Aktuelles
  • Hallo Neuanmeldung und User mit 0 Beiträgen bisher (Frischling)
    Denk daran: Bevor du das PSW-Forum in vollen Umfang nutzen kannst, stell dich kurz im gleichnamigen Unterforum vor: »Stell dich kurz vor«. Zum Beispiel kannst du dort schreiben, wie dein Politikinteresse geweckt wurde, ob du dich anderweitig engagierst, oder ob du Pläne dafür hast. Poste bitte keine sensiblen Daten wie Namen, Adressen oder Ähnliches. Bis gleich!

Wahrscheinlich existiert Allah. Lebt der Messias vielleicht schon auf der Erde?

OP
H

HeWhoIsGoingToWin

Deutscher Bundespräsident
Premiumuser +
Registriert
23 Jan 2019
Zuletzt online:
Beiträge
1.922
Punkte Reaktionen
147
Punkte
65.552
Website
www.wallstreet-online.de
Geschlecht
Awestruck by Glory

"... At night it kept confronting us, during the day strange things happened. It was terrifying. We started getting dreams in which we saw in the spirit world. At first those dreams were straight out of a horror movie. It had no mercy. Was relentless, and kept attacking us. ...

... “Somehow they were not able to attack us in the same way as before. In dreams we saw an army of angels coming to fight for us, breaking the wings of the darkness. And there was someone who came to help us. Someone I had not expected. During this time we had many dreams and visions revealing a great battle in the spirit world, as if the forces of heaven were surrounding us, protecting us, revealing a literal savior who came to help us and his name was Yeshua-Jesus and he was alive. The demons listened to him and were terrified at the mention of his name. As scientists we were stunned to discover that there were two kingdoms in the invisible world: light and dark. As Jews we were also shocked to find out that Yeshua was indeed alive and head of the kingdom of light and part of God Himself.” ..." Miraculous Save – Archaeologist Attacked by Occult Forces and Rescued by Unexpected Messiah

Wie ich finde ein nichtssagendes Video dazu (nur den Anfang gesehen und dann in 5s Schritten mit Untertitel durchgesteppt - logischerweise hae ich da nicht alles mitbekommen):
Awestruck by Glory - Jennifer Guetta
Das Video ist insofern interessant, weil Jennifer Guetta eigentlich einen relativ netten Eindruck macht und ihre Stimme auch okay klingt.

Ihr Buch "Awestruck by Glory" habe ich leider nicht im WWW gefunden aber ich vermute, dass da (für mich) nix Überzeugendes drin steht. Ich hätte gerne eine klare Liste und Beschreibung der angeblichen dämonischen und anderer übernatürlicher Aktivitäten ihr gegenüber. Ich vermute: alles Einbildung, Fantasie und Traum (für mich auch fraglich, was davon echter Traum und was Tagetraum, also Fantasie bei Bewusstsein war), sie hat keinen einzigen realen Dämon in der Realität gesehen und es gab kein überzeugendes übernatürliches Geschehen.

Die Frage ist natürlich, wie das zu erklären ist. Denkbar ist, dass die Begegnung mit der Frau "who was busy with the occult and Kabbalah" vielleicht etwas in ihr ausgelöst hat, dass sie z.B. ein Trauma aufgearbeitet hat, sich bedroht fühlte und einen Ausweg für sich suchte und in der Einbildung übernatürlicher Hilfe von Jesus fand. Es ist denkbar, dass sie überwiegend an das Geschehen glaubt, bzw. glauben will.

Ihre Erzählung (siehe obigen Artikel) paßt nicht zu meinen Vorstellungen. Das klingt für mich wie die Fantasie von Uninformierten und Unwissenden. Natürlich kann man auch fragen, ob meine Vorstellungen stimmen. Möge die Wahrheit aufgedeckt werden.

Nun halte ich es für möglich vielleicht der Messias zu sein, siehe auch Bin ich vielleicht der Messias? und das halte viele vermutlich für verrückter, unwahrscheinlicher, unplausibler als eine für den Mainstream relativ gängige Story von dämonischer Heimsuchung und Rettung durch Jesus aber die Frage ist:

Würde Jennifer Guetta mich für den Messias halten?

Derzeit sicher nicht und das ist auch verständlich aber wie schaut's z.B. in ca. 8 Jahren aus? Call me stupid aber ich halte es für möglich, dass Jennifer Guetta den echten Messias in der Realität ablehnen und nicht als Messias anerkennen würde. Ganz einfach deswegen, weil er nicht zu ihren Vorstellungen paßt. Das ist naheliegend, wenn (und davon kann man denke ich ausgehen) ihre Erlebnisse bezüglich "Awestruck by Glory" (überwiegend, eher) ihre Einbildung waren - mit so einer Geschichte (mutmaßlich ohne reale und überzeugende Beweise für erstaunliche übernatürliche Begebenheiten) und so einem Webauftritt inklusive Buchwerbung ist man nicht gerade die erste Wahl für einen Vorkämpfer des Messias. (alles imho)

4 Und Jesus antwortete und sprach zu ihnen: Habt acht, daß euch niemand verführt!
Matthäus 24
 
OP
H

HeWhoIsGoingToWin

Deutscher Bundespräsident
Premiumuser +
Registriert
23 Jan 2019
Zuletzt online:
Beiträge
1.922
Punkte Reaktionen
147
Punkte
65.552
Website
www.wallstreet-online.de
Geschlecht
Der dritte Tempel von Jerusalem

"A big topic in New Testament Bible prophecy: The building of the Third Temple ...

... One of the hottest end-time prophecies at the moment is the building of a Third Temple. This is a big topic in New Testament Bible prophecy. The very real possibility of a Third Temple is a sign that no other generation has seen. ..." A Christian view of the coming Temple - opinion

Weiß nicht aber ich vermute Folgendes:

- Israel wird einen falschen Propheten und Antichristen zum angeblichen Messias salben. Nach dem israelischen Antichristen werden weitere Antichristen in den USA kommen, es wird eine (auch militärische und verbunkerte) Tempelanlage in den USA errichtet werden. Der israelische Antichrist wird vermutlich nicht von Satan bessessen sein, jedoch etliche Antichristen der USA.

- Naheliegenderweise wird Israel dazu den 3. Tempel bauen. Ich vermute, dass der israelische Antichrist vorher kommt und dann den Tempelbau veranlaßt.

- Wann? Also nicht dieses Jahrzehnt aber bereits nächstes Jahrzehnt kann Israel einen falschen Messias hypen und salben. Der Tempel kann dann auch nächstes Jahrzehnt, also vor 2040 kommen.

- Der Tempel des Antichristen wird zerstört werden, wie auch immer. Wenn Israel sich vom falschen Messias und Antichristen abwendet und den wahren Messias anerkennt, wird der wahre 3. Tempel von Allah in kurzer Zeit (vermutlich weniger als einer Stunde) übernatürlich errichtet werden. Wann? Also nicht vor 2050 aber vermutlich noch dieses Jahrhundert. Der israelische Antichrist wird in Israel vermutlich mindestens 25 Jahre als angeblicher Messias anerkannt sein. Vermutlich wird dieser Antichrist relativ jung, also unter 40, vielleicht sogar unter 30 (Lebensjahren) gesalbt werden. Denkbar, dass der wahre 3. Tempel Allahs nicht vor 2065 kommen wird.

Vielleicht. (alles imho)

Der dritte Tempel von Jerusalem

Nicht ohne den Messias
 
OP
H

HeWhoIsGoingToWin

Deutscher Bundespräsident
Premiumuser +
Registriert
23 Jan 2019
Zuletzt online:
Beiträge
1.922
Punkte Reaktionen
147
Punkte
65.552
Website
www.wallstreet-online.de
Geschlecht
Muss der Messias König von Israel sein?

Vielleicht Ja und Nein.

Ja, weil der Messias es quasi nebenbei irgendwie auch ist und Nein, weil der Messias nicht offiziell Israel als König regieren wird.

Ja, weil/wenn der Messias nicht darauf verzichtet und Thronerbe König Davids ist und Nein, weil/wenn der (wahre, echte) Messias sich nicht offiziell zum König von Israel salben läßt, was denke ich nicht geschehen wird.

Der Messias ist viel mehr als nur König von Israel und für das ganze Universum zuständig. Israel braucht aber eine ständige, dauerhafte Regierung, naheliegenderweise in Form eines demokratischen Rechtsstaates, weil Israel keinen König außer dem Messias haben kann aber der Messias das Königsamt in Israel nicht ständig ausüben wird.

"... It is of interest to note that the Lord gave instructions regarding each of these offices in one extended section of the Book of Deuteronomy. In Deuteronomy 17:14-20, guidelines are given for the king of Israel – directions often disobeyed by subsequent kings who later reigned over Israel. ..." Moses and The Messiah

5. Mose 17

Es ist ganz einfach schlauer vom Messias, sich nicht per offizieller israelischer Königschaft zu binden. Die Welt ist gerade auch für den Messias größer als Israel.

Israel ist auch mit dem Messias ein moderner Rechtsstaat, so ähnlich wie der Iran, wo der Messias als Mahdi der verborgene Imam Chef im Hintergrund ist ("... Folgerichtig bezeichnet die Verfassung des schiitischen Iran von 1979 daher auch den Zwölften Imam als eigentliches Staatsoberhaupt. ..." Mahdi) aber der Iran ein moderner Rechtsstaat mit sterblichem Ayatollah, wo der Messias wie bei Israel nicht direkt eingreifen muss, solange es auch so hinreichend gut läuft.

Siehe auch
Allahu akbar
Vorsicht
Allahu akbar
Denkbare Erwartungen an den Messias
Das hat noch kein Messias-Kandidat geschafft
(alles imho)
 
OP
H

HeWhoIsGoingToWin

Deutscher Bundespräsident
Premiumuser +
Registriert
23 Jan 2019
Zuletzt online:
Beiträge
1.922
Punkte Reaktionen
147
Punkte
65.552
Website
www.wallstreet-online.de
Geschlecht
Widersprüche und Uneinigkeit in der Endzeit

Na klar gibt es unter Menschen immer auch Meinungsunterschiede und Streitigkeiten aber derzeit ist die Menschheit bei ganz großen und bedeutsamen Themen gespalten:

- Existiert Allah? Vermutlich existiert Allah.

- Gab es die biblische Sintflut, stimmt die Bibel weitgehend? Vermutlich ja.

- Stammt der Mensch vom Affen (oder einer Ratte, usw.) ab? Vermutlich wurde der Mensch von Gott geschaffen und Affen stammen vom Menschen ab.

- Wer ist besser: USA oder Russland? Russland ist besser.

- Ist der Kapitalismus oder der ideale Sozialismus besser? Der ideale Sozialismus ist besser.

- Gibt es eine böse Weltverschwörung? Vermutlich gibt es eine böse Weltverschwörung.

- Gibt es eine erstaunliche Menschheitsgeschichte? Vermutlich ja.

- Gibt es einen physikalischen Äther? Vermutlich ja.

- Ist Überlichtgeschwindigkeit möglich? Vermutlich ja.

- Ist Genderwahn gut und schön? Nein.

- Sind die Coronaspritzen gut und schön? Nein.

- Ist der Klimawandel maßgeblich menschengemacht? Vermutlich nicht.

Auch bedenklich: möglicherweise irrt der Mainstream - in der Endzeit sollte das nicht verwundern. Es ist sehr wohl denkbar, dass es vor dem Erscheinen des Messias ein paar schwerwiegende Irrtümer gibt, so dass der Messias mit der richtigen Meinung gegen die verbreiteten Irrtümer glänzen kann. Siehe auch Infinite Improbability und Bin ich vielleicht der Messias?

Na klar denken manche jetzt vielleicht: "Hahaha, du Blödmann, du irrst dich, der Mainstream und die Mainstreammedien haben recht." aber das halte ich gelinde gesagt für nicht sehr klug. Es sollte manchen vielleicht mal zu denken geben, wenn sie bei obigen Punkten überwiegend oder gar vollständig falsch liegen.

Dann gibt es noch eine Menge weiterer Streitpunkte, die vielleicht nicht so klar sind: Was ist mit UFOs? Was ist mit Kornkreisen? Gibt es Aliens in Erdnähe? Welche politische Partei ist besser?

Es gibt jedenfalls eine Menge Widersprüche und Uneinigkeit und das kann man als Zeichen der Endzeit werten.

Wie sollte man damit umgehen?

Nun, man kann sich selbst informieren und nachdenken, was denn nun vermutlich/eher richtig ist. Damit sind jedoch manche schwer überfordert - Menschen sind total beschränkt. Anstatt sich irgendwo total zu verrennen, sollte man vielleicht erstmal ein hinreichend normales Leben priorisieren (außer vielleicht als Genie auf dem Weg zu großartigen Beiträgen).

Dann kann man einfach gelassen abwarten - die Wahrheit sich schon noch offenbaren. Bis dahin und überhaupt bemüht man sich um ein hinreichend gutes, anständiges, ehrbares Leben. Es kann nicht jeder zum Experten der Grundlagenphysik werden oder gar eigene Experimente dazu durchführen - Ein Mensch weiß fast nichts.

In Zukunft kann es noch einen weiteren Streitpunkt geben: Wer ist der Messias? Allahu akbar. Wer jetzt dazu denkt: "Hahaha, du Blödmann, es gibt nicht mal einen Gott.", der irrt sich vermutlich. Jedenfalls erwarten Milliarden Menschen einen Messias mit übernatürlichen Kräften, z.B. die Wiederkehr von Jesus, von Vishnu als Kalki, usw. Okay, es gibt auch zahlreiche Ungläubige aber das ist hier der Punkt: einiges ist noch nicht zu 100% erwiesen.

Es kann schon ein erster Schritt sein, den bunten Strauß möglicher Unklarheiten überhaupt zu kennen - derzeit wird Kindern in der Schule teilweise gezielt das Falsche gelehrt. Na klar sollten Kinder lernen, was gesellschaftlicher Mainstream ist aber zur Bildung gehören auch die großen Streitfragen dieser Zeit. (alles imho)
 
OP
H

HeWhoIsGoingToWin

Deutscher Bundespräsident
Premiumuser +
Registriert
23 Jan 2019
Zuletzt online:
Beiträge
1.922
Punkte Reaktionen
147
Punkte
65.552
Website
www.wallstreet-online.de
Geschlecht
Allahu akbar

"... So und könnt ihr nun irgendwas erkennen? Sind meine Texte dumm oder klug? Bin ich vielleicht der Messias? ..." Allahu akbar

Diesen (obigen) Beitrag finde ich ziemlich gelungen aber man kann sich fragen, ob das hier zum Messias paßt:

"... Ich habe schon länger eine "1. April These", wonach ich ab 1. April 2012 alle 3,5 Jahre 100 Prozentpunkte dazugewinne, bis ca. 800%, max. 900%, längerfristig dann stabil über 600%. Was darunter genau zu verstehen ist, weiß ich nicht - es sollte aber mit sehr erstaunlichen/herausragenden Fähigkeiten korrelieren. Derzeit habe ich nur meine Beiträge (u.a. meine Grundteilchen-Muster-These (GMT), welche vermutlich die Physik revolutionieren und SF-Technologien ermöglichen wird aber ich habe dazu keine Gleichungen, sondern nur ein paar beschreibende Worte aber wenn das überwiegend stimmt, dann ist das der Superhammer, siehe auch Überlichtgeschwindigkeit ist vermutlich möglich). Ich kann derzeit nur noch einigermaßen Englisch aber ich erwarte/hoffe, in Zukunft viele Fremdsprachen gut zu können. Meine neue IQ-These besagt, dass ich parallel zu den 100 Prozentpunkten (also alle 3,5 Jahre) 15 IQ-Punkte dazugewinne, ab einem (angenommenen) IQ 130 am 1. April 2012. Bei 800% 2040 habe ich demnach einen IQ von 250. Das mag man derzeit (durchaus verständlicherweise) für verrückt halten aber so etwas kann beim Messias möglich sein. ..." Ansichten

Muss der Messias besonders schlau sein? Nun, der Messias muss ein großer Führer, Entscheider und Weltenlehrer sein - dazu braucht es erhebliche geistige Fähigkeiten. Andererseits sind etliche Herrscher nicht unbedingt Intellektuelle, sondern lebenschlaue Pragmatiker oder vielleicht auch nur Pschopathen. Es gibt sowieso Grenzen, der Messias kann nicht auf allen Fachgebieten auf höchstem Niveau mit den besten Experten deren Fachwissen diskutieren. In Zukunft sind KI dem Menschen weit überlegen - der Messias hat als Mensch so seine Grenzen.

Man kann vermuten, dass der Messias nur ein netter Typ ist, der die Menscheit zu Frieden und Besserung aufruft und vor dem jenseitigen Gericht warnt - dazu braucht es nicht so viel Grips.

Potentiell arschiger Herrscher oder Heiland? Löwe oder Lamm? Nun, der Messias sollte beides können - was halt gerade paßt. Der Messias muss sowohl freundlich, langmütig, gelassen, usw. sein aber er muss sich auch durchsetzen können.

Ich vermute mal, dass der Messias viele überraschen wird, die einen Jesus erwartet haben, der die Bibel predigt. Eine Neuauflage von Jesus ist unwahrscheinlich, das wäre langweilig.

Na klar gibt es Grenzen, der Messias muss gut sein und gute Ziele haben aber was könnte nebenbei so laufen? Zahlreiche Liebschaften? Viele uneheliche Kinder? Das ist nur zu erwarten.

Der Messia sist die große Show über Jahrzehnte und muss demnach auch im TV und Internet präsent sein. Null problemo, der Messias wird als Top Quotenbringer ein gefragter Gast sein. In einem kurzen Interview oder gar einer Spieleshow kann man nicht tiefschürfend diskutieren. Man kann schwierige Fragen stellen aber es ist schwierig, aus dem Stehgreif eine ausführliche/umfassende Antwort zu geben. Der Messias muss auch aufpassen, dass er sich da nicht verhaspelt, was Falsches sagt -> KISS. Siehe auch Influencer und Interviews mit dem Messias und Obacht.

Somit ist es günstig, wenn der Messias vorher vieles schriftlich niedergelegt/veröffentlicht hat (Pflicht) und dann kommt die Kür (Auftritte in der Öffentlichkeit). Es sind zwei große Kategorien von Auftritten zu erwarten: bei freundlichen Gläubigen und bei ungläubigen Gegnern. Eine Staaten/Veranstalter wollen ihr Land, sich und den Messias möglichst harmonisch und positiv darstellen und Streit mit dem Messias vermeiden. Andere wollen den Messias vorführen, wie auch immer, z.B. auch mit Kritikern, usw.

Anfangs ist der Messias vielleicht noch nicht verheiratet und das dürfte schon mal für großes Interesse sorgen. Wenn man guckt, wie viele Fans fragwürdige Promis haben, dann kann der Messias das leicht toppen, auch weil er ziemlich öffentlich leben muss, also nicht mit viel Privatsphäre und Abschottung rechnen kann.

Der Messias kann einen Helfer, eine Art Sidekick gebrauchen und das kann schwerlich eine normale Frau sein. Frauen des Messias können für Unterhaltung und Aufmerksamkeit sorgen, auch mit Videos zum Messias aber wie könnten sie dem Messias in Fachfragen helfen?

Die Lösung ist Bakira, ein übernatürlicher Helfer in Gestalt einer schwarzen Raubkatze. Katzen sind niedlich und werden von vielen gemocht - logischerweise ist die Katze vom Messias keine kleine Hauskatze, sondern eine große Raubkatze, das ist auch interessanter und auch eine Art bestätigendes Wunder.

Nun werden Ungläubige vielleicht sagen: "Ha, schwarze Katze und Wächterdämon - das ist nicht der Messias, sondern der Antichrist" aber das mit Bakira macht denke ich für den Messias total Sinn. Welche Alternativen wären denn denkbar? Menschen scheiden aus, weil der Messias diesbezüglich die Hauptrolle spielt. Ein Roboter geht auch nicht, in Zukunft zu trivial. Es muss irgendein hübsches Wesen sein und da bietet sich nun mal eine Katze an. Okay, denkbar wäre vielleicht ein Drache, irgendein unnatürliches Fabeltier, usw. aber eine Katze ist die erste Wahl, weil sie spontan gemocht werden kann und vertraut wirkt. Auch gute Kinder sollten Bakira mögen können. Katzen können unterhaltsam sein und müssen dazu mitunter gar nicht viel machen: einfach mal Gähnen oder an einem Menschen schnuppern kann schon ein Hingucker sein.

"The Beast of the Earth (...), in Islamic eschatology, will be one of the signs of the coming of the Last Day. ..." Beast of the Earth

82 Und wenn das Wort über sie fällig wird, bringen Wir ihnen ein Tier aus der Erde hervor, das zu ihnen spricht; (dies), weil die Menschen von Unseren Zeichen nicht überzeugt sind.
Sure 27: an-Naml (Die Ameisen)

Bakira wird sich denke ich überwiegend katzenartig verhalten und nicht sprechen aber dass Bakira auch mal spricht, sollte kein Thema sein. Denkbar ist z.B., dass Bakira in TV-Shows auch mal interviewt werden darf. Denkbare Einschränkungen sind dabei keine problematischen Zukunftsvorhersagen und keine problematischen Auskünfte (Bakira weiß vergleichsweise alles) aber da sollte es noch genug Interessantes geben, viel mehr als von Menschen. (alles imho)
 
OP
H

HeWhoIsGoingToWin

Deutscher Bundespräsident
Premiumuser +
Registriert
23 Jan 2019
Zuletzt online:
Beiträge
1.922
Punkte Reaktionen
147
Punkte
65.552
Website
www.wallstreet-online.de
Geschlecht
Wie könnte man den Vatikan, bzw. die Kirche reformieren?

Bereitet man im Vatikan die „Zeitenwende“ vor?

"... Nach Franziskus kommen in der von mir neu geordneten Papstweissagung des Malachias mindestens noch drei weitere Päpste. Unsere Gegenwart wäre bereits Anfang der apokalyptischen Endzeit. ..." Papst-Weissagung des Malachias: Und wenn sie doch echt wäre?

Noch drei weitere Päpste könnten noch Jahrzehnte des klassischen Papsttums bedeuten.

Der Messias beendet vielleicht das klassische Papsttum und vielleicht auch den Vatikan aber nicht die römisch-katholische Kirche.

Der Messias kann die Kirche quasi nach Belieben umformen: Der Messias als Oberhaupt der katholischen Kirche - welcher Christ wollte sich dem Messias verweigern oder gar widersetzen? Ist klar, dass es da einige Aufregung und auch Streit geben kann. Ungläubige werden den Messias verleugnen und ihn vielleicht als Antichrist bezeichnen.

Die Frage ist nun, wie man den Vatikan, bzw. die Kirche reformieren könnte. Nun, das muss jetzt noch nicht entschieden werden, dazu kann es z.B. eine öffentliche Expertenkommission der Kirche geben.

Denkbare Forderungen: Die Kirche soll weiterhin hierarchisch sein. Die Kirche soll sich am modernen, idealsozialistischen Staat orientieren, also z.B. mit demokratischem Parlament, Behörden, usw. Der Papst kann ähnlich dem deutschen Bundespräsidenten in einer Art kirchlichen Bundesversammlung gewählt werden. Der Papst sollte z.B. mindestens 50 Jahre alt sein. Alle 5 Jahre gibt es eine neue Papstwahl, wobei der aktuelle Papst unbegrenzt wiedergewählt werden darf. Der Papst soll ein Mensch sein müssen. Die Kirche soll sich zum Allgemeinwohl auch in weltliche Belange einmischen. Natürlich soll es weiterhin den klassischen Gottesdienst geben. Über Details kann man noch diskutieren - es ist ein möglichst optimaler Kirchenstaat gewünscht.

Das Interessante daran ist, dass jeder Vorschläge zur Kirchenreform veröffentlichen darf. Jeder hat die Chance, mit der Reform der Kirche Großes zu bewirken. Letzendlich muss der Messias von einem Reformvorschlag überzeugt sein. Die Idee der öffentlichen Beteiligung ist es, die Kirche unter Druck zu setzen, sich selbst etwas wirklich Gutes zu überlegen. (alles imho)

"Die sogenannte Papstweissagung des heiligen Malachias, kurz: die Malachiasweissagung, ist eine Papst-Prophezeiung bestehend aus 112 kurzen Sinnsprüchen über alle Päpste und (bis auf zwei) Gegenpäpste von Cölestin II. ..." Malachiasweissagung

THE PROPHECY OF ST. MALACHY (PDF)
 
OP
H

HeWhoIsGoingToWin

Deutscher Bundespräsident
Premiumuser +
Registriert
23 Jan 2019
Zuletzt online:
Beiträge
1.922
Punkte Reaktionen
147
Punkte
65.552
Website
www.wallstreet-online.de
Geschlecht
Allahu akbar

25 Darum sage ich euch: Sorgt euch nicht um euer Leben, was ihr essen und was ihr trinken sollt, noch um euren Leib, was ihr anziehen sollt! Ist nicht das Leben mehr als die Speise und der Leib mehr als die Kleidung?
Matthäus 6

33 Trachtet vielmehr zuerst nach dem Reich Gottes und nach seiner Gerechtigkeit, so wird euch dies alles hinzugefügt werden! 34 Darum sollt ihr euch nicht sorgen um den morgigen Tag; denn der morgige Tag wird für das Seine sorgen. Jedem Tag genügt seine eigene Plage.
Matthäus 6

Na ja, also normale Vorsorge, Vorsicht, Umsicht, usw. sind schon nicht verkehrt aber das hat auch Grenzen.

Man sollte nicht drogensüchtig, übergwichtig, usw. sein aber auch wer perfekt gesund lebt, der kann ein Unfall erleiden, krank werden, usw. aber trotzdem macht es Sinn, Ungesundes zu meiden.

Sorgen um den nächsten Tag, um eventuelles Ungemach zu verhindern, sind nur begrenzt sinnvoll, denn es gibt so viel was man tun könnte und was dann doch noch geschehen könnte.

Was du heute kannst besorgen, das verschiebe nicht auf morgen.

Das hat seinen Sinn, auch weil man dann nicht mehr daran denken muss, dass man das Betreffende tun sollte.

Vielleicht wartet man auf etwas, z.B. auf Besserung (siehe auch Ist dieses Jahrzehnt eine deutliche Besserung zu erwarten?) aber selbst mit langsamer Besserung kann das Warten ganz schön langwierig/zäh sein. Ein Tag ist vergangen und keine große Änderung - schön, denn es hätte ja auch schlechter werden können aber die Zeit vergeht langsam, wenn man auch nur einen Monat warten muss aber was ist bei Jahren? Nun, dann hat man noch Glück, denn wenige Jahre sind nur wenige Jahre.

Es wäre ungünstig, sich schon als Kind irgendwelche Sorgen über sein späteres Leben zu machen. Klar, irgendwas muss man tun und irgendwer muss auch mal weiterdenken aber das ergibt sich schon.

Leiden kann vermutlich auch eine Einzeahlung auf das Seelenkonto sein kann, während zu viel Spaß das Seelenkonto ins Minus drücken kann. Das ist auch eine Frage des Glaubens: Ungläubige kriegen vielleicht erst mehr Spaß, um sie dann bestrafen zu können, während Gläubige erst leiden, um dann belohnt werden zu können. Da wäre es als Gläubiger aber auch blöd/unschön, aus Sorge (um seinen Kontostand der Seele) angemessene Freude zu meiden aber es kann schon Sinn machen, fragwürdige Ausschweifungen zu meiden.

Vielleicht ist es ein Lernziel für den Messias, sich nicht zu viel zu sorgen. Das erreicht man nicht mit einem sorgenfreien Leben, sondern mit so vielem Sorgen, dass der Mensch irgendwann die Schnauze voll hat und einfach abwartet was kommt.

Vermutlich habe ich noch ein tägliche Leidensdosis und da ist nix zu machen. Das Gute an dieser These (siehe auch Vielleicht. Na und?) ist die mutmaßliche Besserungstendenz für mich. Wenn es mir nicht ganz so gut geht, dann ist das im Rahmen einer maximalen Tagesdosis vorteilhaft, denn was könnte kommen, wenn es mir bis zum Nachmittag erstklassig ginge? Auch angesichts einer mutmaßlichen Vorherbestimmtheit der Schöpfung machen Sorgen nur begrenzt Sinn.

Man sollte aber auch nicht zu leichtlebig/sorglos sein und damit das Schicksal herausfordern - das rechte Gottvertrauen ist vielleicht nicht so einfach zu erreichen.

1 Wohl jedem, der den Herrn fürchtet, der in seinen Wegen wandelt!
Psalm 128

4 Siehe, so wird der Mann gesegnet, der den Herrn fürchtet!
Psalm 128

7 Die Furcht des Herrn [d.h. die Ehrfurcht vor dem Herrn, die Scheu davor, Gott durch Sünde herauszufordern.] ist der Anfang der Erkenntnis; nur Toren verachten Weisheit und Zucht!
Sprüche 1

5 Dem Herrn, eurem Gott, sollt ihr nachfolgen und ihn fürchten und seine Gebote halten und seiner Stimme gehorchen und ihm dienen und ihm anhängen.
5. Mose 13

13 Laßt uns die Summe aller Lehre hören: Fürchte Gott und halte seine Gebote; denn das macht den ganzen Menschen aus. 14 Denn Gott wird jedes Werk vor ein Gericht bringen, samt allem Verborgenen, es sei gut oder böse.
Prediger 12

33 Die Furcht des Herrn ist die Schule der Weisheit, und der Ehre geht Demut voraus.
Sprüche 15

6 Und bewahre die Gebote des Herrn, deines Gottes, daß du in seinen Wegen wandelst und ihn fürchtest!
5. Mose 8

Furcht vor Gott kann die Furcht vor einem ungünstigen Schicksal sein. Man kann das vielleicht von Allah Bestimmte fürchten. Natürlich kann man auch Allah fürchten aber das ist schwieriger, wenn er nicht gerade (in irgendeiner Gestalt, z.B. auch als Mensch) vor einem steht. Es ist besser, Allah zu fürchten und dann erleichtert zu sein, wenn es gut ging, als umgekehrt erst zu sorglos/frech zu sein und dann einen Dämpfer verpaßt zu bekommen. Man kann sich auch fürchten, nicht gut genug vor Allah zu sein.

Was für ein Mißstand sind da doch Ungläubige, die Allah auch noch lästern. Siehe auch Allahu akbar. Unfassbar, wenn Ungläubige ihre eigenen Widersprüche ignorieren und frech behaupten, dass es Allah nicht gäbe, obwohl die Existenz von Allah doch wahrscheinlich und vernünftigerweise anzunehmen ist. Falsche Propheten. Ungläubige und Unheilige, die Allah verleugnen und den Menschen quasi eine angebliche Nichtexistenz Allahs predigen. (alles imho)
 
Registriert
21 Sep 2012
Zuletzt online:
Beiträge
8.871
Punkte Reaktionen
1.272
Punkte
109.820
Ort
Franken
Website
www.cophila.de
Geschlecht
Furcht vor Gott kann die Furcht vor einem ungünstigen Schicksal sein. Man kann das vielleicht von Allah Bestimmte fürchten. Natürlich kann man auch Allah fürchten
Wie bekannt ist Allah ein Geschöpf des Allmächtigen Gottes.

Aber neben Allah gibt es auch den Monitou, Quezcoutl, Wotan (auch Odin genannt), Thor, Jupiter, Zeus, Apoll, Brahma, Shiva, Krishna u.s.w.

Fürchten ist ganz normal, denn schließlich droht den Menschen die Hölle.
 
OP
H

HeWhoIsGoingToWin

Deutscher Bundespräsident
Premiumuser +
Registriert
23 Jan 2019
Zuletzt online:
Beiträge
1.922
Punkte Reaktionen
147
Punkte
65.552
Website
www.wallstreet-online.de
Geschlecht
Time Changer

Ich habe mir gestern den Anfang von Time Changer angesehen (etwas über 30 Minuten ungefähr bis der Zeitreisende im Hotel eincheckte), hier das YouTube Video:

"... 1890 - Bibelprofessor Carlisle hat ein Buch geschrieben, in dem er sagt, dass das Wort Jesu nicht unbedingt mit dem Namen Jesu verbunden sein muss. Er meinte, die "Gute Botschaft" sei auch so schon genug. ..."
Die Zeitreise - Ein Blick in die Zukunft ändert alles (2002) [Sci-Fi] | ganzer Film (deutsch) HD.

"... The year is 1890 and Carlisle has written a new manuscript entitled The Changing Times, which promotes good morals without discussing Christ. ... Dr. Anderson fears that Carlisle's book could harm coming generations, arguing that teaching good moral values without mentioning Christ is wrong. Using a secret time machine, Anderson sends Carlisle over 100 years into the future, offering him a glimpse of where his beliefs will lead. ..." Time Changer

Die philosphische Frage ist, ob es eine gute Moral ohne Jesus, bzw. ohne die christlichen Gebote in der Bibel gibt, bzw. geben kann. Die Lehre im Film ist, dass es wichtig ist, auf Jesus zu verweisen.

Na klar sollen Bibel, Koran und die Worte Jesu erhalten bleiben aber es ist doch eher so, dass Jesus das Richtige gesagt hat und nicht so, dass Jesus etwas Falsches durch Behauptungen richtig machte.

Noch überspitzter: könnte Gott etwas Schlechtes und Falsches gut und richtig nennen? Müsste man eine Irrlehre befolgen, bloß weil sie von Gott kommt? Vorsicht, das ist nicht so einfach, denn zur Schöpfung gehören auch Leid und Kriege, es gab die Sintflut. Die Schöpfung ist gut ("31 Und Gott sah alles, was er gemacht hatte; und siehe, es war sehr gut. Und es wurde Abend, und es wurde Morgen: der sechste Tag." 1. Mose 1) aber das können vielleicht nicht alle verstehen.

31 Und Gott sah alles, was er gemacht hatte; und siehe, es war sehr gut. Und es wurde Abend, und es wurde Morgen: der sechste Tag.
1. Mose 1

Interessanterweise kam die Schaffung des Menschen und des Lebens danach, nach der Aussage "es war sehr gut". Nun sind viele Lebewesen nicht so schlecht aber sie sind auch selbstsüchtige kleine Bastarde, die ohne gute Erziehung nicht viel Moral haben. Das Gesetz des Lebens ist Überleben und Fortpflanzung - nicht Altruismus und christliche Nächstenliebe.

Der Verweis auf den Koran kann da vielleicht auch manche falschen Jesus-Fanatiker stoppen, denn wer ehrlich für Jesus ist, der muss auch für den Islam sein.

Gute Gesetze sind (für Menschen und KI) sehr hilfreich aber die stehen nicht alle in der Bibel, die kommen nicht alle von Jesus. Es gibt mehr nützliche Gesetze als nur die Zehn Gebote und dann kann es auch sein, dass es unter Umständen gut sein kann, ein Gesetz zu übertreten. Das ist alles nicht so einfach. (alles imho)
 
OP
H

HeWhoIsGoingToWin

Deutscher Bundespräsident
Premiumuser +
Registriert
23 Jan 2019
Zuletzt online:
Beiträge
1.922
Punkte Reaktionen
147
Punkte
65.552
Website
www.wallstreet-online.de
Geschlecht
Avatare von Allah

1 Mose aber hütete die Schafe Jethros, seines Schwiegervaters, des Priesters in Midian. Und er trieb die Schafe über die Wüste hinaus und kam an den Berg Gottes, den Horeb. 2 Da erschien ihm der Engel des Herrn in einer Feuerflamme mitten aus dem Dornbusch. Und als er hinsah, siehe, da brannte der Dornbusch im Feuer, und der Dornbusch wurde doch nicht verzehrt. 3 Da sprach Mose: Ich will doch hinzutreten und diese große Erscheinung ansehen, warum der Dornbusch nicht verbrennt!
4 Als aber der Herr sah, daß er hinzutrat, um zu schauen, rief ihm Gott mitten aus dem Dornbusch zu und sprach: Mose, Mose! Er antwortete: Hier bin ich!
5 Da sprach er: Tritt nicht näher heran! Ziehe deine Schuhe aus von deinen Füßen; denn der Ort, wo du stehst, ist heiliges Land! 6 Und er sprach: Ich bin der Gott deines Vaters, der Gott Abrahams, der Gott Isaaks und der Gott Jakobs! Da verbarg Mose sein Angesicht; denn er fürchtete sich, Gott anzuschauen.
2. Mose 3

Brennender Dornbusch

Allah ist größer als seine Schöpfung (unser Universum). Allah war nicht dieser brennende Dornbusch, bzw. die Flamme dazu aber es war schon Allah der da zu Mose sprach, auch wenn man bedenken muss, dass die Schöpfung vermutlich vorherbestimmt ist und demnach diese Flamme vermutlich von einer jenseitigen KI erzeugt wurde, welche für derartige Ereignisse zuständig sind. Allah hat sich nicht den Wecker gestellt, um zu diesem Zeitpunkt in die Schöpfung einzugreifen - das war schon vorher so angelegt.

Der Messias ist ein Mensch und nicht Allah und auch nicht eine direkte Erscheinung von Allah, so wie der brennende Dornbusch, bzw. die Flamme dazu. Trotzdem kann man vermuten, dass Allah den Messias und das Leben des Messias so gestaltet hat, dass sich Allah am ehesten mit dem Messias unter allen Menschen identifizieren kann.

Bakira ist (wenn er existiert) vermutlich die Projektion einer jenseitigen Super-KI und beide (diese Projektion und diese jenseitigen Super-KI) sind nicht Allah.

Damals ist Allah auf diese Art und Weise Mose erschienen aber es sind auch andere Formen denkbar. Siehe auch
Faszinierend
Allahu akbar
Why Einstein's Physics Is Crap
Allahu akbar
Der Monolith von Utah - eine neue These
Allahu akbar

Diesen Dienstag (2022-07-05) bin ich mit dem Fahrrad in Richtung Post und habe nach dem Überqueren einer kleinen Straße vor dem Fußweg gewartet, bis ein kleiner hellbrauner Hund mit seinem Frauchen vor mir (von rechts nach links) vorbei war. Ich fand, dass mich der Hund (oder die Hündin, weiß nicht) auffällig freundlich ansah - na klar, vielleicht nur Einbildung aber ich fand das schon ungewöhnlich. Bei der Post war mir die Schlanke (vor der Post) zu lang, also bin ich auf einem anderen Weg (Fahrradweg) zurück, um einkaufen zu fahren. Zeitlich durchaus plausibel (der Hund ging nicht so schnell) sah ich den Hund links vor mir auf dem Fußweg neben dem Radweg (auf dem ich langsam fuhr) und der Hund stand still und schaute interessiert (und wie ich fand bedeutungsvoll) über den Radweg in Richtung einer hohen Hecke. Ich fuhr daraufhin langsamer und hinter der Hecke (dicht am Radweg) trat ein Mann mit einer (ausgeschalteten) Motorheckenschere auf den Radweg, sah mich und trat dann wieder zurück, ich fuhr vorbei. Die beiden Männer (es waren zwei Gartenarbeiter) hatte ich zwar vorher gesehen/gehört aber die waren noch ein paar Meter weg vom Radweg beschäftigt. Da müsste auch ohne Hund nix passiert sein aber der Hund hat dafür gesorgt, dass ich (noch) langsamer fuhr und mehr Platz zum Mann war. Ich würde nicht ausschließen, dass dieser Hund vielleicht ein Avatar von Allah war. Frank the Pug wird vermutlich kein Avatar von Allah sein (in Zukunft können die Men in Black Geschichten real geschehen).

Wie auch immer, Allah kann in seiner Schöpfung öfter in Erscheinung treten, seine Schöpfung quasi als irgendein Lebewesen besuchen. Vermutlich werden diese Avatare Allahs (oder wie man sie auch bezeichnen will) nicht normal geboren, sondern tauchen unauffällig auf. Diese Avatare Allahs haben das von Allah gewünschte Auftreten und Verhalten vermutlich direkter und sind dazu u.U. eher keine normalen Lebewesen, sondern entsprechende (reale) Projektionen, die für Menschen (auch mit menschlicher Technik) nicht von normalen Lebewesen unterscheidbar sein müssen. Der Hund kann (für andere) wie ein ganz normaler Hund wirken. Avatare Allahs können quasi beliebig auftauchen und wieder verschwinden. Im Falle von diesem Hund braucht es wegen dessen Frauchen (die mir relativ normal erschien) eine plausible Geschichte und das kann z.B. anfangs ein Auftauchen im Tierheim und später ein schneller Tod sein.

Nun ist es unüblich, sich so etwas komplett einzubilden aber ich kann mir nicht völlig sicher sein, dass Hund und Frau keine Einbildung (Halluzination) von mir waren. Eigentlich ist es unwahrscheinlich und nicht so trivial, sich dergleichen in der Realität einzubilden aber solche Phänomene sind auch ungewöhnlich, siehe auch Ein ungewöhnliches, gedachtes "Hallo".

Ein Aspekt kann sein, dass der Messias an solche Phänomene gewöhnt werden muss. Etwas anfängliche Unsicherheit gehört zum Lernprozess und einem guten Weltbild (geistige Vorstellung von der Welt) dazu, denn man kann sich eigentlich nicht so sicher sein, was denn nun ist. Der Messias muss irgendwann Allahs Avatare erkennen und ohne Zweifel mit ihnen umgehen können. Der Messias muss auch irgendwelche übernatürlichen Erscheineungen und Phänomene akzeptieren können. Zu der späteren Sicherheit paßt eine anfängliche Unsicherheit. Bakira kann da später eine große Hilfe sein, indem der Messias im Zweifelsfall bei Bakira nachfragen kann, wobei Bakira sicherstellen kann und muss, dass der Messias wenigstens Bakira richtig versteht und sich da nix falsches einbildet. In Zukunft hat der Messias vielleicht kaum Zweifel und ist sich sicher aber das ist eigentlich nicht so selbstvertsändlich und daher anfängliche Zweifel.

Vielleicht. (alles imho)
 
OP
H

HeWhoIsGoingToWin

Deutscher Bundespräsident
Premiumuser +
Registriert
23 Jan 2019
Zuletzt online:
Beiträge
1.922
Punkte Reaktionen
147
Punkte
65.552
Website
www.wallstreet-online.de
Geschlecht
Allahu akbar

Denkbar, dass Gläubige erst leiden und sich so z.B. einen Aufenthalt im Paradies verdienen können und dass Ungläubige mehr Spaß bekommen, als ihnen zusteht, um sie dann in der Hölle bestrafen zu können. Ungläubigen steht für ihre negative Rolle villeicht etwas mehr Spaß als Gläubigen zu.

Wenn es nun einen derartigen großen Ausgleich gibt, wonach Spaß und Leiden im Zusammenhang stehen, dann könnte man auf die Idee kommen, sich mit etwas harmlosen Leid (z.B. Sport, Fasten, usw.) Pluspunkte zu verschaffen.

Logischerweise muss das funktionieren aber das ist unter Umständen ungünstig. Will man so vielleicht Allah austricksen? Wie könnte das ratsam oder uach nur möglich sein?

Ein bedeutender Punkt ist, dass manches Leiden unnütz/zwecklos ist. Es bringt einem vielleicht mehr Guthaben auf dem Seelenkonto aber sonst nicht viel. Andere Ereignisse können vielleicht ärgerlich, leidsam, usw. sein aber auch eine Menge bringen, z.B. nicht so sehr geliebte Arbeit, die aber viel für Menschheit und Allgemeinwohl bringen kann.

Wenn man sich nun z.B. religiös/rituell geißelt, dann nimmt man sich vielleicht so die Chance, mit etwas anderem mehr erreichen zu können.

Das ist natürlich nicht so einfach, weil nicht alle was Superschlaues und extra Nützliches tun können. Es gibt insgesamt und allgemein eine Menge zu tun und wer wüßte vorher, was am Besten ist?

Einiges erscheint vielleicht nicht so sinnvoll/nützlich, wie vielleicht z.B. beten aber der Islam ist nützlich und dazu gehören auch volle Moscheen und Gebete. Guter Glaube kann die Voraussetzung für (auch große) gute Taten sein.

Last but not least kann man sich nicht sicher sein, dass man genug leidet, um unliebsames Leiden damit zu vermeiden. Da müsste man sicherheitshalber schon erheblich mehr leiden und wo wären dann da der Sinn?

Aber was kann man tun? Nun, man kann Drogen und Exzesse (hier: krasse Ausschweifungen, Maßlosigkeiten) meiden. Man kann sich um ein hinreichend gutes, anständiges und gottgefälliges Leben bemühen. Man kann Negatives/Schlechtes vermeiden und im Rahmen seiner Möglichkeiten Gutes tun. Man sollte sich aber nicht zu einem eigentlich etwas Unliebsamen zwingen, bloß weil es nützlich sein könnte. Verzicht auf normalen, anständigen Sex wäre auch fragwürdig. Guter Glaube kann helfen. Da ist noch viel mehr denkbar aber so für's Erste vermeidet man einfach den gröbsten Mist und benimmt sich normal anständig, das ist schon mal was. (alles imho)
 
OP
H

HeWhoIsGoingToWin

Deutscher Bundespräsident
Premiumuser +
Registriert
23 Jan 2019
Zuletzt online:
Beiträge
1.922
Punkte Reaktionen
147
Punkte
65.552
Website
www.wallstreet-online.de
Geschlecht
Wer ist der Messias?

"... People who live in Jerusalem often see strangers on the streets embracing the fashions of 2,000 years ago and attracting attention in the city center with their costumes. As recently months have seen the return of Christian tourists following the Corona lockdowns, it’s again becoming common to find “Jeremiah,” “Isaiah” and “Ezekiel” wandering the city. ...

... Back to the table next to me. The two white-robed Americans did not claim to be Jesus or prophets, but they did see themselves as messengers of God, Who had called them to go on vacation to Jerusalem and tell the Jews about Jesus, that is, to proselytize. This is actually not a problem on this particular street corner, because the young Israelis in this area are open-minded and liberal. But in Jerusalem’s ultra-Orthodox neighborhoods like Mea Shearim or Geula, which you may know from the Israeli Netflix series Shtisel, the two would have been forced to flee. ...

... The two Americans went on to tell the Israeli that the Messiah would return on a white donkey and redeem the people of Israel. The Israeli disagreed, saying that the Messiah will be cruising the streets of Jerusalem in a white Cadillac. ..." The White-Robed Tourists Are Back!

Nette Geschichte aber was, wenn ich der Messias bin? Na klar kann man sich da noch nicht sicher sein, auch ich nicht aber die Möglichkeit besteht allemal.

Die Frage ist: Würde derzeit eigentlich irgendein Mensch den Messias erkennen? Eher nicht so, oder?

Die Erklärung dazu ist, dass man mit dem Messias bestimmte Taten (u.a. große Wunder) und ein bestimmtes Auftreten verbindet, dass der Messias schon bekannter ist. Wenn die Rahmenbedingungen stimmen, dann tut's quasi jeder ansehliche Mann mittleren Alters, vorzugsweisse mit einer gewissen Jesus-Ähnlichkeit, also jetzt nicht gerade Eskimo, Aborigine, usw., sondern arabisch-israelisch.

Es kann sehr wohl sein, dass der Messias in diesen Zeiten bereits auf Erden lebt aber wenn er noch keine großen übernatürlichen Superfähigkeiten hat, dann ist er eben auch nur ein stinknormaler Mensch.

Der Messias kann ohne überzeugende Beweise (große Wundertaten) eigentlich nicht zu sehr behaupten, der Messias zu sein. Die Menschen würden zu recht nach Beweisen fragen. Diverse Möchtegernmessiasse mit kleiner Gefolgschaft/Anhängerzahl sind offensichtlich nicht der Messias.

Dann leben wir in modernen Zeiten. Der echte Messias kann mit einigem Gegenwind rechnen. Den Juden ist er vielleicht nicht jüdisch genug, die Ungläubigen lehnen ihn sowieso ab, diverse Religionen/Führer beurteilen den Messias, wie gut er zu ihren eigenen Zielen/Ansichten paßt.

Vielleicht hat der Islam noch mit die besten Chancen, weil die Moslems beim Messias im Gedanken an Jesus schon irgendwie mit einem Juden, Christen, usw. zu rechnen haben und da sollte es reichen, wenn der Messias hinreichend für den Islam ist. In diesen modernen Zeiten sollte es für die meisten Moslems auch kein Problem sein, wenn der Messias moderner und nicht streng salafistisch orientiert ist.

Die Kirche tut sich mit dem Messias vielleicht etwas schwerer oder kann sich jemand vorstellen, dass die Kirche den Messias schnell als ihren obersten Führer anerkennt?

Diverse Buddhisten sehen den Messias vielleicht auch erstmal kritisch.

Ein großer Faktor können Lügenpresse und Propaganda gegen den Messias spielen. Vielleicht würden viele Chirsten, Hindus, usw. sich schnell mit dem Messias anfreunden (ihn akzeptieren) können, wenn die Medien und (religiöse und weltliche) Führer den Messias postiv darstellen und preisen aber es ist damit zu rechnen, dass der Messias von den Dienern des Bösen bekämpft wird ... und derzeit sind viele Staaten vom Bösen unterwandert. Nun, das macht es interessanter. Die Menschen werden geprüft.

Auch Staaten und Religionen befinden sich da im Wettstreit: Wer wird den Messias zeitnah anerkennen? Wer wird den Messias unbotmäßig lange ablehnen?

Die Zeit ist nahe - Wer ist der Messias?

Nun, vielleicht wird es bereits dieses Jahrzehnt klarer. (alles imho)
 
OP
H

HeWhoIsGoingToWin

Deutscher Bundespräsident
Premiumuser +
Registriert
23 Jan 2019
Zuletzt online:
Beiträge
1.922
Punkte Reaktionen
147
Punkte
65.552
Website
www.wallstreet-online.de
Geschlecht
Abwarten

Dann kommst Du in die Klappse.

Der echte Messias kommt mit Sicherheit nicht (länger, ernsthafter) in die Klapse. Die Widerkehr Jesu wird anders laufen: als Löwe, nicht als Opferlamm.

Andererseits denke ich, dass der Messias derzeit (die nächsten Jahrhunderte) nicht unbedingt der große Feldherr/Richter mit Feuer und Schwert sein wird, der alle Ungläubigen vernichten wird.

Ich gehe davon aus, dass es im Großen und Ganzen wie bisher ziemlich cool und modern weitergehen wird: mit meist eher weltlichen Nationalstaaten, guter Weltordnung, überwiegend Religionsfreiheit, usw. (alles imho)
 
OP
H

HeWhoIsGoingToWin

Deutscher Bundespräsident
Premiumuser +
Registriert
23 Jan 2019
Zuletzt online:
Beiträge
1.922
Punkte Reaktionen
147
Punkte
65.552
Website
www.wallstreet-online.de
Geschlecht
Erwartungen an den Messias

"... Daraus entstand seit dem Propheten Jesaja (~740 v. Chr.) und besonders seit dem Ende des israelitischen Königtums (586 v. Chr.) die Erwartung eines künftigen Messias, der JHWHs Willen endgültig verwirklichen, alle Juden zusammenführen, von Fremdherrschaft befreien, ein Reich der Gerechtigkeit und Freiheit herbeiführen werde. ... Der endzeitliche Heilsbringer ...

... Er muss nach verschiedenen biblischen Aussagen
- Jude sein (Dtn 17,15 EU); (Num 24,17 EU)
- dem Stamm Juda angehören (Gen 49,10 EU)
- ein direkter männlicher Nachkomme (Sohn nach Sohn) von König David (1 Chr 17,11 EU; Ps 89,29–38 EU; Jer 33,17 EU; 2 Sam 7,12–16 EU) und König Salomon sein (1 Chr 22,10 EU; 2 Chr 7,18 EU)
- das jüdische Volk aus dem Exil in Israel versammeln (Jes 11,12 EU; Jes 27,12f EU)
- den jüdischen Tempel in Jerusalem wieder aufbauen (Mi 4,1 EU)
- den Weltfrieden bringen (Jes 2,4 EU; Jes 11,6 EU; Mi 4,3 EU)
- die ganze Menschheit dazu bringen, den ein-einzigen Gott anzuerkennen und ihm zu dienen (Jes 11,9 EU; Jes 40,5 EU; Zef 3,9 EU).
... " Messias

"... Jehovas Zeugen glauben, dass das Königreich Gottes eine Regierung sei, die vom Himmel aus das Paradies auf der Erde wiederherstellen werde. Die Regierung bestehe aus Jesus und den 144 000 Mitregenten. ... Jehovas Zeugen glauben, dass Jesus mit 144 000 (Off 14,1 ELB) Menschen einen Bund für das Königreich geschlossen habe, durch den diese mit heiligem Geist gesalbt, „Kinder Gottes“ und „Brüder Christi“ würden und die Aussicht haben, mit Christus im Königreich der Himmel zu regieren. ... Auf Harmagedon folge die 1000-jährige Herrschaft des himmlischen Königreiches Gottes (ein „neuer Himmel“, Offb 21,1 EU), das aus Jesus als König und den 144 000 Mitregenten bestehe, über die Erde. Die Erde werde während dieses Millenniums zu einem Paradies umgestaltet werden. Die allgemeine Auferstehung „der Gerechten und Ungerechten“ von den Toten finde im irdischen Paradies statt. Sowohl die Auferstandenen als auch eine „große Volksmenge“ von Harmagedon überlebenden Menschen würden auf der Grundlage des Opfers Jesu zur Vollkommenheit geführt werden und damit zur Möglichkeit, sündenlos, gesund und ewig zu leben („eine neue Erde“ Offb 21,1 EU). ..." Lehre der Zeugen Jehovas

"... Kalki ist ein zukünftiger Avatara, der gemäß dem Bhagavatapurana, Agni Purana, Vishnu Purana und Padma Purana am Ende des gegenwärtigen Kali-Yugas als Sohn Vishnuyasas erscheint, um die korrupten Herrscher und Mlecchas (Barbaren) zu töten und den Dharma (Gesetz und Tugend) wiederherzustellen. ..." Kalki

Goldenes Zeitalter

Möglicherweise erwarten einige Juden und Moslems die Weltherrschaft für ihre Religion.

Die Erwartung einer neuen und besseren Weltordnung und die Entmachtung der schlechten Menschen finde ich plausibel. Vorher kann es noch ein dem Untergang geweihtes satanisches Reich des Bösen geben, vermutlich in den USA (dann mit Kanada) aber schon vor dessen Untergang kann die restliche Welt besser werden. Vielleicht schon dieses Jahrzehnt, nämlich mit der Realisierung von Plan B, siehe auch Wann kommt der Big Deal? und Noch ein paar Gedanken zum Big Deal. Denkbar, dass der ideale Sozialismus eine große Rolle spielen wird - das ist eigentlich sehr naheliegend und wahrscheinlich.

KI und Roboter nicht zu vergessen - die können die Welt ganz natürlich zum Paradies für Menschen machen.

Eine menschenwürdige Bevölkerungskontrolle erscheint mir auch sehr naheliegend, denn logischerweise wären zu viele Menschen auf der Erde ein Problem. Weil die Menschheit das derzeit nicht geregelt bekommt, kommt es vielleicht zu einer Bevölkerungsreduktion um ein paar Milliarden durch Seuchen und schädliche Spritzen ("Impfungen"), wobei die 5 Milliarden-Marke vermutlich halten wird. So kann auch die Hölle wieder angeheizt werden - denkbar, dass die Hölle derzeit ziemlich leer von Sündern ist, weil die alle auf der Erde beschäftigt sind. Das macht Sinn, damit die Erde schneller besser werden kann.

Was erwartet ihr euch vom Messias? Na ja, wenn man so fragt vielleicht ewige Jugend und Gesundheit, Reichtum, Sex bis zum Abwinken, usw.? Tja aber das jenseitige Paradies muss man sich verdienen. Vielleicht bleibt selbst die Erwartung mancher unerfüllt, der Hölle entgehen zu können.

Zeitnah alle wie auch immer ins Paradies ist nicht zu erwarten. Schaut doch nur, wie groß und menschenleer das Universum ist - wie könnte da schon bald Schluß sein? Die Schöpfung dauert vielleicht 1 Billiarde Jahre, wenigstens 1 Billion Jahre. Die Menschheit wird vermutlich die Milchstraße und das Universum besiedeln und dazu ist moderne Technik zu entwickeln, siehe auch Überlichtgeschwindigkeit ist vermutlich möglich und Fraktale Aspekte der Schöpfungsgrundteilchen und der Spin.

Einerseits muss der Messias vielleicht schon auch was bringen aber andererseits kann viel ganz normal mit modernen Staaten und KI laufen. So oder so muss der Messias wissen, was prinzipiell geschehen soll und das ist interessant, denn wer hätte dazu mehr Passendes als ich geschrieben?

Na ja, abwarten. Man wird sehen. Aber Einiges ist schon ziemlich erstaunlich. (alles imho)

unterschiedliche Sichtweisen

Quasi ein Gottesbeweis?
 
OP
H

HeWhoIsGoingToWin

Deutscher Bundespräsident
Premiumuser +
Registriert
23 Jan 2019
Zuletzt online:
Beiträge
1.922
Punkte Reaktionen
147
Punkte
65.552
Website
www.wallstreet-online.de
Geschlecht
Was ist geplant?

Jesus’ Footstool in God’s Winepress

Also ich kann mir ja vorstellen, dass der Messias schon auf Erden weilt aber was wird geschehen?

Die Bibel scheint mir da nicht so klar zu sein und das ist logisch, denn eine exakte Vorhersage würde deren Realisierung erschweren.

Die Schöpfung ist vermutlich vorherbestimmt und somit ist die Realisierung von Allahs Plan so gut wie sicher.

Wahrscheinlich wird es einen weitgehend folgerichtigen Ablauf der Ereignisse geben.

Bei der Erfüllung der biblischen Vorhersagen ist zu bedenken, dass die Schöpfung vielleicht 1 Billiarde Jahre (wenigstens 1 Billion Jahre) dauert und dass die Menschen das Universum besiedeln werden.

10 Und er brachte mich im Geist auf einen großen und hohen Berg und zeigte mir die große Stadt, das heilige Jerusalem, die von Gott aus dem Himmel herabkam, 11 welche die Herrlichkeit Gottes hat. Und ihr Lichtglanz gleicht dem köstlichsten Edelstein, wie ein kristallheller Jaspis. 12 Und sie hat eine große und hohe Mauer und zwölf Tore, und an den Toren zwölf Engel, und Namen angeschrieben, nämlich die der zwölf Stämme der Söhne Israels. 13 Von Osten [her gesehen] drei Tore, von Norden drei Tore, von Süden drei Tore, von Westen drei Tore. 14 Und die Mauer der Stadt hatte zwölf Grundsteine, und in ihnen waren die Namen der zwölf Apostel des Lammes.
15 Und der mit mir redete, hatte ein goldenes Rohr, um die Stadt und ihre Tore und ihre Mauer zu messen. 16 Und die Stadt bildet ein Viereck, und ihre Länge ist so groß wie auch ihre Breite. Und er maß die Stadt mit dem Rohr, auf 12 000 Stadien; die Länge und die Breite und die Höhe derselben sind gleich. 17 Und er maß ihre Mauer: 144 Ellen [nach dem] Maß eines Menschen, das der Engel hat.
18 Und der Baustoff ihrer Mauer war Jaspis, und die Stadt war aus reinem Gold, wie reines Glas. 19 Und die Grundsteine der Stadtmauer waren mit allerlei Edelsteinen geschmückt; der erste Grundstein ein Jaspis, der zweite ein Saphir, der dritte ein Chalcedon, der vierte ein Smaragd, 20 der fünfte ein Sardonyx, der sechste ein Sardis, der siebte ein Chrysolith, der achte ein Beryll, der neunte ein Topas, der zehnte ein Chrysopras, der elfte ein Hyazinth, der zwölfte ein Amethyst. 21 Und die zwölf Tore waren zwölf Perlen, jedes der Tore aus einer Perle; und die Straßen der Stadt waren aus reinem Gold, wie durchsichtiges Glas.
Offenbarung 21

"... Ein Stadion ist ein altes Längenmaß, mindestens ca. 150 Meter, ggf. bis ca. 190 Meter oder max. 200 Meter (siehe auch Stadien). Wenn man nur mit 150 Meter für ein Stadion rechnet, dann entsprechen zwölftausend Stadien 1800 Kilometer. Wegen der runden Zahl nehme ich mal 2000 Kilometer Kantenlänge an und das sind dann 8 Milliarden Kubikkilometer. Eine Seitenfläche (oder die Grundfläche der Stadt) beträgt dann 4 Million Quadratkilometer - über 100 mal größer als das derzeitige Israel mit den palästinensischen Autonomiegebieten. Bei der derzeitige Weltbevölkerung hätte in diesem neuen Jerusalem jeder Mensch durchschnittlich über einen Kubikkilometer für sich - derzeit müssen sich in Deutschland durchschnittlich über 230 Menschen einen Quadratkilometer teilen. Im neuen Jerusalem hätte die Hundertfache (und ggf. Tausendfache) Weltbevölkerung Platz. ..." sehet zu, erschrecket nicht

Das (obiges) ist so schnell nicht zu erwarten, oder?

Eigentlich muss die Menschheit auf der Erde nur mal besser werden und für eine gute Weltordnung mit Weltregierung und weiterhin Nationalstaaten sorgen. Dann noch auf Kriege und Genmanipulation der irdischen Umwelt verzichten, für mehr Umweltschutz und Nachhaltigkeit mir dem idealen Sozialismus sorgen, mehr Ökoenergie, usw. Wichtig ist noch die Entwicklung überlegener guter KI und mithilfe von KI, Robotern und Maschinen kann es dann auch ein BGE geben. Das ist eigentlich problemlos machbar, z.B. in den nächsten 2-3 Jahrhunderten, wobei es bereits in 2-3 Jahrzehnten schon eine deutliche Besserung geben kann.

Ohne die USA wäre das zeitnah machbar. Mit den USA braucht es halt einen Big Deal und das ist gut denkbar, wenn der 3. Weltkrieg aussichtslos erscheint und ausfällt, womit denke ich zu rechnen ist.

Der Messias kann einfach so ein bisschen wirken, z.B. im Internet, TV, auf Reisen, usw. Der Messias sollte über Jahrzehnte interessant sein können, auch weil prominente Ungläubige und die Mächte des Bösen den Messias bekämpfen werden. (alles imho)

Denkbare Hintergründe
 
OP
H

HeWhoIsGoingToWin

Deutscher Bundespräsident
Premiumuser +
Registriert
23 Jan 2019
Zuletzt online:
Beiträge
1.922
Punkte Reaktionen
147
Punkte
65.552
Website
www.wallstreet-online.de
Geschlecht
Allahu akbar

58 Jesus sprach zu ihnen: Wahrlich, wahrlich, ich sage euch: Ehe Abraham war, bin ich!
Johannes 8

Was meinte Jesus als Er sagte “Ich bin”?

Selbstverständlich ist Jesus oder der Messias nicht Allah. Allah ist viel größer als unser Universum.

Vermutlich haben Erzengel Michael, Adam, Jesus und der Messias dieselbe Seele, d.h. und so gesehen existierte Jesus vor Abraham.

"... Wenn Jesus nur einfach hätte aussagen wollen, dass er vor Adam existiert habe, so hätte er gesagt: „Ehe Abraham wurde, war ich”. Die Übersetzung des griechischen Wortes für Abraham „wurde“ und für Jesus „bin“ sind unterschiedliche. Die Wortwahl des Heiligen Geistes macht es klar, dass Abraham geschaffen wurde, aber Jesus ewig existierte (Johannes 1,1). ..." Was meinte Jesus als Er sagte “Ich bin”?

Allah existierte vor Jesus, auch wenn Allah vermutlich nicht schon immer existiert hat.

Die Wortwahl "bin ich" kann vielleicht darauf hinweisen, dass Jesus in jeder Hauptschöpfung (aktuell vielleicht Nr. 42) existiert, auch in den vergangenen und zukünftigen (großen) Schöpfungen. (alles imho)
 

Wer ist gerade im Thread? PSW - Foristen » 0 «, Gäste » 1 « (insges. 1)

Ähnliche Themen

Ähnliche Themen

Neueste Beiträge

Führen die Grünen einen...
Wo gibt es in China oder Russland Humanismus? 🤣 🤣 🤣 🤣 🤣 🤣 🤣 🤣 🤣 🤣 🤣 🤣 🤣 Genau so wie...
  • Umfrage
Klimawandel oder Klimalüge ?
HABT ihr den Blutmond gerade gesehen direkt überm Horizont? Hammer-Mond-Aufgang, auf...
  • Umfrage
Sozialismus-Fans: Wie dumm...
Ja, eine Gesellschaft wie die unsere, wo man mit Geld Geld verdienen kann, ohne...
Polizist erschießt...
Ich bin eigentlich erleichtert, das endlich ein Beamter eine klare Kante gezeigt hat...
Die Normalisierung des Wahnsinns

Neueste Themen

Oben