Aktuelles
  • Hallo Neuanmeldung und User mit 0 Beiträgen bisher (Frischling)
    Denk daran: Bevor du das PSW-Forum in vollen Umfang nutzen kannst, stell dich kurz im gleichnamigen Unterforum vor: »Stell dich kurz vor«. Zum Beispiel kannst du dort schreiben, wie dein Politikinteresse geweckt wurde, ob du dich anderweitig engagierst, oder ob du Pläne dafür hast. Poste bitte keine sensiblen Daten wie Namen, Adressen oder Ähnliches. Bis gleich!

UFOs, Zeitreisen und übernatürliche Phänomene

Zoelynn

Europarat-Bediensteter
Registriert
28 Dez 2014
Zuletzt online:
Beiträge
16.555
Punkte Reaktionen
2.743
Punkte
106.820
Geschlecht
--
Fragt sich nur wann und womit?
Und auch wozu?
Angenommen eine zukünftige Astronautenmannschaft fliegt zum Mars und findet dort Reste einer uralten untergegangenen Zivilisation, dann wäre das ganz sicher die größte Sensation in der Geschichte der Menschheit.
Die Frage ist nur, was die Öffentlichkeit davon zu wissen bekommt....vermutlich gar nichts.
Wir sollen den Mars als trocknen Planteten mit staubigen, rötlichen Sand-Stein-Geröll und Felsenflächen mit dünner CO2-Atmosphäre sehen, und mehr nicht. Aber das wissen wir heute auch schon, dazu braucht man da nicht hinzufliegen.
Das Gels würden wir auf der Erde viel sinnvoller nötig haben als diese Spinnerei-
 
OP
H

HeWhoIsGoingToWin

Deutscher Bundespräsident
Registriert
23 Jan 2019
Zuletzt online:
Beiträge
3.515
Punkte Reaktionen
491
Punkte
84.052
Website
www.wallstreet-online.de
Geschlecht
Kann ein Schwarzes Loch Energie/Materie abgeben?

"Hunderte kurze, junge Radio-Filamente zeigen auf das zentrale Schwarze Loch unserer Galaxie ... Die erst rund sechs Millionen Jahre alten Filamente könnten demnach von einem intensiven Ausstrom aus den supermassereichen Schwarzen Loch verursacht worden sein, wie das Team berichtet. ... Kurz, heiß und in der galaktischen Ebene ..." Neue Strukturen im Milchstraßenzentrum

Klasse. In der galaktischen Ebene und eine größere Streuung lassen vermuten, dass es sich nicht um einen Jet über die Pole handelt, sondern vielleicht vom Äquator, unterstützt durch die Zentrifugalkraft. Siehe auch Gedanken zu rotierenden Supermassen und Jets + Kritik an der Relativitätstheorie und Die Zeitdilatation und die Objekttemperatur. (alles imho)

"... Schwarze Löcher entstehen aus hinreichend viel Materie, d.h. da hat sich einfach genug Materie angesammelt, die irgendwann zu einem Schwarzen Lock kollabiert ist. Der Nutzen für Galaxien ist vielleicht, dass Sterne so eher um das galaktische Massezentrum rotieren können und nicht alles zusammenklumpt. ...

... Es ist allerdings eine spannende Frage, ob Schwarze Löcher explodieren können oder ob sie rechtzeitig mit Jets Energie abstrahlen. Vermutlich kann es keine totale Explosion von einem Schwarzen Loch geben, sondern es würde nur Energie/Materie verlieren, bis es wieder in einen unterkritischen Bereich gerät. ..." Ein paar Anmerkungen zum PDF
 

Nüchtern betrachtet

Deutscher Bundeskanzler
Registriert
1 Apr 2019
Zuletzt online:
Beiträge
18.529
Punkte Reaktionen
6.866
Punkte
49.720
Geschlecht
Kann ein Schwarzes Loch Energie/Materie abgeben?

"Hunderte kurze, junge Radio-Filamente zeigen auf das zentrale Schwarze Loch unserer Galaxie ... Die erst rund sechs Millionen Jahre alten Filamente könnten demnach von einem intensiven Ausstrom aus den supermassereichen Schwarzen Loch verursacht worden sein, wie das Team berichtet. ... Kurz, heiß und in der galaktischen Ebene ..." Neue Strukturen im Milchstraßenzentrum

Klasse. In der galaktischen Ebene und eine größere Streuung lassen vermuten, dass es sich nicht um einen Jet über die Pole handelt, sondern vielleicht vom Äquator, unterstützt durch die Zentrifugalkraft. Siehe auch Gedanken zu rotierenden Supermassen und Jets + Kritik an der Relativitätstheorie und Die Zeitdilatation und die Objekttemperatur. (alles imho)

"... Schwarze Löcher entstehen aus hinreichend viel Materie, d.h. da hat sich einfach genug Materie angesammelt, die irgendwann zu einem Schwarzen Lock kollabiert ist. Der Nutzen für Galaxien ist vielleicht, dass Sterne so eher um das galaktische Massezentrum rotieren können und nicht alles zusammenklumpt. ...

... Es ist allerdings eine spannende Frage, ob Schwarze Löcher explodieren können oder ob sie rechtzeitig mit Jets Energie abstrahlen. Vermutlich kann es keine totale Explosion von einem Schwarzen Loch geben, sondern es würde nur Energie/Materie verlieren, bis es wieder in einen unterkritischen Bereich gerät. ..." Ein paar Anmerkungen zum PDF
wenn eine Physiklusche schon fälschlich die angebliche Konstanz einer Signallaufzeit bei einem Äther behauptet, kann bei relativistischen Grenzwertbetrachtungen nur Bullshit dabei herauskommen.
 
OP
H

HeWhoIsGoingToWin

Deutscher Bundespräsident
Registriert
23 Jan 2019
Zuletzt online:
Beiträge
3.515
Punkte Reaktionen
491
Punkte
84.052
Website
www.wallstreet-online.de
Geschlecht
Größe und Zusammenhalt von Mustern

"... If we choose the velocity increase to be close to the velocity of light, then the wavelength of the photon in the shifted coordinate frame can be as small as we like, and in this case, we select a Doppler shift that reduces the photon wavelength to 10^-20 m.

With such a small photon wavelength, it is no problem to pass the photon through a hole the size of a neutron or less (1.6 × 10^-15 m) with lots of room to spare. ...

... The conclusion of this short discussion is that the perpendicular width of a photon doesn’t change with its frequency and is expected to be as small as 10^-20 meters, based on well-proven Lorentz transformations. ..." The Size of a Photon

"... Das Elektron ist also gewissermaßen eine rotierende, geladene Kugel, und diese erzeugt nach den Grundregeln des Elektromagnetismus ein magnetisches Dipolfeld. Die Größe dieser Kugel schätzen Physiker auf rund 2,4 x 10^-12 Meter. ..." Das rätselhafte Elektron

"... In den bisher möglichen Experimenten zeigen Elektronen keine innere Struktur und können insofern als punktförmig angenommen werden. Die experimentelle Obergrenze für die Größe des Elektrons liegt derzeit bei etwa 10^-19 m. ..." Elektron

"In der Physik wird unter Quant (von lateinisch quantum ‚wie groß‘, ‚wie viel‘) ein Objekt verstanden, das durch einen Zustandswechsel in einem System mit diskreten Werten einer physikalischen Größe erzeugt wird. Quantisierte Größen werden im Rahmen der Quantenmechanik und davon inspirierten Teilgebieten der theoretischen Physik wie der Quantenelektrodynamik beschrieben. Quanten können immer nur in bestimmten Portionen dieser physikalischen Größe auftreten, sie sind mithin die Quantelung dieser Größen. ... Das Photon als Quant des elektromagnetischen Feldes. Photonen können zwar unterschiedliche diskrete Energieniveaus haben, aber nur als Ganzes erzeugt oder vernichtet werden. ..." Quant

"... Jegliche elektromagnetische Strahlung, von Radiowellen bis zur Gammastrahlung, ist in Photonen gequantelt. Das bedeutet, die kleinstmögliche Energiemenge an elektromagnetischer Strahlung bestimmter Frequenz ist ein Photon. ..." Photon

Ich vermute, dass die maßgeblichen Schöpfungsgrundteilchen einen Durchmesser von ca. 10^-27 Meter haben. Wenn ein Elementarteilchen (z.B. ein Elektron oder ein Photon) einen Durchmesser von z.B. max. 10^-21 m hat, dann paßt es in einen Würfel mit ca. 10^6 * 10^6 * 10^6 = ca. 10^18 Schöpfungsgrundteilchen.

Die Frage ist nun, wie das Muster (aus Schwingungen von Teilen der Schöpfungsgrundteilchen) von einem Elementarteilchen zusammenhält, denn die einzelnen beteiligten Schöpfungsgrundteilchen wissen natürlich nichts von dem viel größeren Elementarteilchen, außer dass sie vielleicht gerade Teil von so etwas sind. Hat der Spin vielleicht etwas damit zu tun?

Elementarteilchen (z.B. Neutronen, Protonen, Elektronen, Neutrinos, Photonen) scheinen im Universum prinzipiell ziemlich gleich zu sein - wie kommt das? Könnten diese Elementarteilchen vielleicht auch kleiner oder größer sein? Wenn ja, dann könnte das sehr interessant sein, vielleicht für Nanotechnik und Waffentechnik.

Ein Photon oder Elektron ist vielleicht ein Schwingungsmuster, bei dem die zuständigen Teile/Resonanzräume der dieses Muster/Elementarteilchen gerade tragenden Schöpfungsgrundteilchen mit einer entsprechenden Frequenz schwingen.

Ein Aspekt kann sein, dass es (z.B. zu einem Elementarteilchen) einfach ein Quantum Schwingungsenergie gibt, die von den Schöpfungsgrundteilchen weitergeleitet werden können. Aufgrund bestimmter Frequenzen (hier geht es um die grundlegenden Frequenzen der Schöpfungsgrundteilchen, welche beobachtbare Phänomene ermöglichen und die können sich von den beobachteten Frequenzen der Phänomene unterscheiden) schwingen bestimmte Teile (Resonanzräume) der Schöpfungsgrundteilchen, die somit auch zur Stabilisierung des musters beitragen können (ein bestimmtes Muster kann sich nicht so leicht entgegen der Naturgesetze in etwas anderes verwandeln).

So ein Quantum Schwingungsenergie bleibt typischerweise zusammen aber kann vielleicht doch mit der Zeit Energie verlieren, siehe auch Lichtermüdung.

Dann kann es natürlich Übergänge gemäß der Naturgesetze geben aber da stellt sich schon auch die Frage, warum Quanten und Elementarteilchen überwiegend komplett verarbeitet werden und nicht nur teilweise.

Wenigstens einige Elementarteilchen sollten auch alleine und weitgehend an einem Ort existieren können, d.h. deren Muster sollten (wenigstens für einige Zeit) selbsterhaltend sein. Die Frage ist eher, wie man bewegte Muster (aus Schwingungen), also mit einer Bewegungsrichtung und einem Impuls (wie z.B. bei einem Photon) realisieren könnte. Siehe auch Was ist eigentlich Trägheit?

Ähm, ich habe da jetzt noch nicht so die umfassende Lösung dazu aber man bedenke, dass die derzeitige Wissenschaft da keine Ahnung hat - manche wissen nicht einmal, dass sie (diesbezüglich) nichts wissen. Siehe auch Das ist (wahrscheinlich) genial. Ist ja Klasse, wenn die Wissenschaft schon einiges berechnen kann aber die Frage ist schon auch noch, wie alles im Grunde funktioniert udn da ist meine Grundteilchen-Muster-These (GMT) mit einem Grundteilchenäther aus Schöpfungsgrundteilchen wahrscheinlich die Lösung und quasi alternativlos (es gibt kein anderes grundlegendes Erklärungsmodell, man hat nur schon ein paar größere Teilchen mit bestimmten Eigenschaften gefunden). (alles imho)

Muster und Zellen, Raum und Zeit
 

Nüchtern betrachtet

Deutscher Bundeskanzler
Registriert
1 Apr 2019
Zuletzt online:
Beiträge
18.529
Punkte Reaktionen
6.866
Punkte
49.720
Geschlecht
Ähm, ich habe da jetzt noch nicht so die umfassende Lösung dazu aber man bedenke, dass die derzeitige Wissenschaft da keine Ahnung hat
dann könntest du gepflegt den NUHR machen, tust es aber nicht.
Den Nobelpreis für spinnertes Zeugs wurde noch nie verteilt.

Die Wissenschaft HAT Ahnung, aber das magst du Laie ja nicht einsehen.
Siehe deinen Unfug zu MM-Experimenten vs. Stand der Wissenschaft.
Siehe die vieldutzendfachen Bestätigungen von Einstein vs. deine unbelegten Behauptungen dazu.

usw. usf.
 
Registriert
22 Feb 2023
Zuletzt online:
Beiträge
4.535
Punkte Reaktionen
6.010
Punkte
60.520
Ort
Franken
Geschlecht
Jetzt hat man auf einem Jupitermond entdeckt, dass sich dort Wasser befindet, oder befunden hat.

Spannend und interessant zugleich ...

Jupitoren und Menschen befreunden sich und beschließen: Nie wieder Krieg!
 
OP
H

HeWhoIsGoingToWin

Deutscher Bundespräsident
Registriert
23 Jan 2019
Zuletzt online:
Beiträge
3.515
Punkte Reaktionen
491
Punkte
84.052
Website
www.wallstreet-online.de
Geschlecht
Wann ist die Relativitätstheorie auch offiziell erledigt?

Bald. Na ja, vermutlich gewinne ich vorher im Lotto.

"... The claim that Maxwell’s equations have been subsumed by Einstein’s theories of relativity is patently false. The connection between Maxwell and Lorentz is through the aether, and when we remove the aether, as Einstein did, we remove the linkage between Maxwell and Einstein, leaving Einstein with no physical basis whatsoever to justify his theories. With Einstein’s interpretation, we have no rest frame upon which to base the Lorentz transformations and we end up in an absurd universe where waves propagate in empty space, and where two clocks can both tick slower than each other, [23]. Meanwhile, all experimental results which are claimed for Einstein’s relativity would appear to actually be a vindication of the Lorentz aether theory, specifically in connection with Maxwell’s sea of molecular vortices. ..." The Lorentz Aether Theory (February 2020)

Für manche mit Logikschwäche und mangelhaftem Physikverständnis ist das vielleicht zu hoch aber ich finde es völlig klar: Die einsteinsche Raumzeit ist völlig unbewiesen, unbelegt und nichts als ein falsche These. Zeit existiert nicht real und die Raumkrümmung ist absurd. Das Gravitation auf Photonen wirkt, welche eine Energie und somit ein Masseäquivalent haben, finde ich nichts Besonderes. Siehe auch Neutron, Proton, Elektron, Neutrino, Photon und Ist damit die hypothetische Raumkrümmung widerlegt?

Was (von der Relativitätstheorie) bleibt, ist die im Normalraum, Vakuum und Nullschwerkraft feste Lichtgeschwindigkeit, sowie eine Reduzierung der Ereignisgeschwindigkeit bei Gravitation und Geschwindigkeit aber dafür gibt es noch keine umfassende Gleichung oder Erklärung, siehe auch Forschungsbedarf und Die Zeitdilatation und die Objekttemperatur.

Apropos Zeitdilatation: Wie können Photonen bei Lichtgeschwindigkeit elektromagnetisch schwingen? nun, vielleicht ist der Äther ja eine Erklärung: Der Beweis eines Grundteilchenäthers?

Call me stupid aber die Zeit ist nahe. (alles imho)
 
OP
H

HeWhoIsGoingToWin

Deutscher Bundespräsident
Registriert
23 Jan 2019
Zuletzt online:
Beiträge
3.515
Punkte Reaktionen
491
Punkte
84.052
Website
www.wallstreet-online.de
Geschlecht
Die einsteinsche Raumzeit ist totaler Humbug

Zeit existiert nicht real. Nur die Gegenwart existiert real, d.h. das Existente existiert nur in der Gegenwart (und nicht in Vergangenheit oder Zukunft) - das ist logisch und nichts anderes wurde bewiesen und zwar von keinem, niemals. Wie paßt das zu einsteinschen Raumzeit und Relativität? Gar nicht.

Keiner weiß, woraus der einsteinsche Raum besteht, wie er für die Gravitation sorgt, woher er kommt und wie er angeblich völlig folgenlos expandieren könnte. Dazu ist absolut nix bewiesen aber auch gar nix - jedoch gibt es zahlreiche Widersprüche und Unstimmigkeiten zur Relativitätstheorie, leicht verständlich.

Gravitationswellen kann es auch ienfach so geben, als Schwankungen der Gravitation. Ach übrigens: keiner kann die Gravitationswellen berechnen oder erklären, d.h. wieso sie so und nicht anders ankommen - logisch, denn man hat keinen Schimmer von der Raumzeit oder was Gravitation eigentlich ist und wie sie funktioniert (man weiß nur, dass sich Massen gemäß der Gravitationskonstante und ihrem umgekehrten quadratischen Abstand anziehen - na toll, Isaac Newton läßt grüßen). Siehe auch Allahu akbar. (alles imho)

Das Phänomen zur Relativitätstheorie

Die Revolution der Grundlagenphysik und die Weltformel
 

Nüchtern betrachtet

Deutscher Bundeskanzler
Registriert
1 Apr 2019
Zuletzt online:
Beiträge
18.529
Punkte Reaktionen
6.866
Punkte
49.720
Geschlecht
Die einsteinsche Raumzeit ist völlig unbewiesen, unbelegt und nichts als ein falsche These. Zeit existiert nicht real und die Raumkrümmung ist absurd.
was der absoluten Physiklusche "absurd" erscheint, wurde in Dutzenden Experimenten überwältigend gut nachgeprüft, und Einsteins Vorhersagen trafen ein.

Bei dir trifft keine einzige der Vorhersagen ein, und dummes Zeugs wie "Spiegelthese" pflastert dein strampeln im Internet.

Auf dich mit deinem Quatsch kommts einfach nicht an, die Raumzeit ist schon in GPS-Satelliten korrekt per Hardware berücksichtigt worden. Einerseits, weil Uhren bei geringerer Schwerkraft schneller laufen, andererseits bei hohen Geschwindigekeiten langsamer.

Kann dir egal sein, aber jeden Tag profitieren die Menschen davon. Da kannst du noch so viel abstreiten wollen, dass etwas nicht existiere, das DU einfach nicht kapiert hast!
 
OP
H

HeWhoIsGoingToWin

Deutscher Bundespräsident
Registriert
23 Jan 2019
Zuletzt online:
Beiträge
3.515
Punkte Reaktionen
491
Punkte
84.052
Website
www.wallstreet-online.de
Geschlecht
Es ist eigentlich ganz einfach und offensichtlich

- Zeit existiert nicht real. Das ist Fakt. Nichts anderes wurde bewiesen.

- Der Raum ist nicht gekrümmt. Das ist Fakt. Nichts anderes wurde bewiesen. Manche behaupten nur völlig ohne jeden Beleg, dass Masse den Raum krümmen würde.

- Gravitation existiert, Massen ziehen sich an aber was Gravitation selbst ist und wie sie funktioniert, ist völlig unklar. Dass Massen den Raum krümmen würden, ist eine völlig unbewiesene Falschbehauptung. Absolut aber auch gar keine Experimente haben eine Raumkrümmung bewiesen und das ist nur logisch und plausibel, weil es die von manchen behauptete Raumkrümmung nicht gibt.

- Gravitation und Geschwindigkeit bewirken eine verringerte Ereignisgeschwindigkeit. Warum das so ist, weiß keiner und es gibt auch keine kombinierte Gleichung dazu. Siehe auch Allahu akbar und Forschungsbedarf.

- Für eine Raumkrümmung bräuchte es eine große 4. Raumdimension aber davon gibt es keine Spur. Kein einziges Experiment hat eine große 4. Raumdimension nachgewiesen.

- Es ist gibt eine universale Gegenwart, d.h. im ganzen Universum passiert etwas zu einem Zeitpunkt gleichzeitig, siehe auch Das Andromeda-Paradoxon und die Relativitätstheorie sind Blödsinn. Das ist einfach nur logisch und völlig plausibel. Natürlich kann ein Photon, das aus dem Weltall hier eintrifft, Jahre alt sein aber na und? Die angebliche Relativität und beliebige Inertialsysteme ist unlogisch und widersprüchlich, siehe auch Allahu akbar.

"... „Die Schwarzen Löcher von GW190412 haben die acht- beziehungsweise 30-fache Masse unserer Sonne. Dies ist das erste Doppelsystem Schwarzer Löcher bei dem wir einen so großen Unterschied zwischen den Massen beobachtet haben“, ... GW190412 wurde sowohl von den LIGO-Detektoren als auch vom Virgo-Detektor am 12. April 2019 beobachtet, früh im dritten Beobachtungslaufs O3 der Detektoren. Die Analysen zeigen, dass die Verschmelzung in einer Entfernung von 1,9 bis 2,9 Milliarden Lichtjahren von der Erde stattfand. ..." Gravitationswellen wie keine zuvor

Unfassbar. Wie könnte eine Verschmelzung von einer ca. 38-fachen Sonnenmassen in 1,9 bis 2,9 Milliarden Lichtjahren Entfernung sich hier gravitativ messbar bemerkbar machen? Nun, vielleicht durch eine bisher unbekannte Masseschwankung, indem große Massen bei der Verschmelzung zweier Schwarzen Löcher kurzzeitig in Energie umgewandelt und/oder in einen höheren Zustandsraum transferiert wurden und man so diese Masseschwankungen von ggf. etlichen Sonnenmassen und entsprechende Schwankungen der Gravitation messen konnte. Es ist aber quasi unvorstellbar, dass man hier Gravitationsschankungen von zwei sich dicht umkreisenden Massen in 1,9 bis 2,9 Milliarden Lichtjahren Entfernung messen konnte. Siehe auch Kann ein Schwarzes Loch Energie/Materie abgeben? und Die Zeitdilatation und die Objekttemperatur.

Wenn es Gravitationswellen gibt, dann muss es auch einen Äther geben. Wer eine Raumzeit behauptet, sollte mal erklären, woraus die angeblich besteht und sich einen experimentellen Nachweis dazu überlegen. Siehe auch
Also gibt es auch einen Äther, oder was? (12.02.2016 08:53)
Vermutlich gibt es keine einsteinsche Raumzeit (05.03.2016 07:20)
ziemlich genial (05.03.2016 15:13)
was zum Kauen (06.03.2016 08:15)

Wer will oder wem es einfach an Intelligenz, Physikverständnis und logischem Denken mangelt, der kann das weiterhin abstreiten - um so lustiger und interessanter, wenn die Relativitätstheorie bald offiziell erledigt ist. Wie werden manche Narzissten damit klarkommen, sich mal wieder krass und nachhaltig über Jahre wider jeder vernunft und Logik geirrt zu haben? Man denke dabei auch an schlechte Professoren, die gerade schlau genug waren, den Bullshit mit Gleichungen erfassen zu können aber dummdreist zahlreiche Widersprüche ignorierten. Ja, manche wollen es auch dann nicht kapieren, wenn man es ihnen mehrfach erklärt und sie simple, real mögliche und quasi alltägliche Begebenheiten nicht relativistisch berechnen können:
Logische Falsifikation eines maßgeblichen Teils der Relativitätstheorie
Noch eine logische Falsifikation eines maßgeblichen Teils der Relativitätstheorie
Dritte logische Falsifikation eines maßgeblichen Teils der Relativitätstheorie
das revolutionäre Experiment
Das revolutionäre Experiment zum Nachweis eines physikalischen Äthers
Wissenschaftler haben da eklatant versagt, siehe auch
Fragen, Unklarheiten und Hinweise auf eine neue Physik
Wie können Photonen bei Lichtgeschwindigkeit elektromagnetisch schwingen?
und das ist womöglich keine Seltenheit. Nun, das sollte nicht übermäßig wundern, denn Menschen sind dumm und arg beschränkt + manche sind dümmer als andere.

Dass das GPS einigermaßen funktioniert,ändert nichts daran. Ja, das ist so. Das GPS beweis aber auch gar kein bisschen eine reale Existenz von Zeit oder einen gekrümmten Raum. Dass Gravitation auf Photonen wirkt, welche eine Energie und somit ein Masseäquivalent haben, ist nichts Besonderes. Siehe auch Neutron, Proton, Elektron, Neutrino, Photon und Ist damit die hypothetische Raumkrümmung widerlegt?

Wer will, kann sich weiterhin dumm stellen und als Physiklusche mit Logischwäche vorführen aber warum sollte man das tun? Warum sollte man leicht ersichtliche Widersprüche und eklatante Schwächen der Realativitätstheorie ignorieren? Nun, vielleicht wenn man ein völlig verbohrter Narzisst ist, für den Schweigen schon ein zu großes Eingeständnis wäre und der stattdessen einfach weiter seine Unvernunft vorführt.

Ich lebe seit über 56 Jahren problemlos mit der Realativitätstheorie aber wie werden manche reagieren, wenn die Realativitätstheorie offiziell fällt? Die Realativitätstheorie ist bereits völlig erledigt, das ist nur noch nicht offiziell eingestanden worden. Ich würde nicht darauf wetten, dass der Mißstand & Irrglauben noch Jahrzehnte hält - die Realativitätstheorie kann vielleicht schon bald (spätestens dieses Jahrzehnt, vielleicht schon in 1-2 Jahren) auch offiziell erledigt sein. Ich hätte auf 2023 gehofft aber wenn es erst 2024 kanllt - okay, geht auch.

Wer will, darf es imme rnoch nicht kapieren und kann weiter seine hohlen Phrasen unvernünftig abspulen, im absurden Irrglauben, damit einen Punkt gemacht zu ahben aber ich sage: ich habe eher Recht und schon tausendfach gegen manch einen Troll gewonnen - voll okay, wenn sich mein Score weiter verbessert. Siehe auch Allahu akbar.

Übrigens, die heutige Datumsquersumme von 2023-06-19 ist 23 und ich frage mich, ob ich vielleicht am 23.06.2023 im Lotto gewinnen werde. Waaaaas, ich habe noch nicht groß im Lotto gewonnen? Hahaha, na und? Ich habe jede Woche die Chance, im Lotto zu gewinnen. Waaaaas, die Realativitätstheorie ist noch nicht offiziell erledigt? Hahaha, na und? Die Realativitätstheorie kann bald auch experimentell und offiziell erledigt sein - ich habe sie bereits logisch widerlegt. Wer will, kann sich in seinen falschen Gedanken an dem "noch nicht" verzweifelt hochziehen aber wie lange noch? (alles imho)
 

Nüchtern betrachtet

Deutscher Bundeskanzler
Registriert
1 Apr 2019
Zuletzt online:
Beiträge
18.529
Punkte Reaktionen
6.866
Punkte
49.720
Geschlecht
Es ist eigentlich ganz einfach und offensichtlich

- Zeit existiert nicht real. Das ist Fakt. Nichts anderes wurde bewiesen.

- Der Raum ist nicht gekrümmt. Das ist Fakt. Nichts anderes wurde bewiesen. Manche behaupten nur völlig ohne jeden Beleg, dass Masse den Raum krümmen würde.

- Gravitation existiert, Massen ziehen sich an aber was Gravitation selbst ist und wie sie funktioniert, ist völlig unklar. Dass Massen den Raum krümmen würden, ist eine völlig unbewiesene Falschbehauptung. Absolut aber auch gar keine Experimente haben eine Raumkrümmung bewiesen und das ist nur logisch und plausibel, weil es die von manchen behauptete Raumkrümmung nicht gibt.
Einstein sagte das Ergebnis einer Sternverdeckung und -sicht anlässlich einer Sonnenfinsternis korrekt voraus. Seine Formeln stimmen.
Nur bei dir stimmt was nicht mit der Wahrnehmung.
- Gravitation und Geschwindigkeit bewirken eine verringerte Ereignisgeschwindigkeit. Warum das so ist, weiß keiner und es gibt auch keine kombinierte Gleichung dazu. Siehe auch Allahu akbar und Forschungsbedarf.
Einstein hats belegt, was dich Lusche nicht dran hindert, es nicht zu glauben.
Na und?
- Für eine Raumkrümmung bräuchte es eine große 4. Raumdimension aber davon gibt es keine Spur. Kein einziges Experiment hat eine große 4. Raumdimension nachgewiesen.
Schon wieder die blutige Physiklusche.
Was DIR nicht logisch eracheint und du nicht kapierst, hat es nicht zu geben. *muahahahahahaha*
Freilich gibt es die Raumkrümmung durch Gravitation. Siehe auch Einsteinringe.
Es ist aber quasi unvorstellbar, dass man hier Gravitationsschankungen von zwei sich dicht umkreisenden Massen in 1,9 bis 2,9 Milliarden Lichtjahren Entfernung messen konnte. Siehe auch Kann ein Schwarzes Loch Energie/Materie abgeben? und Die Zeitdilatation und die Objekttemperatur.
Tja. Wie blöd, dass es auf Nixblicker einfach nicht ankommt.
Wenn es Gravitationswellen gibt, dann muss es auch einen Äther geben.
Was für eine ausgemachte DUMMHEIT.
Es braucht keinen Äther zur Fortpflanzung der Gravitationswirkung.
Wer eine Raumzeit behauptet, sollte mal erklären, woraus die angeblich besteht und sich einen experimentellen Nachweis dazu überlegen. Siehe auch
Einstein hats bewiesen, du bist nur zu blöd, es zu kapieren.
Oder du weigerst dich konsequent weil du glaubst, du hättest als Laie etwas "gefunden", mit dem du positiv auffallen könntest.
Wer will oder wem es einfach an Intelligenz, Physikverständnis und logischem Denken mangelt, der kann das weiterhin abstreiten - um so lustiger und interessanter, wenn die Relativitätstheorie bald offiziell erledigt ist.
WIe blöd für dich, dass Dutzende Experimente das belegten, das du nicht kapierst.
Wie werden manche Narzissten damit klarkommen, sich mal wieder krass und nachhaltig über Jahre wider jeder vernunft und Logik geirrt zu haben?
Auf die Antwort wirst du Narziss sowieso nie kommen.
Wer mit einer anderen Formel als Einstein antanzen will, der hat ein Problem. Seine Formeln müssten zu Newton und Einsteins Ergebnissen passen, und in dutzenden Experimenten das selbe Resultat liefern, UND in mindestens einem weiteren ein Ergebnis konträr zu Einstein.

Dabei kapierst du nicht mal, dass alle MM-Versuche scheiterten, weil es schlicht keinen Äther gibt.
Und Spiegel können dabei probemlos verwendet werden, weil ein Äther die Signallaufzeit VERLÄNGERN würden.
Kapierst du als absolutem Laien natürlich nicht, lieber strampelst du weiter.
Man denke dabei auch an schlechte Professoren, die gerade schlau genug waren, den Bullshit mit Gleichungen erfassen zu können aber dummdreist zahlreiche Widersprüche ignorierten.
Keinen einzigen Widerspruch konntest du belegen. Du konntest nur irgendwelchen unverstandenen Quatsch abschreiben.
und das ist womöglich keine Seltenheit. Nun, das sollte nicht übermäßig wundern, denn Menschen sind dumm und arg beschränkt + manche sind dümmer als andere.
Mein Beileid haste nicht, du bist einfach verbohrt und sackriegelblöd.
Sonst würdest du einsehen, dass eine Vorhersage wie von Einstein - belegt durch eine Vilezahl Experimente - nicht durch das Gewäsch eines Laien widerlegt werden.
Dass das GPS einigermaßen funktioniert,ändert nichts daran. Ja, das ist so. Das GPS beweis aber auch gar kein bisschen eine reale Existenz von Zeit oder einen gekrümmten Raum. Dass Gravitation auf Photonen wirkt, welche eine Energie und somit ein Masseäquivalent haben, ist nichts Besonderes. Siehe auch Neutron, Proton, Elektron, Neutrino, Photon und Ist damit die hypothetische Raumkrümmung widerlegt?

Wenn du was behauptest, kann man mit hoher Sichetheit davon ausgehen, dass du dich irrst.
Weil du soooooo gerne bekannt und berühmt werden wilst, aber scheon bei den elementarsten Zusammenhängen überfordert bist.
Wer will, kann sich weiterhin dumm stellen und als Physiklusche mit Logischwäche vorführen aber warum sollte man das tun?
Weil dein Narziss dich dazu antreibt, nix weiter.
Warum sollte man leicht ersichtliche Widersprüche und eklatante Schwächen der Realativitätstheorie ignorieren?
Dann hol dir dich den Nobelpreis für dummes Gewäsch ab. Wenns so leicht ist die angeblichen WIdersprüche und Schwächen zu finden - zumindest für einen erwiesenen Physiklaien - dann sind natürlich zig Millionen Physiker nur überflüssiges Beiwerk, wenn die Leute vom Fach das niciht können.
*muahahahahaha*
Nun, vielleicht wenn man ein völlig verbohrter Narzisst ist, für den Schweigen schon ein zu großes Eingeständnis wäre und der stattdessen einfach weiter seine Unvernunft vorführt.
Und daher laberst du täglich 1-2x das Internet mit deinem immer selben Scheiss voll ...
Ich lebe seit über 56 Jahren problemlos mit der Realativitätstheorie aber wie werden manche reagieren, wenn die Realativitätstheorie offiziell fällt? Die Realativitätstheorie ist bereits völlig erledigt, das ist nur noch nicht offiziell eingestanden worden.
Wenn ne Physiklusche das behauptet, hat das schlicht keine Relevanz.
Du hattest bisher mit keiner einzigen deiner Vorhersagen recht!
Ich würde nicht darauf wetten, dass der Mißstand & Irrglauben noch Jahrzehnte hält - die Realativitätstheorie kann vielleicht schon bald (spätestens dieses Jahrzehnt, vielleicht schon in 1-2 Jahren) auch offiziell erledigt sein. Ich hätte auf 2023 gehofft aber wenn es erst 2024 kanllt - okay, geht auch.
Und wenn nicht, dann halt an Sankt Nimmerleinstag,
Wer will, darf es imme rnoch nicht kapieren und kann weiter seine hohlen Phrasen unvernünftig abspulen, im absurden Irrglauben, damit einen Punkt gemacht zu ahben aber ich sage: ich habe eher Recht und schon tausendfach gegen manch einen Troll gewonnen - voll okay, wenn sich mein Score weiter verbessert. Siehe auch Allahu akbar.

Übrigens, die heutige Datumsquersumme von 2023-06-19 ist 23 und ich frage mich, ob ich vielleicht am 23.06.2023 im Lotto gewinnen werde.
Mit Magischem Zahlendenken wird das einfach nix.
Waaaaas, ich habe noch nicht groß im Lotto gewonnen? Hahaha, na und? Ich habe jede Woche die Chance, im Lotto zu gewinnen. Waaaaas, die Realativitätstheorie ist noch nicht offiziell erledigt? Hahaha, na und? Die Realativitätstheorie kann bald auch experimentell und offiziell erledigt sein - ich habe sie bereits logisch widerlegt. Wer will, kann sich in seinen falschen Gedanken an dem "noch nicht" verzweifelt hochziehen aber wie lange noch? (alles imho)
Siehe auch GPS. DIe Verzerrungen durch Schwerkraft und Geschwindigkeit wurde korrekt abgebildet, auch wenn du das als komplette Physiklusche nicht einsehen kannst.

Nicht mal den nichtrelativistischen Fall der Laufzeitverlängerung in einem strömenden Medium konntest du korrekt vorhersagen, so ein blutiger Laie und Nixkönner bist du. Und sowas will "revolutionäre Experimente" fordern ... weil dich der Stand der Wissenschaft überfordert und du sooooooooooooooooo gerne auffallen können wolltest mit deinem täglichen Unfug.
 
OP
H

HeWhoIsGoingToWin

Deutscher Bundespräsident
Registriert
23 Jan 2019
Zuletzt online:
Beiträge
3.515
Punkte Reaktionen
491
Punkte
84.052
Website
www.wallstreet-online.de
Geschlecht
Allahu akbar

Einstein sagte das Ergebnis einer Sternverdeckung und -sicht anlässlich einer Sonnenfinsternis korrekt voraus.

Vermutlich meinst du damit das hier:

"... Laut Einsteins Gleichungen lenkt eine große Masse wie die Sonne einen Lichtstrahl geringfügig ab. Dies lässt sich aber nur beobachten, wenn die Sonne verdunkelt ist und die Sterne dahinter sichtbar. ..." Die Sonnenfinsternis, die Einsteins Ruhm begründete

Das und Einsteinringe beweisen, dass große Massen per Gravitation Photonen ablenken können, was wohl Fakt ist aber das beweist aber auch überhaupt gar kein bisschen eine real existierende Raumzeit, Zeit, Raumkrümmung. Dass Gravitation auf Photonen wirkt, welche eine Energie und somit ein Masseäquivalent haben, ist nichts Besonderes. Siehe auch Neutron, Proton, Elektron, Neutrino, Photon und Ist damit die hypothetische Raumkrümmung widerlegt?

Kein einziges Experiment hat die Raumzeit (Raumkrümmung und real existierende Zeit) bewiesen und das ist völlig offensichtlicher Fakt. Es gibt die Gravitation aber was das ist und wie sie funktioniert, ist unklar. Selbst die hypothetische Raumkrümmung erklärt rein gar nichts - es wird nur behauptet, dass sie der Grund wäre aber keiner hat je genau erklärt, wie die Raumkrümmung für die Gravitationswirkung sorgen würde.

Man kann es einfach nicht einsehen und sich als unverständig vorführen aber warum sollte das ausgerechnet ein Narzisst tun wollen, der so verzweifelt mal einen Punkt machen will? Vielleicht, weil er real nichts drauf hat und sich so oft irrt - da scheint es eine Lösung zu sein, auf seinen Irrtümern zu beharren und fest daran zu glauben aber so was ist schon ziemlich erstaunlich.

Keinen einzigen Widerspruch konntest du belegen.

Das hier habe ich völlig unwiderlegt belegt und bewiesen:
Noch eine logische Falsifikation eines maßgeblichen Teils der Relativitätstheorie
Dritte logische Falsifikation eines maßgeblichen Teils der Relativitätstheorie
das revolutionäre Experiment
Das revolutionäre Experiment zum Nachweis eines physikalischen Äthers
Keiner konnte mich diesbezüglich widerlegen und das ist Fakt. Um mich darin zu widerlegen, müsste jemand dazu eine zur Relativitästtheorie passende relativistische Rechnung bringen und das hat noch keiner geschafft udn das wird auch keiner schaffen. Wer ein falsches Weltbild und sonst nichts drauf hat, ignoriert vielleicht für seinen Narzissten verzweifelt die Wirklichkeit aber auch er kann mich nicht widerlegen, er kann sich nur Bullshit einbilden und hohle Phrasen bringen.

Siehe auch Das Zwillingsparadoxon beweist ein Bezugssystem/Äther und Das Sagnac-Interferometer falsifiziert die Relativitätstheorie.

Mein Beileid haste nicht, du bist einfach verbohrt und sackriegelblöd.

Spiegelthese.

Mit Magischem Zahlendenken wird das einfach nix.

Meine Gedanken dazu sind, dass es beim Messias in einer vorherbestimmten Schöpfung auch ein paar interessante Zahlenkombinationen geben kann - das ist nicht abwegig. Eine 666 würde ich bei meinem (ersten?) höheren Lottogewinn auch nicht ausschließen. Der aktuelle Jackpot von 120 Millionen Euro bietet keine realistische Chance auf eine 666 im Hauptgewinn aber vielleicht schaffe ich es mit Gewinnklasse 2. Alternativ könnte der Jackpot morgen fallen und am Freitag könnten sich 6 Gewinner 10 Millionen Euro teilen, siehe auch Allahu akbar.

Leidest du an magischem Zahlendenken? Wahrscheinlich wirst du nicht groß im Lotto gewinnen.

Nicht mal den nichtrelativistischen Fall der Laufzeitverlängerung in einem strömenden Medium konntest du korrekt vorhersagen, so ein blutiger Laie und Nixkönner bist du.

Du vielleicht nicht aber ich habe den Versuch einer Überschlagsrechnung gebracht und ein mutmaßlich studierter Astrophysiker meinte dazu: "... im nicht-relativistischen Fall ist dieser Ansatz exakt. ..." (Wie können Photonen bei Lichtgeschwindigkeit elektromagnetisch schwingen? - Beitrag #133)

Noch einmal: ich habe maßgebliche Teile der Relativitästtheorie widerlegt udn das ist Fakt. Es ist nur noch eine Frage der Zeit, bis die Relativitästtheorie auch offiziell erledigt ist. Die Relativitästtheorie kann übrigens die Zeitdilatation nicht erklären, das kann derzeit keiner - die Relativitästtheorie hat nur behauptet, dass eine völlig unbewiesene Raumzeit die Erklärung wäre. Es gibt nur ein paar Gleichungen (übrigens keine kombinierte Gleichung für die Zeitdilatation bei Geschwindigkeit und Gravitation und Photonen schwingen anscheinend bei Lichtgeschwindigkeit, obwohl da die Zeit stillstehen sollte) aber keiner weiß, wie alles es im Grunde funktioniert - zu behaupten, dass die Relativitästtheorie es erklären würde, offenbart nur erhebliches Unwissen und Dummheit. (alles imho)

«Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher.»
Dies ist ein weiteres unter Einsteins Namen verbreitetes Zitat, dessen Herkunft nicht nachgewiesen werden kann und das mit grösster Wahrscheinlichkeit nicht von Albert Einstein stammt.

ZITATE
 

Nüchtern betrachtet

Deutscher Bundeskanzler
Registriert
1 Apr 2019
Zuletzt online:
Beiträge
18.529
Punkte Reaktionen
6.866
Punkte
49.720
Geschlecht
Das und Einsteinringe beweisen, dass große Massen per Gravitation Photonen ablenken können, was wohl Fakt ist aber das beweist aber auch überhaupt gar kein bisschen eine real existierende Raumzeit, Zeit, Raumkrümmung.
und schon geht dein Gelaber weiter.

Photonen haben keine Masse, da wirkt Gravitation nicht. Es ist die Raumkrümmung durch Schwerkraft.

Kein einziges Experiment hat die Raumzeit (Raumkrümmung und real existierende Zeit) bewiesen und das ist völlig offensichtlicher Fakt.
das Experiment und die Einsteinringe hast du gefunden.
Aber als blutiger Laie nicht verstanden.
So what ...

Es gibt die Gravitation aber was das ist und wie sie funktioniert, ist unklar. Selbst die hypothetische Raumkrümmung erklärt rein gar nichts - es wird nur behauptet, dass sie der Grund wäre aber keiner hat je genau erklärt, wie die Raumkrümmung für die Gravitationswirkung sorgen würde.
wenn dir was unklar ist, bedeutet das NICHTS.

Das hier habe ich völlig unwiderlegt belegt und bewiesen:
Noch eine logische Falsifikation eines maßgeblichen Teils der Relativitätstheorie
Dritte logische Falsifikation eines maßgeblichen Teils der Relativitätstheorie
das revolutionäre Experiment
Das revolutionäre Experiment zum Nachweis eines physikalischen Äthers
Keiner konnte mich diesbezüglich widerlegen und das ist Fakt. Um mich darin zu widerlegen, müsste jemand dazu eine zur Relativitästtheorie passende relativistische Rechnung bringen und das hat noch keiner geschafft udn das wird auch keiner schaffen. Wer ein falsches Weltbild und sonst nichts drauf hat, ignoriert vielleicht für seinen Narzissten verzweifelt die Wirklichkeit aber auch er kann mich nicht widerlegen, er kann sich nur Bullshit einbilden und hohle Phrasen bringen.
WIeso sollte man einem erwiesenen Laien zigmal was erklären?
Du bist die Lusche mit den wilden Behauptungen, also bringst DU die Beweise bei .. und nicht dämliches Gewäsch.

Deine hohlen Phrasen wie "Spiegelthese" kann man zehntausendfach bewundern ...
Wahrscheinlich wirst du nicht groß im Lotto gewinnen.
Wozu sollte ich im Lotto spielen?
Erwartungswert kleiner NULL!

Nur Narzissten glauben, dass sie gleich mehrfach hoch im Lotto gewinnen würden, und machen das mit Magischem Denken obendrein an einem Datum fest.
WIssenschaftsfeinde und Dummbratze, nix weiter!

Noch einmal: ich habe maßgebliche Teile der Relativitästtheorie widerlegt udn das ist Fakt.
Du hast einen beliebigen Müll verzapft und bist nun zu feige, dir dafür ne Watsche vom Nobelpreisverein abzuholen.
Die Relativitästtheorie kann übrigens die Zeitdilatation nicht erklären, das kann derzeit keiner - die Relativitästtheorie hat nur behauptet, dass eine völlig unbewiesene Raumzeit die Erklärung wäre.
Aber mit dummem Schwurbel wie diesem wird das einfach nix.
DIe Raumzeit ist schon beim GPS von Relevanz, Dummvogel!
und Photonen schwingen anscheinend bei Lichtgeschwindigkeit, obwohl da die Zeit stillstehen sollte
meine Güte, was für depperte Behauptungen von dir.
Photonen haben keine Masse, können also mit Lichtgeschwindigkeit fliegen.
Und weil sie keine Masse haben, wirkt auch nicht die Gravitation auf sie, aber die Raumkrümmung via Verzerrung durch die Gravitation.

Schon vor mehr als 100 Jahren nachgewiesen ...
 
OP
H

HeWhoIsGoingToWin

Deutscher Bundespräsident
Registriert
23 Jan 2019
Zuletzt online:
Beiträge
3.515
Punkte Reaktionen
491
Punkte
84.052
Website
www.wallstreet-online.de
Geschlecht
Wer hat eher Recht?

Ich natürlich. Zwar ist es für mich sehr leicht, gegen dich zu gewinnen (weil du gegen meine guten Erkenntnisse anschreibst) aber wie wäre es, wenn du du dir auch mal merken würdest, wenn du verloren hast? Okay, Wiederholungen können helfen, mein Thema darzustellen, so bleibt es hübsch oben und geht nicht unter. Danke auch.

Photonen haben keine Masse, da wirkt Gravitation nicht. Es ist die Raumkrümmung durch Schwerkraft.

Die Raumkrümmung ist völlig unbewiesen und es gibt keinerlei plausible Erklärung, was sie ist und wie sie gravitativ wirken könnte.

Es gibt aber die Äquivalenz von Masse und Energie - Photonen haben Energie und somit können sie auch von Gravitation beeinflußt werden, was vielleicht auch sonst irgendwie gehen könnte, weil man Gravitation noch kein bisschen verstanden hat. Manche wissen noch nicht mal, dass sie dazu nichts wissen.

WIeso sollte man einem erwiesenen Laien zigmal was erklären?

Du kannst meine Widerlegungen der Relativitätstheorie nicht widerlegen, keiner kann das.

Du bist die Lusche mit den wilden Behauptungen, also bringst DU die Beweise bei .. und nicht dämliches Gewäsch.

Ich habe die Beweise gebracht und sie wurden nicht widerlegt - nicht von dir und nicht von wem anders. Mir scheint, du laberst für deinen Narziss nur dummes Zeug, weil du nicht zugeben willst, dass ich Recht habe oder du es nicht mal kapieren kannst. Vermutlich kannst du dich darin nicht mal selbst täuschen, weil es so völlig klar ist, dass du mich nicht widerlegen kannst aber du machst trotzdem weiter, einfach so, weil du keine Einsicht zeigen willst, oder? Was ist nun: hast du nichts davon kapiert oder kannst du mich nur nicht widerlegen? Letzteres ist Fakt, das sollte selbst dir völlig klar sein aber wie viele narzisstsichen Trolle zeigst du keine Vernunft, sondern laberst hohl weiter. Da kann man auch mal vermuten, dass ich erheblich intelligenter als du bin.

DIe Raumzeit ist schon beim GPS von Relevanz, Dummvogel!

Es gibt keine real existierende Raumzeit in Form einer real existierenden Zeit und eines gekrümmten Raumnes. Es gibt den leeren 3D-Raum und (vermutlich, wahrscheinlich) einen Grundteilchenäther aus Schöpfungsgrundteilchen.

Beim GPS ist die (bis dato unerklärliche, unverstandene) Zeitdilatation und die Lichtgeschwindigkeit von Relevanz aber dazu braucht es keine reale Raumzeit. Eigentlich sollte auch der Ätherwind eine Rolle spielen - das sollte man mal untersuchen - vielleicht enthält sogar das GPS einen Hinweis auf den Ätherwind und siehe auch das GPS und die Relativitätstheorie.

meine Güte, was für depperte Behauptungen von dir.

Spiegelthese.

Was hat dein weiterer Text damit zu tun, dass Photonen anscheinend bei Lichtgeschwindigkeit elektromagnetisch schwingen, obwohl da die Zeit stillstehen sollte? Nichts. Kannst du erklären, warum Photonen anscheinend bei Lichtgeschwindigkeit elektromagnetisch schwingen, obwohl da die Zeit stillstehen sollte? Nein, natürlich nicht und auch sonst kann das keiner, außer vielleicht mir: Der Beweis eines Grundteilchenäthers?

Ich habe viele erstaunliche Punkte gebracht, welche gegen die Relativitätstheorie sprechen und du ignorierst das einfach, weil du es nicht ertragen kannst, dass ich (wahrscheinlich) Recht habe und so viel besser bin. Oder kapierst du einfach gar nix und wirfst wie eine falsch trainierte neuronale KI irgendwelche hohlen Phrasen aus dem Mainstream/Internet ins Netz, die dir halbwegs zu passen scheinen? Vielleicht funktioniert das bei dir so: Etwas gelesen, das nicht zu deinem falschen Weltbild paßt => irgendwas raushauen, wonach das Gelesene angeblich nicht stimmen könne => sich überlegen fühlen. Tja aber was, wenn ich Recht habe? Call me stupid aber ich gewinne laufend gegen dich. Du führst dich hier endkrass vor und das sollten auch andere sehen können. Na ja, es kann halt nicht jeder so gut wie ich sein.

Es gibt Hinweise auf Überlichtgeschwindigkeit, siehe auch Es gibt noch viel zu erforschen - wie paßt das zur Relativitätstheorie? Gar nicht.

Wie können Photonen bei Lichtgeschwindigkeit elektromagnetisch schwingen? ist eine überaus geniale Frage aber manche haben noch nicht mal genug Anstand, Wissen, Vernunft, Intelligenz, usw., um die Bedeutung dessen zu erkennen sondern schreiben auch noch strunzdoof dagegen an, obwohl jeder auch nur halbwegs (in der Thematik) Gebildete erkennen sollte, dass das (wegen der Zeitdilatation) sehr erstaunlich ist.

Du kannst zahlreiche Widersprüche zur Relativitätstheorie kein bisschen widerlegen/aufklären, du postet einfach irgendwelche hohlen Phrasen, anstatt das sehr Bemerkenswerte zu realisieren: zahlreiche Widersprüche zur Relativitätstheorie, wo jeder einzelne davon sehr erstaunlich ist. Na ja, dein Problem, nicht meines. Ich habe schon längst gewonnen. Wenn du magst, kannst du dich auch weiterhin als unverständiger Kontraindikator vorführen. Vielelicht ist es eine Art Lob (nicht von dir, sondern als vorherbestimmtes Kennzeichen meiner guten Beiträge), wenn du meine Beiträge negativ kommentierst - es hat mich etwas gewundert, dass du noch nicht Belegfunktion bei KI gewünscht kritisiert hast, denn das fand ich gar nicht so blöd. (alles imho)
 

Nüchtern betrachtet

Deutscher Bundeskanzler
Registriert
1 Apr 2019
Zuletzt online:
Beiträge
18.529
Punkte Reaktionen
6.866
Punkte
49.720
Geschlecht
und gleich die nächste, alberne Textwand weil du nicht einsehen kannst, dass man Luschen und Laien gar nix "nachweisen" muss. Solche Schreihälse dürfen BEWEISE zur Widerlegung des Stands er Wissenschaft beibringen. Vorher kanns keinen Ruhm geben.

Deppert hinstehen und "Einstein hat nicht recht" krähen hat mit Wissenschaft nix zu tun.
Deine Vorhersagen waren zudem ausnahmslos Nieten. Gerade auch beim angeblichen Äthereinfluß.
 
OP
H

HeWhoIsGoingToWin

Deutscher Bundespräsident
Registriert
23 Jan 2019
Zuletzt online:
Beiträge
3.515
Punkte Reaktionen
491
Punkte
84.052
Website
www.wallstreet-online.de
Geschlecht
Ist Beteigeuze im Jahr 1561 explodiert?

"Beteigeuze ... ist ein Stern im Sternbild Orion. Er wird auch der Schulterstern des Orion genannt. ... Entfernung ca. 550 Lj ... Die Bestimmung der Entfernung von Beteigeuze erweist sich als schwierig, da die Parallaxe deutlich geringer ist als der Winkeldurchmesser des Sterns. Man vermutete lange Zeit eine Entfernung um 700 Lichtjahre. Daten des Satelliten Hipparcos weisen eine geometrische Parallaxe von 6,55 ± 0,83 Millibogensekunden aus, die auf eine Entfernung von 153 +22-17 Parsec bzw. 499 +72-55 Lichtjahren schließen lässt. Andere Analysen basierend auf weiteren Beobachtungsdaten deuten auf eine kleinere Parallaxe von lediglich 4,51 ± 0,80 Millibogensekunden hin, was eine größere Entfernung von 222 +48-34 Parsec oder 724 +156-111 Lichtjahren ergibt. Die aktuelle Arbeit von Joyce et al. schließt auf eine Parallaxe von knapp 6 Millibogensekunden. ..." Beteigeuze

Colour evolution of Betelgeuse and Antares over two millennia, derived from historical records, as a new constraint on mass and age

"Das Nürnberger Himmelsspektakel von 1561 ist ein ungewöhnliches Ereignis, das sich am 14. April 1561 über der Stadt Nürnberg zugetragen haben soll. Der Vorfall wurde von dem Briefmaler und Drucker Hans Wolff Glaser bildlich wie schriftlich auf einem kolorierten Flugblatt (als Nürnberger Flugblatt von 1561 bekannt) festgehalten. Das Nürnberger Flugblatt von 1561 zeigt und beschreibt eine vorgebliche Himmelserscheinung vor der aufgehenden Sonne, bei der zahlreiche kugel-, kreuz- und zylinderförmige Objekte am Himmel miteinander „gekämpft“ haben sollen. ..." Nürnberger Flugblatt von 1561

"Laut einer neuen Studie dürfte Beteigeuze in wenigen Jahrzehnten und maximal Jahrhunderten explodieren. ..." Beteigeuze: Gewaltige Supernova doch viel näher als angenommen?

Im obigen Zitat vom Heise-Artikel ist mit der Zeitangabe vermutlich der Zeitpunkt der Sichtbarkeit der Beteigeuze-Explosion auf der Erde gemeint aber Beteigeuze ist von der Erde ca. 550 (bzw. ca. 500-700) Lichtjahre entfernt.

Ich habe nun die Idee, dass Beteigeuze vielleicht schon im Jahr 1561 explodiert ist und zwar vor Ort in ca. 550 Lichtjahren Entfernung. Demnach würde man die Beteigeuze-Explosion auf der Erde ca. im Jahr 2111 (1561 + 550) sehen können.

Ja aber warum hat man die zeitnah bereits 1561 vielleicht etwas die Explosion von Beteigeuze mitbekommen? Weil in höheren Zustandsraum vermutlich Überlichtgeschwindigkeit möglich ist.

Ja klar, nach aktuellem Stand der Wissenschaft würde man das für absurd halten aber vielleicht ist es trotzdem so. Siehe auch Das Andromeda-Paradoxon und die Relativitätstheorie sind Blödsinn. (alles imho)
 

Nüchtern betrachtet

Deutscher Bundeskanzler
Registriert
1 Apr 2019
Zuletzt online:
Beiträge
18.529
Punkte Reaktionen
6.866
Punkte
49.720
Geschlecht
Im obigen Zitat vom Heise-Artikel ist mit der Zeitangabe vermutlich der Zeitpunkt der Sichtbarkeit der Beteigeuze-Explosion auf der Erde gemeint aber Beteigeuze ist von der Erde ca. 550 (bzw. ca. 500-700) Lichtjahre entfernt.

Ich habe nun die Idee, dass Beteigeuze vielleicht schon im Jahr 1561 explodiert ist und zwar vor Ort in ca. 550 Lichtjahren Entfernung. Demnach würde man die Beteigeuze-Explosion auf der Erde ca. im Jahr 2111 (1561 + 550) sehen können.

Ja aber warum hat man die zeitnah bereits 1561 vielleicht etwas die Explosion von Beteigeuze mitbekommen? Weil in höheren Zustandsraum vermutlich Überlichtgeschwindigkeit möglich ist.

Ja klar, nach aktuellem Stand der Wissenschaft würde man das für absurd halten aber vielleicht ist es trotzdem so. Siehe auch Das Andromeda-Paradoxon und die Relativitätstheorie sind Blödsinn. (alles imho)
Du hast Langeweile, und möchtest gerne Märchen erfinden.
Was soll in Nürnberg beobachtbar gewesen sein, und woanders nicht?
Eher was anderes statt deiner Einbildung.

Überlichtgeschwindigkeit wurde noch nie beobachtet, aber du möchtest soooooooo gerne Einstein widerlegen.
Dazu reichen Fantasiekonstrukte nicht aus ... das weisst du aber nicht ...
 
OP
H

HeWhoIsGoingToWin

Deutscher Bundespräsident
Registriert
23 Jan 2019
Zuletzt online:
Beiträge
3.515
Punkte Reaktionen
491
Punkte
84.052
Website
www.wallstreet-online.de
Geschlecht
Möge die Wahrheit aufgedeckt werden

Was soll in Nürnberg beobachtbar gewesen sein, und woanders nicht?

Diese These (Ist Beteigeuze im Jahr 1561 explodiert?) ist unwahrscheinlich aber vielleicht nicht unmöglich. In einer von Allah vorherbestimmten Schöpfung muss so etwas nur irgendwie natürlich möglich sein und es ist egal, wie unwahrscheinlich es ist.

Es ist nicht unbedingt sicher, dass man das nur in Nürnberg so gesehen hat. Eine Erklärung könnte ein durch natürliche Umstände fokusierter Strahl sein, der natürlich einige Zeit mit der Erde und Nürnberg mitwandern müsste. Das ist extrem unwahrscheinlich und eine künstliche Lightshow (durch Allah) wäre nicht so passig, d.h. etweder es war natürlich so oder eben nicht - ich hatte einfach nur die Idee.

Eine Frage ist, wie diese Materialisierung möglich war. Vielleicht durch Interferenzen, vielleicht durch ein anderes starkes astronomisches Phänomen (damit beide Strahlen miteinander reagieren konnten). Dieses eventuelle astronomische Phänomen kann derzeit ebensowenig wie die (mutmaßliche) Explosion von Beteigeuze bekannt sein.

Ein Ansatz zur Prüfung dieser These ist, ob Erde, Nürnberg, Sonne und Beteigeuze zu diesem Zeitpunkt ungefähr in einer Linie standen, wobei eine Ablenkung von ein paar Grad kein Problem sein sollte. Keine Linie ist aber wenig aussagekräftig, weil das (eventuelle) andere Ereignis in Linie gelegen haben kann und auch eine seitliche Beeinflussung von Beteigeuze denkbar ist. Mit einer Strahlkreuzung könnte man das Phänomen vielleicht lokal erzeugen. Übrigens könnten es auch mehr als zwei Ereignisse/Strahlbündel gewesen sein.

Überlichtgeschwindigkeit wurde noch nie beobachtet, aber du möchtest soooooooo gerne Einstein widerlegen.

Überlichtgeschwindigkeit wurde im Kleinen beobachtet, siehe u.a.
Überlichtgeschwindigkeit ist vermutlich möglich
Hinweise auf Überlichtgeschwindigkeit
Es gibt noch viel zu erforschen

und ich habe maßgebliche Teile der Relativitätstheorie widerlegt, das ist Fakt:
Allahu akbar
Es ist eigentlich ganz einfach und offensichtlich

Du kommst damit nur nicht klar und hälst an deinen Vorstellungen fest, ignorierst die Widersprüche oder kapierst es einfach nicht.

Wer hat eher Recht?

Nun, das ist zu prüfen. Möge die Wahrheit aufgedeckt werden. (alles imho)
 

Nüchtern betrachtet

Deutscher Bundeskanzler
Registriert
1 Apr 2019
Zuletzt online:
Beiträge
18.529
Punkte Reaktionen
6.866
Punkte
49.720
Geschlecht
Es ist nicht unbedingt sicher, dass man das nur in Nürnberg so gesehen hat. Eine Erklärung könnte ein durch natürliche Umstände fokusierter Strahl sein, der natürlich einige Zeit mit der Erde und Nürnberg mitwandern müsste. Das ist extrem unwahrscheinlich und eine künstliche Lightshow (durch Allah) wäre nicht so passig, d.h. etweder es war natürlich so oder eben nicht - ich hatte einfach nur die Idee.
Im Klartext: du hast dummes Zeugs gefaselt.
Ein Strahl aus 500 LJ Entfernung bliebe auf wenige km Durchmesser fokussiert, was dämlicheres fiel dir nicht ein.
Ein Ansatz zur Prüfung dieser These ist, ob Erde, Nürnberg, Sonne und Beteigeuze zu diesem Zeitpunkt ungefähr in einer Linie standen, wobei eine Ablenkung von ein paar Grad kein Problem sein sollte. Keine Linie ist aber wenig aussagekräftig, weil das (eventuelle) andere Ereignis in Linie gelegen haben kann und auch eine seitliche Beeinflussung von Beteigeuze denkbar ist. Mit einer Strahlkreuzung könnte man das Phänomen vielleicht lokal erzeugen. Übrigens könnten es auch mehr als zwei Ereignisse/Strahlbündel gewesen sein.
du faselst irgend einen Nonsens zusammen.
 

Wer ist gerade im Thread? PSW - Foristen » 0 «, Gäste » 1 « (insges. 1)

Ähnliche Themen

Neueste Beiträge

Ekelrituale
Ich habe mir schon Sorgen um dich gemacht. Aber der alte Hass triefende...
Fußball-EM 2024 in Deutschland
Immerhin Mit Slow und Slow - sind nun 2 Außenseiter im Guten - Slowenien mit...
Sie hassen uns
Warum Politiker und Medien dabei sind, unsere Gesellschaft zu zerstören
Herrschaft durch Meinungslenkung
Die verheizte Generation
Oben