:42
Interessant ja, ich hatte nur telepathischen Kontakt (wie üblich im Astralkörper) mit ein zwei Anwesenden, ich sah sie nicht direkt (nur Schatten im relativ Dunkeln), hörte sie nur. Es waren nach meiner Auffassung verstorbene Menschen, die sich schon sehr lange (können mehrere hundert Jahre sein) dort aufhielten. Mir wurde eingegeben, das sich auf dem Mond vielleicht nur ca. 10 solcher Geistwesen (Verstorbene) laufend aufhalten, es waren aber auch schon wenig andere Astralreisende da. Ich musste erst rufen (vgl. Telepathie/Gedankensprache) "Hallo, ist da wer?" und es dauerte etwas, bis jemand antwortete. Sie haben mich nicht näher interessiert, denn ich wollte weiter in's All fliegen, um andere Spezies (Außerirdische) auf bewohnbaren Planeten zu beobachten.

Der Flug im Astralkörper beträgt von der Erde zum Mond ca. 5 Sekunden. Ich wollte zu der Stelle, wo 1969 Neil als erster Mensch den Mond betrat, um auch die Fahne, das Mondauto, das Lande- und Startgerät, Fußabdrücke u.a. zu sehen, wurde aber zu den aufgeprallten Raktenteilen hingelenkt. Im Astralkörper ist der Wille Befehl, d. h., wenn ich an eine bestimmte Stelle will, dann komme ich dorthin, vorausgesetzt, man wird nicht durch eine überstarke Kraft blockiert.

Möchte gern mal wissen, wie lange die Wirkung dieses Zeugs anhält......:giggle:

Heiko A.
23.10.2016, 10:45
Möchte gern mal wissen, wie lange die Wirkung dieses Zeugs anhält......:giggle:

War sicher eins mit Depot-Wirkung....:giggle:

e.augustinos
23.10.2016, 10:47
War sicher eins mit Depot-Wirkung....:giggle:


Und sehr heftig......:giggle:

Joachim der Hellseher
23.10.2016, 10:52
Möchte gern mal wissen, wie lange die Wirkung dieses Zeugs anhält......:giggle:

Sorry aber das ist nichts für Kinder. :giggle:

Glaub mal lieber weiter an den Weihnachtsmann oder an die BRD. :D

e.augustinos
23.10.2016, 10:57
Sorry aber das ist nichts für Kinder. :giggle:

Glaub mal lieber weiter an den Weihnachtsmann oder an die BRD. :D


Was ist denn die BRD ? Ich kenne die Bundesrepublik Deutschland.

Dein DDR-Sprech heb dir für eure "Treffen" auf.....:giggle:

interrogativ
23.10.2016, 10:58
Interessant ja, ich hatte nur telepathischen Kontakt (wie üblich im Astralkörper) mit ein zwei Anwesenden, ich sah sie nicht direkt (nur Schatten im relativ Dunkeln), hörte sie nur. Es waren nach meiner Auffassung verstorbene Menschen, die sich schon sehr lange (können mehrere hundert Jahre sein) dort aufhielten. Mir wurde eingegeben, das sich auf dem Mond vielleicht nur ca. 10 solcher Geistwesen (Verstorbene) laufend aufhalten, es waren aber auch schon wenig andere Astralreisende da. Ich musste erst rufen (vgl. Telepathie/Gedankensprache) "Hallo, ist da wer?" und es dauerte etwas, bis jemand antwortete. Sie haben mich nicht näher interessiert, denn ich wollte weiter in's All fliegen, um andere Spezies (Außerirdische) auf bewohnbaren Planeten zu beobachten.

Der Flug im Astralkörper beträgt von der Erde zum Mond ca. 5 Sekunden. Ich wollte zu der Stelle, wo 1969 Neil als erster Mensch den Mond betrat, um auch die Fahne, das Mondauto, das Lande- und Startgerät, Fußabdrücke u.a. zu sehen, wurde aber zu den aufgeprallten Raktenteilen hingelenkt. Im Astralkörper ist der Wille Befehl, d. h., wenn ich an eine bestimmte Stelle will, dann komme ich dorthin, vorausgesetzt, man wird nicht durch eine überstarke Kraft blockiert.


Möchte gern mal wissen, wie lange die Wirkung dieses Zeugs anhält......:giggle:


War sicher eins mit Depot-Wirkung....:giggle:

hätter mal E.T. gefragt ☝🏻️https://upload.wikimedia.org/wikipedia/en/e/eb/ET_Moon.jpg

interrogativ
23.10.2016, 11:04
War sicher eins mit Depot-Wirkung....:giggle:


Und sehr heftig......:giggle:


Sorry aber das ist nichts für Kinder. :giggle:

Glaub mal lieber weiter an den Weihnachtsmann oder an die BRD. :D


Was ist denn die BRD ? Ich kenne die Bundesrepublik Deutschland.

Dein DDR-Sprech heb dir für eure "Treffen" auf.....:giggle:

bitte streitet nicht 👼🏻


:rolleyes:

e.augustinos
23.10.2016, 11:05
bitte streitet nicht ����


:rolleyes:

Mit Irren kann man nicht streiten !

Joachim der Hellseher
23.10.2016, 11:05
Was ist denn die BRD ? Ich kenne die Bundesrepublik Deutschland.

Dein DDR-Sprech heb dir für eure "Treffen" auf.....:giggle:

1. Das scheint aber - innerhalb deiner Kenntnis - auch alles zu sein, du Leuchte! :rolleyes2:

2. Ich habe übrigens schon immer im besetzten Gebiet der BRD-GmbH gelebt.

e.augustinos
23.10.2016, 11:06
1.

...... Ich habe übrigens schon immer im besetzten Gebiet der BRD-GmbH gelebt.

Musste nicht betonen...merkt man.

Joachim der Hellseher
23.10.2016, 11:10
Musste nicht betonen...merkt man.

Bist du schizophren ??

Erst bringst du mich mit der DDR in Zusammenhang und gleich danach merkst du, ich bin BRD.

e.augustinos
23.10.2016, 11:13
Bist du schizophren ??

Erst bringst du mich mit der DDR in Zusammenhang und gleich danach merkst du, ich bin BRD.

Du solltest dich mit dem bejaka zusammen tun und dir die "Besetzung" erklären lassen...:giggle::giggle::giggle:

Andreas1975
23.10.2016, 12:37
Mannomann sowas von manipuliertem Verstand. :rolleyes2:

Bis heute ist eine weiche Landung (außer mit Ballons oder Fallschirme) nicht möglich. Das beste Beispiel zeigte wieder dieser neueste praktische Vorfall "Schiaparelli". Unzählige Tests scheiterten bisher, nur ein paar gelangen.

Kannst du dir denn überhaupt nicht vorstellen, das die damaligen Pleite-Sowjets mit harten $ geschmiert wurden und es auch sonst bilaterale geheime Abmachungen gibt?

Ja ne die Sowjets wurden, mitten im kalten Krieg wo die Sowjets noch prima dabei waren, geschmiert.
Natürlich funktionieren keine weichen Landungen außer mit Ballos und Fallschirmen.
Schiaparelli hatte Fallschirme.
Unzählihge Test scheitereten! Aber ein paar gelangen. Na was den nun? Bis heute nicht möglich oder ab und zu schon.
Selbst mit der Schwerkraft der Erde ist das möglich.
https://www.welt.de/wirtschaft/article155105782/Diese-Raketenlandung-ueberraschte-selbst-Elon-Musk.html

Aber ist bestimmt eine Lüge!

Noch ne Lüge:
http://www.golem.de/news/blue-origin-bezos-freut-sich-ueber-perfekte-raketenlandung-1604-120105.html

Die klappte nicht:
http://www.gesichtskirmes.net/watch/26-rc-raketenlandung/


Und nochmal ich kann mir nicht vorstellen das die damilge Sowjetunion pleite war. Zumindest haben Sie auf der Weltbühne noch ganz groß mitgespielt. Aber das ist natürlich unvorstellbar von mir. Aber sag mal mit wie viel oder mit was sind die Sowjets den geschmiert worden?

Andreas1975
23.10.2016, 12:40
Vergiß es !

Ich war 1990 per Astralprojektion (der bewusste Austritt aus dem physischen Körper) selbst auf dem Mond und habe nachgeschaut. Es war noch kein Mensch mit physischem Körper auf dem Mond. Es gab dort ein paar wenige Geistwesen mit denen ich sprach und die bestätigten mir, das noch kein irdischer Mensch da war. Es gibt dort zerschellte Raketenteile, welche von der Erde stammen, das ist alles. Im übrigen gibt es dort auch keine Außerirdischen oder irgendwelche Bauten.

Meine Geschichte ist wahr, gleichgültig ob sie jemand glaubt oder nicht. Möchte gleichzeitig darauf hinweisen, das ich derzeit (aufgrund meiner Verweltlichung) nicht in der Lage bin, Astralreisen zu unternehmen!

Ich gehe davon aus, das die meisten Menschen meine Geschichte nicht glauben, vielmehr glauben sie die größte Menschheitslüge des letzten Jahrtausends. :o

:winken:
Wünsche Dir einen schönen Sonntag!

Heiko A.
23.10.2016, 16:19
Vergiß es !

Ich war 1990 per Astralprojektion (der bewusste Austritt aus dem physischen Körper) selbst auf dem Mond und habe nachgeschaut. Es war noch kein Mensch mit physischem Körper auf dem Mond. Es gab dort ein paar wenige Geistwesen mit denen ich sprach und die bestätigten mir, das noch kein irdischer Mensch da war. Es gibt dort zerschellte Raketenteile, welche von der Erde stammen, das ist alles. Im übrigen gibt es dort auch keine Außerirdischen oder irgendwelche Bauten.

Meine Geschichte ist wahr, gleichgültig ob sie jemand glaubt oder nicht. Möchte gleichzeitig darauf hinweisen, das ich derzeit (aufgrund meiner Verweltlichung) nicht in der Lage bin, Astralreisen zu unternehmen!

Ich gehe davon aus, das die meisten Menschen meine Geschichte nicht glauben, vielmehr glauben sie die größte Menschheitslüge des letzten Jahrtausends. :o

1990..... das kann hin hauen.
Da hatte mein Opa eine Nahe-Tod Erfahrung gemacht.

Später hat er erzählt, er wäre über der Mondoberfläche geschwebt und hätte auf die Erde geblickt.
Dann hat ihn so ein Kerl namens Joachim angequatscht
und ihm von der besetzten BRD erzählt.
Und er wollte ihm Grundstücke im Watt verkaufen........:))

Joachim der Hellseher
23.10.2016, 17:30
Natürlich funktionieren keine weichen Landungen außer mit Ballos und Fallschirmen.
Schiaparelli hatte Fallschirme.

Wieso informierst du dich vorher nicht und schreibst statt dessen - wieder mal - dummes Zeug? :nono:

Selbstverständlich haben in diversen Tests (seit ca. 5 Jahren) weiche Landungen funktioniert und mehrfach nicht, das hält sich ungefähr die Waage.

Der Schiaparelli-Lander sollte durch Antischubkraftdüsen weich landen, das Oberteil wurde vorher in luftiger Höhe mit Fallschirmen abgetrennt.

Joachim der Hellseher
23.10.2016, 17:32
:winken:
Wünsche Dir einen schönen Sonntag!

Danke ebenfalls. :)

Andreas1975
23.10.2016, 17:46
Wieso informierst du dich vorher nicht und schreibst statt dessen - wieder mal - dummes Zeug? :nono:

Selbstverständlich haben in diversen Tests (seit ca. 5 Jahren) weiche Landungen funktioniert und mehrfach nicht, das hält sich ungefähr die Waage.

Der Schiaparelli-Lander sollte durch Antischubkraftdüsen weich landen, das Oberteil wurde vorher in luftiger Höhe mit Fallschirmen abgetrennt.

Was für dummes Zeug? Der Lander hatte Fallschirme. So wie Sie geschrieben hatten konnte der geneigte Leser davon ausgehen das die Sonde nur mit Düsentriebwerken landet
. Das war aber nicht so!

Wieviel Höhenmeter sollten da mit den Düsen gelandet werden? Und das das nicht funktioniert ist natürlich der unschlagbare Beweis das eine Mondlandung wie von 1969 niemals nicht funktionieren kann.

Sie wissen allerdings wie viele Landungen seit (erst) 5 Jahren funktionieren und welche fehlgeschlagen sind.

So was fliegt also erst seit 5 Jahren. Sie einer an.


https://www.youtube.com/watch?v=091ezcY-mkU

Horatio
23.10.2016, 18:30
Da ist der Lander:

http://1.f.ix.de/scale/geometry/695/q75/imgs/18/1/9/1/3/0/8/6/MRO_image_of_Schiaparelli_after-2953efaed9c58c52.jpeg

Quelle (http://www.heise.de/newsticker/meldung/Esa-Landegeraet-Schiaparelli-wahrscheinlich-explodiert-3357334.html)


Ist nur noch n schwarzer Fleck. Einer im Heise-Forum benannte den um, in Schrapnelli.

Joachim der Hellseher
24.10.2016, 07:24
Natürlich funktionieren keine weichen Landungen außer mit Ballos und Fallschirmen.
Schiaparelli hatte Fallschirme.

Und mit was ist der Eagle 1969 auf dem Mond gelandet?

Andreas1975
24.10.2016, 08:06
Und mit was ist der Eagle 1969 auf dem Mond gelandet?

Wenn Sie alles lesen und verstehen würden hätten Sie gemerkt wie ich meinen von Ihnen zitierten Satz gemeint habe.
Natürlich sind weiche Landungen anders als Sie behaupten ohne Ballons oder Fallschirmen möglich. Etwas anderes habe ich auch nie behauptet. Aber schön das Sie versuchen meine Worte in Ihren sinne zu drehen.
Der Eagle ist mit seinen Raketentriebwerken gelandet. So wie die Module ja auch in der Erdatmosphäre damit geflogen sind.

Aber lassen Sie gut sein.

Sie haben doch den ultimativen Beweis erbracht das die Mondlandung ein Fake ist.