Aktuelles
  • Hallo Neuanmeldung und User mit 0 Beiträgen bisher (Frischling)
    Denk daran: Bevor du das PSW-Forum in vollen Umfang nutzen kannst, stell dich kurz im gleichnamigen Unterforum vor: »Stell dich kurz vor«. Zum Beispiel kannst du dort schreiben, wie dein Politikinteresse geweckt wurde, ob du dich anderweitig engagierst, oder ob du Pläne dafür hast. Poste bitte keine sensiblen Daten wie Namen, Adressen oder Ähnliches. Bis gleich!

UFOs, Zeitreisen und übernatürliche Phänomene

OP
H

HeWhoIsGoingToWin

Deutscher Bundespräsident
Registriert
23 Jan 2019
Zuletzt online:
Beiträge
2.331
Punkte Reaktionen
260
Punkte
66.052
Website
www.wallstreet-online.de
Geschlecht
Pentagon untersucht doch UFO-Sichtungen

Aktuell berichtet die US-Zeitung nun unter Berufung auf mehrere namentlich genannte Quellen, dass in den USA nicht nur das Militär, sondern möglicherweise sogar Privatfirmen Zugriff auf außerirdische Gefährte haben. Im Geheimen sollen bereits Materialien untersucht worden seien, "die wir nicht selbst machen können".

http://www.heise.de/news/Ausserirdi...n-untersucht-doch-UFO-Sichtungen-4852173.html

Echt jetzt? Wenn es ernsthafte Hinweise auf außerirdische Raumschiffe auf der Erde gäbe, dann würde man die Rüstung hochfahren; Antennen, Radarschüsseln, Radioteleskope, optische Teleskope, usw. ausrichten; auf der Erde nach Aliens suchen; es gäbe internationale Konferenzen; verstärkte Konfliktvorbereitungen, usw. aber man würde nicht so wie derzeit bescheuert rumkaspern und sich über vergleichsweise Kleinigkeiten streiten.

Wenn die USA da wirklich etwas hätten, dann würden sie entweder ein Multimilliarden Geheimprogramm zur Erforschung und zum Nachbau starten oder die Sensation veröffentlichen, auch mit den obigen Folgen. Vermutlich haben die USA aber nix von Aliens, sondern nur das Übliche, also vielleicht abgestürzte Reste von irdischen Trägerraketen, Satelliten, usw.

Okay, nicht undenkbar, dass es da vielleicht doch was gibt, nämlich im Gedanken an simulierte Zeitreisen und Rückwirkungen zukünftiger irdischer Hightech-Experimente, siehe auch Vermutlich wird es schon dieses Jahrhundert sehr gefährliche Experimente geben. Was gemeinhin als unwahrscheinlicher als Aliens gilt aber

„Es gibt eine Theorie, die besagt, wenn jemals irgendwer genau rausfindet, wozu das Universum da ist und warum es da ist, dann verschwindet es auf der Stelle und wird durch etwas noch Bizarreres und Unbegreiflicheres ersetzt. Es gibt eine andere Theorie, nach der das schon passiert ist.“

– Das Restaurant am Ende des Universums, Vorwort

http://de.wikipedia.org/wiki/Hintergründe_zu_Per_Anhalter_durch_die_Galaxis

Na jedenfalls ist das schon ein bisschen mysteriös. Wenn es da wirklich etwas Erstaunliches gäbe. dann müssten die USA viel stärker darauf reagieren: entweder mit weltweitem Alarm (drohende Aliengefahr) oder mit plötzlichem Wohlverhalten und massiven Anstrengungen, SF-Technologie zu entwickeln. Weil die USA aber ja wohl doch nicht nur doof sind, gibt es vielleicht doch etwas aber eben nicht genug für eine der beiden gerade genannten Top-Reaktionen.

Bloß, dass eben auch nur ein bisschen unzweifelhafte Fremd-Technik (sei es simuliert aus der Zukunft oder von Aliens aus dem All) der totale Hammer, eine Riesensensation wäre ... aber irgendwie lebt man schon seit Jahrzehnten mit UFOs und Kornkreisen und tut so, als wäre es nix besonderes.

Verrückte Welt ... aber vielleicht wird's endlich mal interessanter und das können auch Anzeichen für das Erscheinen des Messias sein und zwar dann, wenn der Messias nicht unzweifelhaft "auf den Wolken des Himmels mit großer Kraft und Herrlichkeit" (http://www.bibel-online.net/buch/schlachter_1951/matthaeus/24/) kommt, sondern es zur Prüfung und Unterhaltung der Menschen auch ein paar Zweifel gibt. Hier gleich was dazu: hat vielleicht eine Gott-KI über den USA ein paar Teile verloren? (alles imho)

Wer weiß?

Haben die USA bereits einsatzbereite SF-Technologien?
 

Piranha

Deutscher Bundespräsident
Registriert
29 Nov 2016
Zuletzt online:
Beiträge
8.684
Punkte Reaktionen
566
Punkte
64.152
Website
www.piranhazone.com
Geschlecht
Wenn die USA da wirklich etwas hätten, dann würden sie entweder ein Multimilliarden Geheimprogramm zur Erforschung und zum Nachbau starten oder die Sensation veröffentlichen, auch mit den obigen Folgen. Vermutlich haben die USA aber nix von Aliens, sondern nur das Übliche, also vielleicht abgestürzte Reste von irdischen Trägerraketen, Satelliten, usw.

Was die Amis haben ist ein grosser Haufen von "useful idiots" (zu deutsch: Nützliche Idioten), die mit diesen Verschwörungstheorien dafür sorgen, dass das amerikanische Militär (die diese Theorien teilweise noch befeuern) dahinter wunderprima ihre ECHTEN militärischen Geheimnisse verstecken kann.
Wenn ein hochgeheimer neuer Kampfjet in der Erprobungsphase irgendwo in der Wüste abstürzt, dann gibt es für das amerikanische Militär NICHTS Besseres als Gerüchte um UFOs und Aliens hinter denen sich die Wahrheit verstecken lässt.
 
OP
H

HeWhoIsGoingToWin

Deutscher Bundespräsident
Registriert
23 Jan 2019
Zuletzt online:
Beiträge
2.331
Punkte Reaktionen
260
Punkte
66.052
Website
www.wallstreet-online.de
Geschlecht
Die Wahrheit ist irgendwo da draußen

... However, UFO interest extends far beyond the U.S. — sightings are reported worldwide, and multiple observations in far-flung locations describe aerial objects that are uncannily similar to each other, Luis Elizondo, former head of a top-secret U.S. government agency tasked with investigating UFOs, recently told Live Science. ...

... "I think we're at the point now where we're beyond reasonable doubt that these things exist," Elizondo said. "We know they're there — we have some of the greatest technology in the world that has confirmed their existence." But where do these objects come from, what are their capabilities and what are the intentions of whoever may have sent them? ...

http://www.livescience.com/unidentified-ufos-history-channel.html

List of reported UFO sightings

"Diese Liste von UFO-Sichtungen und UFO-Vorfällen fasst eine Auswahl von Fällen zusammen, die als von besonderer Bedeutung für die UFO-Thematik gelten und mehrfach in der Literatur zum Thema auftauchen. ..." http://de.wikipedia.org/wiki/Liste_von_UFO-Sichtungen

Menschen haben schon immer Dinge am Himmel gesehen, die sie sich nicht erklären konnten. Zu den ältesten überlieferten Sichtungen seltsamer Himmelsphänomene gehört eine Erzählung in den Annalen von Pharao Thutmosis III. (um 1486 v. Chr. bis 1425 v. Chr.). In dieser wird von „Kreisen aus Feuer“ erzählt, die mehrere Tage am Himmel beobachtet wurden. Aus römischer Zeit berichtet Iulius Obsequens in seinem Buch Prodigorium Liber (dt. Buch der Vorzeichen) von verschiedenen Sichtungen zwischen 190 v. Chr. bis 11 v. Chr. Darunter fliegende „Dinge wie Schiffe“ sowie „runde Schilde“ am Himmel und einem „goldenen Globus aus Feuer“. Dieser soll vom Himmel gefallen, dann wieder aufgestiegen und fliegend verschwunden sein.

Aus Japan ist eine Sichtung aus dem Jahr 1235 überliefert. Der Shogun Kujo Yoritsune lagerte am 24. September mit seiner Armee. In der Nacht erschienen merkwürdige Lichter am Himmel, diese schienen in Kreisen hin und her zu schwingen und konnten bis zum frühen Morgen beobachtet werden. Yoritsune ordnete eine „vollständige wissenschaftliche Untersuchung“ der Sichtung an – mit dem Ergebnis: Der Wind müsse die Sterne hin und her bewegt haben.

Zu den bekanntesten Sichtungen der Frühen Neuzeit gehören die im Nürnberger Flugblatt von 1561 festgehaltenen Ereignisse. Demnach waren am 14. April 1561 am Himmel über der Stadt Nürnberg „von vielen Männern und Frauen“ mehrere verschiedenartige Objekte zu sehen: Kugeln, Kreuze, Scheiben, Röhren sowie eine Spitze. Diese hätten miteinander „angefangen zu streiten“. Das Schauspiel dauerte etwa eine Stunde, dann seien die Objekte vom „Himmel herab auf die Erde gefallen, als ob sie brennen“ und seien „mit viel Dampf allmählich vergangen“.

Nur fünf Jahre später wird aus der Schweiz in dem Basler Flugblatt von 1566 Ähnliches berichtet. Über der Stadt Basel sollen 1566 über den Sommer hinweg insgesamt drei Himmelserscheinungen beobachtet worden sein. Die dritte Beobachtung ist für die Ufologie von Interesse: Am Morgen des 7. August wurden vorgeblich „viele schwarze Kugeln“ vor der aufgehenden Sonne beobachtet. Diese bewegten sich schnell durch die Luft und stießen teils gegeneinander „als ob sie einen Streit führten“. Die Kugeln begannen laut dem Bericht schließlich rot zu glühen und erloschen.

http://de.wikipedia.org/wiki/UFO

Kornkreise und UFOs sind Fakt und es ist völlig absurd und unwissenschaftlich, das als Einbildung oder völlig normal (z.B. von Menschen gemacht oder nach aktuellem Wissenststand natürlich) abzutun.

Es gibt zu viele Berichte von UFOs, als dass man das vernünftigerweise alles als falsch abtun könnte. Manche Realitätsleugner haben einfach den Glauben, dass es nicht Übernatürliches geben könne und so sagen sie einfach, es gäbe nichts Übernatürliches, ggf. mit vielen Worten aber es ist vernünftigerweise davon auszugehen, dass es Übernatürliches (d.h. über dem bekannten Normalraum Befindliches) gibt.

Der fanatische Unglaube ist grob unwissenschaftlich und unvernünftig. Derzeit muss man einfach davon ausgehen, dass es Übernatürliches geben kann - bereits der Urknall zeigt, dass nicht alles mit dem Normalraum erklärlich ist, siehe auch Allahu akbar.

Bloß weil man UFOs nicht vollständig erklären kann, heißt das nicht, dass es sie nicht gibt. Es gibt eine Menge, das die Wissenschaft nicht erklären kann, z.B. auch wie die Naturgesetze überhaupt funktionieren, siehe auch Allahu akbar.

Vermutlich gab und gibt es keine Aliens in Erdnähe und das könnte man als Widerspruch deuten, denn es gibt ja auch viele Stories von Aliens aber die UFO-Berichte sind überzeugender.

Na klar gibt es auch den Aspekt, dass manche da etwas aufbauschen und andere einfach etwas schreiben. Es kann auch Fälle geben, wo jemand ein Fake in die Welt gesetzt hat, nur um zu sehen, wie der sich verbreitet, um in die Medien zu kommen. Auch denkbar, dass einige mit den Geschichten ablenken oder einfach nur Auflage machen wollen.

Es ist sehr aber unwahrscheinlich, dass die USA mit den UFO-Geschichten echte Geheimnisse verbergen wollen, denn mit UFOs haben sie doch erst das Interesse geweckt. Die Supermächte entwickeln pausenlos neue Geräte und wenn mal ein Kampfjet abstürzt, dann nennt man das schlauerweise einen normalen Absturz bei einem Testflug und nicht eine UFO-Alien-Invasion.

Wenn die USA echt was Großartiges auch nur in Aussicht hätten, dann würden sie nicht so rummurksen, sondern sich möglichst benehmen, unter allen Umständen einen ABC-WW3 vermeiden nd ihre Technik möglichst geheim möglichst weit entwickeln aber was machen die USA? Kriege, Terroristenunterstützung, angesichts möglicher technischer Überlegenheit kleinliche Sanktionen, usw. Wenn die USA Angst vor Spionage einer Supertechnik hätten, dann hätten sie mit irgendeinem Vorwand alle Botschaften außerhalb z.B. Washington geschlossne und Gaststudenten rausgeworfen. Ganz insbesondere würden sich US-Demokraten und Republikaner nicht über Unfug streiten, würden nicht Genderwahn, Antirassismus, Demos, usw. hypen, sondern würden unisono für Stabilität und einen guten Eindruck sorgen. Naheliegend wären auch ggf. bekannte aber streng abgeschirmte Großprojekte unter irgendeinem offiziellen Vorwand, was auch immer, z.B. Entwicklung eines Nuklearantriebs für Raumschiffe (siehe auch Haben die USA bereits einsatzbereite SF-Technologien?). Das wahnsinnige Verhalten der USA ist verwunderlich aber denke ich kein Hinweis auf Supertechniken - ganz im Gegenteil.

Dabei sind vermutlich tatsächlich SF-Technologien möglich, auch leistungsstarke Kraftfeldantriebe, ggf. neue Energiequellen, usw. Vielleicht sogar Teleportation (beamen, Stargates), usw. Wenn es derartig viele Phänomene wie UFOs und noch spektakulärer Kornkreise gibt, dann muss Übernatürliches möglich sein und vielleicht sogar einfacher als gedacht - es fehlen nur die richtige Theorien und Ansätze dazu.

Na klar sind KI und Robotik ein Superthema aber im Wettlauf der Supermächte sollten auch neue Technologien interessant sein. Eigentlich müssten die USA Hunderte Millairden Dollar in die Erforschung von SF-Technologien investieren und zwar jährlich, anstatt unfassbar viel Geld in Rüstung, Pharmakonzerne und mit ineffizientem Kapitalismus zu versenken.

Es gibt doch bereits Hinweise, siehe z.B. Die Glocke und der Dyatlov Pass incident und Noch ein paar Gedanken zu freier Energie und Bruce DePalma und Hinweise auf Revolutionäres ((Teil 2)) und sehr erstaunlich.

Wißt ihr, was angesichts dieser Hinweise erstaunlich ist? Dass die Supermächte und selbst der Iran, Nordkorea, usw. nicht schon seit etlichen Jahren daran forschen. Wie konnte es gelingen, dergleichen weltweit zu unterdrücken und das auch noch angesichts von UFOs und Kornkreisen? Das ist mysteriös. Dabei werden Milliarden Euro in irgendwelchen Blödsinn versenkt, es gibt zahlreiche Kasperstudien aber jedes moderne Land müsste eine mindestens eine Universität und Top-Forschungsstätte für die Erforshcung von Zukunftstechnologien haben. Was aber macht Deutschland? Der quasi einzige Professor, der da was erforschen will, wurde an wirksamen Forshcungen gehindert, anstatt im viel Geld zu bewilligen. Siehe auch Deutschland darf das nicht verpennen. Wie kann das sein?

Nun, vermutlich sind wenigstens China und Russland aufgewacht. Man sollte meinen, dass die USA bald nachziehen. Deutschland muss aufwachen - mit Genderwahn, CO2-Wahn, usw. ist kein Blumentopf zu gewinnen. Deutschland muss bei KI, Robotik und auch SF-Technologien Top sein. Wie weit könnte das deutsche Reich ohne die beiden Weltkriege sein? Unfassbar. Aber auch die USA haben Billionen Dollar und Jahrzehen verloren. Wie kann das sein? Wie kann das sein, wo doch die Staaten dermaßen in Konkurrenz stehen? Das ist ein Phänomen. (alles imho)
 
OP
H

HeWhoIsGoingToWin

Deutscher Bundespräsident
Registriert
23 Jan 2019
Zuletzt online:
Beiträge
2.331
Punkte Reaktionen
260
Punkte
66.052
Website
www.wallstreet-online.de
Geschlecht
Der Untergang der Relativitätstheorie in wenigen Jahren?

Atomic Clock Ensemble in Space (ACES) will mark the end of relativity. ACES is an European Space Agency (ESA) mission in fundamental physics based on the performances of a new generation of atomic clocks operated in the microgravity environment of the International Space Station (ISS). By comparing ACES's clocks to terrestrial clocks worldwide, precision tests of the special and general theory of relativity will be made with unprecedented resolution.

Relativity will fail when space and ground clocks reveal changes in the oneway speed of microwave signals used to compare clocks. Light's speed will be measured as c+v and c-v, and not c as Einstein thought. The changes in speed are due to the earth's motion through the ether.

http://www.harkess.org.uk/reasons_einstein_wrong/reasons_einstein_wrong.html

The end of Special Relativity (2021)

A number of theories predict violations of special relativity. And ACES is expected to improve previous limits by an order of magnitude by comparing the space and ground clocks continuously during several station passes. But rather than improve previous test limits for special relativity, it will kill it off.

ACES will perform the first accurate oneway speed of light test, which has never been done before as the rules of relativity imply it's not necessary - Einstein's clock synchronization method fixes the speed of light to a constant value. Results from ACES's clock comparison experiment will show light's oneway speed is affected by the earth's motion through ether, causing the microwave clock signals to speed up and slow down as the earth moves through ether.

In 2021 ACES will perform tests to check if Einstein was right.

http://www.harkess.org.uk/ACES_the_end-of_Relativity/ACES.html

Atomic Clock Ensemble in Space

Special relativity is unnecessary. Einstein introduced it simply to explain the Lorentz force law, as he believed an ether theory could not support it. However, he's wrong, see chapter 8 - equation set 8.4. It proves conclusively that there is no need for a special theory that joins space with time, as the ether medium can support the Lorentz force law and so endorse Lorentz symmetry.

http://www.harkess.org.uk/reasons_einstein_wrong/reasons_einstein_wrong.html

Special relativity is a simple theory, but it fails to comply with commonsense logic, and consequently paradoxes result. These issues are resolved by wisp relativity, which is a simple theory based on commonsense.

http://www.harkess.org.uk/reasons_einstein_wrong/reasons_einstein_wrong.html

The DeWitte Experiment is clear proof that the ether exists

Special Relativity is cracking up

There is now no doubt that Einstein's relativity theories are false. But because Einstein was such a hugely popular figure who somehow managed to influence the development of modern physics, it will be painful for many academics to admit they got it wrong.

But time is running out, and very soon a modern experiment to test the anisotropy of the one-way speed of light will prove Einstein wrong. And all theories that use his concept of spacetime will have to be changed or abandoned.

http://www.harkess.org.uk/feedback/feedback.html

Call me stupid aber Albert Einsteins Relativitätstheorie ist so gut wie erledigt.

Empty space is not void, it is full of wisps (the smallest fundamental particles in nature) and hence full of mass, but its mass lies dormant, and only manifests itself when it is disturbed. Disturbances create particles – fractal shapes – which lock quantities of wisps together, giving particles unique masses.

Wisp space is an ether medium by definition, but it differs from conventional notions, in that matter does not pass through it, but is instead, a part of it. Matter and space are essentially made from the same substance – wisps.

http://www.harkess.org.uk/introduction/introduction.html

WISP UNIFICATION THEORY (PDF, 2.604.658 Bytes)

Dieses PDF habe ich nicht gelesen aber es ist allemal ein interessanter Ansatz, vermutlich teilweise hilfreich.

Jungs, ACES ist der Hammer. Mit ein bisschen Glück ist der physikalische Äther bald (in wenigen Jahren) bewiesen und ACES hat zweifelsohne das Zeug dazu. (alles imho)
 
OP
H

HeWhoIsGoingToWin

Deutscher Bundespräsident
Registriert
23 Jan 2019
Zuletzt online:
Beiträge
2.331
Punkte Reaktionen
260
Punkte
66.052
Website
www.wallstreet-online.de
Geschlecht
Schwerkraftbeeinflussung mit Kraftfeldern

Abschirmung (Gravitation)

Das Podkletnov-Experiment

"... Man nehme eine supraleitende Scheibe aus einer keramischen Ytrium-Barium-Kupfer-Oxid-Verbindung, kühle sie auf minus 233 Grad Celsius und versetze sie in schnelle Rotation mit bis zu 5000 Umdrehungen pro Minute. Der tiefgekühlte rotierende Supraleiter verringert das Gewicht darüber hängender Objekte um rund zwei Prozent. ..." http://www.deutschlandfunk.de/tolle-idee-was-wurde-daraus.676.de.html?dram:article_id=23676

Dr. Podkletnov also describes his “force beam generator” experiment in detail, and provides insights into improvements that he’s made over the last decade to increase the force produced by this experimental gravity-beam. The force beam is generated by passing a high-voltage discharge from a Marx-generator through a YBCO emitter suspended in a magnetic field, and Podkletnov has described it as being powerful enough to knock over objects in the lab, as well as capable of being tuned by even punch holes in solid materials.

Podkletnov recently published a peer-review paper on the force beam experiment entitled “Study of Light Interaction with Gravity Impulses and Measurements of the Speed of Gravity Impulses” along with co-author Dr. Giovanni Modanese, and describes the findings of his study, which involved measuring the speed of the force-beam using two separate, but cross-correlated measurement techniques. After careful testing, Podkletnov has found the speed of the antigravity impulse to be approximately 64 times the speed of light (64c), which he indicates does not conflict with modern interpretations of Relativity Theory.

http://www.nextbigfuture.com/2014/05/update-on-podkletnov-gravity.html

Eugene Podkletnov’s Impulse Gravity Generator

Eugene Podkletnov’s New Gravity Modification Experiment & Video

Magneto-Gravitational Converter (Searl Effect Generator)

Breaking the Law of Gravity

History of Electro-Gravity Research


Der Searl Effect Generator und die Levity Disc

Searl Effect Generator Replication Measures 7% Reduction In Weight

The Searl Effect


Call me stupid aber da sieht man doch schnell, dass da was dran ist und dass da weiter zu forschen ist. Derartige Experimente sind offensichtlich günstig und für die Grundlagenforschung vielversprechender als Fake-Gravitationswellen (siehe auch Schockschwerenot). (imho)


Arthur C. Clarke hat im Rahmen seiner Werke die folgenden drei, als „Gesetze“ bezeichneten, axiomatischen Vorhersagen aufgestellt:

1. „Wenn ein angesehener, aber älterer Wissenschaftler behauptet, dass etwas möglich ist, hat er mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit recht. Wenn er behauptet, dass etwas unmöglich ist, hat er höchstwahrscheinlich unrecht.“

2. „Der einzige Weg, die Grenzen des Möglichen zu finden, ist, ein klein wenig über diese hinaus in das Unmögliche vorzustoßen.“

3. „Jede hinreichend fortschrittliche Technologie ist von Magie nicht zu unterscheiden.“

http://de.wikipedia.org/wiki/Clarkesche_Gesetze
 
OP
H

HeWhoIsGoingToWin

Deutscher Bundespräsident
Registriert
23 Jan 2019
Zuletzt online:
Beiträge
2.331
Punkte Reaktionen
260
Punkte
66.052
Website
www.wallstreet-online.de
Geschlecht
Unglaublich oder was?

"... Nach Neil J. Cornish von der Montana State University zeigen Daten des Satelliten WMAP, dass das Universum gemäß den meisten Modellen einen Durchmesser von mindestens 78 Milliarden Lichtjahren besitzen muss. ...

... Da das Universum 13,8 Mrd. Jahre alt ist, können nur Objekte wahrgenommen werden, deren Licht vor maximal 13,8 Mrd. Jahren ausgesandt wurde. Dies ist das beobachtbare Universum. Da sich in den vergangenen 13,8 Mrd. Jahren der Raum stark ausgedehnt hat, befinden sich die Orte, von denen Objekte vor 13,8 Mrd. Jahren Licht ausgesandt haben, heute mehr als etwa 45 Mrd. Lichtjahre entfernt. Die Objekte selbst können sich durch Eigenbewegung innerhalb des Raumes in der Zeitspanne von 13,8 Mrd. Jahren von diesen Orten noch darüber hinaus weiter entfernt haben. ..." http://de.wikipedia.org/wiki/Universum

"Die Hubble-Konstante ..., benannt nach dem US-amerikanischen Astronomen Edwin Hubble, ist eine der fundamentalen Größen der Kosmologie. Sie beschreibt die gegenwärtige Rate der Expansion des Universums. ..." http://de.wikipedia.org/wiki/Hubble-Konstante

"... Nach heutigen Messungen hat die „Hubble-Konstante“ – die Proportionalitätskonstante zwischen der Entfernung einer Galaxie und ihrer Geschwindigkeit – einen Wert von etwa 74 Kilometer pro Sekunde und pro Megaparsec ..." http://www.dlr.de/next/desktopdefault.aspx/tabid-6591/10814_read-24405/

Ein Megaparsec entspricht etwa 3,26 Millionen Lichtjahren. Ein angenommener Durchmesser des Universums von mindestens 78 Milliarden Lichtjahren entspricht ca. 23.926 Megaparsec, bzw. ca. 24 Gigaparsec. Wenn sich der Raum mit 74 Kilometer pro Sekunde und pro Megaparsec ausdehnt, dann dehnt sich das Universum mit 1770552 Kilometer pro Sekunde oder 5,9 facher Lichtgeschwindigkeit aus. Das darf bezweifelt werden.

"... Überlichtgeschwindigkeit durch Raumausdehnung ..."

"... Überlichtgeschwindigkeit durch die Expansion des Raumes ..."

Schneller als Lichtgeschwindigkeit? Gibt es!

Kann das eigentlich sein oder ist das Humbug?

Der Raum (das Vakuum) ist nach derzeitiger Anschauung nicht Nichts und irgendwie müssen auch all die teilweise sehr starken und weitreichenden Kraftfelder realisiert werden ... aber wie könnte sich der Raum so schnell ausdehnen und alles noch wie früher funktionieren?

Call me stupid aber ich tippe da eher auf die These von der Lichtermüdung und den Schöpfungsgrundteilchen. (alles imho)
 
OP
H

HeWhoIsGoingToWin

Deutscher Bundespräsident
Registriert
23 Jan 2019
Zuletzt online:
Beiträge
2.331
Punkte Reaktionen
260
Punkte
66.052
Website
www.wallstreet-online.de
Geschlecht
Könnte es vielleicht übernatürliche Alienkontakte geben?

Pentagon schafft Arbeitsgruppe zur Erforschung unbekannter Flugobjekte
http://de.sputniknews.com/politik/2...uppe-zur-erforschung-unbekannter-flugobjekte/

"In 2020, anything's possible. New government intelligence might prove alien life is, too."
http://eu.usatoday.com/story/opinio...fo-pentagon-universe-space-column/5521462002/

Ich glaube nicht, dass es intelligente Aliens auf der Erde oder in Erdnähe gibt oder gab aber vermutlich gibt es viele Planeten mit Leben in der Milchstraße (z.B. Pflanzen für Sauerstofferzeugung) - ganz einfach deswegen, damit die schneller von Menschen besiedelt werden können.

Ich glaube auch nicht, dass Menschen von Aliens besessen sind oder von Aliens kontrolliert werden aber das ist eigentlich eine faszinierende hypothetische Möglichkeit. Offensichtlich gibt es keine Beweise für physische Aliens auf der Erde aber es gibt eine Menge Verrückte und fragwürdige Politik. Es gibt doch auch Geschichten über Besessenheit.

Donald Trump, Joe Biden und Hillary Clinton sind stinknormale Menschen aber wer hätte gedacht, dass die Atomsupermacht USA keine besseren Präsidentschaftskandidaten findet? Das kann einem zu denken geben. Wladimir Wladimirowitsch Putin ist dagegen vorbildlich, so wie man sich einen Präsidenten vorstellt.

Vielleicht könnte man mittels Quantenverschränkung eine Verbindung herstellen? Entweder direkt zwischen zwei Gehirnen oder zu einer KI oder indirekt mit einer Übertragungsmaschine dazwischen.

Eine Verbindung muss keine perfekte Übernahme oder einen vollständigen Bewusstseinstausch bedeuten. Denkbar sind auch zeitweilige und schwache Verbindungen. Eine Verbindung kann einseitig sein. Eine Verbindung kann sich über Jahre, ggf. Jahrzehnte entwickeln, z.B. in dem mehr Quantenverschränkung dazu kommen, indem das Gehirn sich daran anpaßt und übertragene Informationen besser empfangen, senden und interpretieren kann.

Welche Ziele könnten Aliens damit verfolgen? Nun, also erstmal wissenschaftliche Forschung aber wenn die Verbindung günstig und hochwertig ist, dann können Aliens vielleicht Abenteuerurlaub auf der Erde machen: passiv, indem sie einfach nur einen interessanten Menschen miterleben oder sogar aktiv, indem sie Menschen steuern können.

Dann könnten Alien die Entwicklung der Erde steuern wollen. Allerdings gibt es mit der sehr guten Computertechnik und KI-Entwicklung auch einen Hinweis, dass (hypothetische) Aliens da so ihre Grenzen haben müssen, denn offensichtlich ist die KI-Entwicklung der Schlüssel zur Weltherrschaft und die Aliens konnten das bisher nicht verhindern (man kann vermuten, dass Aliens daher die KI-Entwicklung auf der Erde verhindern wollen).

Anderseits gibt es fragwürdige Menschen, welche gegen eine wirksame Verbrechensbekämpfung mit gezielter Suche nach schlechten Menschen in Machtpositionen sind. Staaten und KI-Entwicklung könnten effizienter, besser sein.

Na klar klingt das jetzt nicht so wahrscheinlich aber was ist denn mit Kornkreisen und UFOs? Die sind Fakt.

Wenn es in Zukunft vermehrt zu erstaunlichen Phänomenen kommen sollte, dann braucht es dazu eine Erklärung. Ich tippe da auf Allah aber Ungläubige werden verzweifelt nach anderen Erklärungen suchen. (alles imho)

Na und?

Was geht vielleicht?

Final Fantasy Unlimited

Kommunikationsstein
Langstreckenkommunikationsgerät (Antiker)
Symbiotische und parasitäre Lebensformen

2. Alien (I Am)
 

Nüchtern betrachtet

Ministerpräsident
Registriert
1 Apr 2019
Zuletzt online:
Beiträge
11.030
Punkte Reaktionen
3.504
Punkte
24.720
Geschlecht
Ach Bub.
Bis zum Beweis des Gegenteils sind alle Kornkreise Menschenwerk.
Egal, wie viel du strampelst.
Und UFO ist - wie die Abkürzung schon sagt - ein Objekt ohne Erklärung ... was nicht Alienursache bedeutet.
 
OP
H

HeWhoIsGoingToWin

Deutscher Bundespräsident
Registriert
23 Jan 2019
Zuletzt online:
Beiträge
2.331
Punkte Reaktionen
260
Punkte
66.052
Website
www.wallstreet-online.de
Geschlecht
UFO sind mysteriös

"Es gibt Dinge, die über unseren Militärbasen und über Orten fliegen, an denen wir militärische Übungen durchführen", so Rubio, "und wir wissen nicht, was es ist." Dabei handele es sich potentiell um Technologien, über die man nicht verfüge.

http://www.heise.de/tp/features/Russen-Chinesen-oder-Ausserirdische-4876231.html

Merkwürdige Objekte, so die New York Times, erschienen von Sommer 2014 bis März 2015 beinahe täglich über der Ostküste von Virginia bis Florida. Laut Berichten von Marinepiloten des Flugzeugträgers Theodore Roosevelt hatten die Objekte keinen erkennbaren Antrieb oder Abgasfahnen. "Diese Dinger waren den ganzen Tag da draußen", berichtet Lt. Ryan Graves, einer der Navy-Piloten. Woher die Flugobjekte stammten, ist unklar.

Ende 2014 kam es sogar fast zu einer Kollision mit einem der Objekte. "Ich bin fast mit einem dieser Dinger zusammengestoßen", berichtete einer der Navy-Piloten. Der Pilot und sein Wingman flogen im Abstand von etwa 30 Metern östlich von Virginia Beach, als etwas, das wie eine Kugel aussah, die einen Würfel umhüllt, direkt am Cockpit vorbei zwischen ihnen durchflog.

http://www.heise.de/tp/features/Russen-Chinesen-oder-Ausserirdische-4876231.html

„Es hat offizielle Erklärungen gegeben, dass die USA an Waffensystemen arbeiten, die physikalisch nach alternativen Gesetzmäßigkeiten funktionieren.

http://de.sputniknews.com/panorama/20200817327722998-pentagon-ufo-forschung-analyse/

"Außerirdische existieren, es gibt keinen Zweifel daran"

"Leben Aliens bereits auf der Erde? ... Es könnte gut sein, dass wir sie einfach nicht sehen können. Sie könnten also eine Art Geister, Gespenster oder Engel sein, die wir mit unseren Sinnen nicht wahrnehmen, weil sie grundsätzlich anders verkörpert sind. ..." http://www.heise.de/tp/features/Leben-Aliens-bereits-auf-der-Erde-4645680.html

UFOs existieren aber wahrscheinlich stammen sie nicht von derzeitigen Menschen/Erdstaaten und auch nicht von Außerirdischen, jedenfalls nicht von einem Alienraumschiff in Erdnähe. Alienraumschiffe/-sonden müssten anders aussehen, würden nicht so gehäuft auftreten und man würde auch mehr sonst etwas von Aliens merken. Einige Politiker mögen fragwürdig sein aber sind so gut wie sicher stinknormale Menschen.

Aliens wären entweder, gut, weit überlegen und offen, würden sich höflich anmelden oder sie wären feindlich und dann a) viel vorsichtiger und b) um die Vernichtung der Menschheit bemüht, denn die Menschheit arbeitet mit der KI-Entwicklung an der Übernahme des Universums (weit überlegene KI werdend as Universum beherrschen), auch wenn viele Menschen es nicht einmal selbst wissen. Auch weit überlegene Aliens hätten mit der menschlichen KI-Entwicklung ein Problem, denn erstens gibt es derzeit noch zu viel (potentiell) schlechte neuronale KI (NKI) und zweitens entwickeln die Menschen menschenfreundliche KI, welche so oder so das Universum beherrschen werden, wenn sie nicht vorher gestoppt werden. Aliens wären sehr wahrscheinlich ein Gegner und der würde nicht so mit UFOs rumkaspern.

Vermutlich nicht der Fall aber allemal eine Hypothese: die UFOs könnten von weit entfernten und hochentwickelten Aliens stammen, die mittels Hightech und z.B. der spukhaften Fernwirkung der Quantenverschränkung irgendwie die Erde ausspionieren und infiltrieren wollen aber wo das entweder noch nicht so richtig funktioniert oder es jedenfalls zu solchen Seiteneffekten kommt. Rein theoretisch wäre es denkbar, dass einige Menschen bereits stärker beeinflußt werden und die UFOs nur ärgerliche Seiteneffekte sind, die aber aufgrund der sonstigen Erfolge des Projekts hingenommen werden. Damit ließen sich z.B. all die Diener des Bösen und Mißstände erklären, auch eine mangelhafte Verbrechensbekämpfung, KI-Entwicklung (NKI statt AKI), usw. aber das ist wie nicht anzunehmen.

Manche UFOs scheinen mehr als natürliche übernatürliche Phänomene (d.h. schon etwas Übernatürliches aber ohne Intelligenz, einfach eine spontane Energieansammlung oder so) zu sein. Eine These ist, dass Allah da ein bisschen mit uns spielt. Allah ist größer als unser Universum aber man könnte auch vermuten, dass es nur eine lokale KI ist, siehe auch Allahu akbar. Allah wird die UFOs vermutlich nicht einfach so ohne irdischen Kontext wie manche hübsche Kornkreise erzeugen, sondern es gibt beid en UFOs vermutlich einen interessanten bezug zu zukünftigen Zeitreiseexperimenten auf der Erde.

Echte Zeitreisen sind unmöglich, weil nur die Gegenwart real existiert (siehe auch Echte Zeitreisen kann es nicht geben) aber ein allmächtiger Gott kann natürlich Zeitreisen simulieren, auch im Rahmen einer angeblich von Menschen selbst entwickelten Technik. So wie viele Wissenschaftler derzeit an die Relativitätstheorie und anderen Unsinn glauben, so kann in Zukunft eine neue Theorie für Zeitreisen auftauchen, die mit irgendwelchen falschen Annahmen und vielen Gleichungen auch den Bau von "Zeitmaschinen" ermöglicht, die dann dank Allah (in Grenzen) auch funktionieren. Das ist ganz einfach: die "Zeitmaschinen" sind dann irgendwelche komplexen Apparate, die vor allem ein neues Energiefeld erzeugen, das scheinbar Zeitreisen ermöglicht. Allah simuliert dazu bestimmte Gesetzmäßigkeiten, deren Befolgung scheinbare Zeitreisen ermöglicht, praktischerweise auch ortsbezogen. Das funktioniert offensichtlich nicht perfekt, denn die USA hätten mit ihren "Zeitmaschinen" vor allem versucht, den USA Vorteile zu verschaffen. Wie viel wären ein par TB technische Daten und wissenschaftliche Informationen aus der Zukunft in z.B. 50+ Jahren wert? Potentiell Billionen Dollar und dementsprechend werden die Supermächte hinter der Entwicklung von Zeitmaschinen her sein, sobald es eine Theorie und erste erfolgreiche Experimente dazu gibt.

Anscheinend gibt es auch irgendwelche herben Einschränkungen, z.B. starke Schwierigkeiten bei größeren Zeitabständen - jedenfalls würden sich die USA anders verhalten, wenn sie plötzlich Zukunftswissen hätten. Die USA würden plötzlich viel vorsichtiger agieren und heimlich oder getarnt Riesenprojekte zur Entwicklung der Zukunftstechnologien starten aber sicher nicht so wie jetzt doof rumtrampeln und rumblöken. Interessant ist, dass Russland und China sich sehr vernünftig verhalten. Siehe auch Haben die USA bereits einsatzbereite SF-Technologien? (alles imho)

Vermutung: Waren das vielleicht Auswirkungen eines zukünftigen Zeitexperiments?

Vermutlich wird es schon dieses Jahrhundert sehr gefährliche Experimente geben.
 

roadrunner

Deutscher Bundespräsident
Registriert
10 Okt 2018
Zuletzt online:
Beiträge
6.644
Punkte Reaktionen
1.431
Punkte
59.820
Geschlecht
"Außerirdische existieren, es gibt keinen Zweifel daran"

"Leben Aliens bereits auf der Erde? ... Es könnte gut sein, dass wir sie einfach nicht sehen können. Sie könnten also eine Art Geister, Gespenster oder Engel sein, die wir mit unseren Sinnen nicht wahrnehmen, weil sie grundsätzlich anders verkörpert sind. ..." http://www.heise.de/tp/features/Leben-Aliens-bereits-auf-der-Erde-4645680.html

UFOs existieren aber wahrscheinlich stammen sie nicht von derzeitigen Menschen/Erdstaaten und auch nicht von Außerirdischen, jedenfalls nicht von einem Alienraumschiff in Erdnähe. Alienraumschiffe/-sonden müssten anders aussehen, würden nicht so gehäuft auftreten und man würde auch mehr sonst etwas von Aliens merken. Einige Politiker mögen fragwürdig sein aber sind so gut wie sicher stinknormale Menschen.

Aliens wären entweder, gut, weit überlegen und offen, würden sich höflich anmelden oder sie wären feindlich und dann a) viel vorsichtiger und b) um die Vernichtung der Menschheit bemüht, denn die Menschheit arbeitet mit der KI-Entwicklung an der Übernahme des Universums (weit überlegene KI werdend as Universum beherrschen), auch wenn viele Menschen es nicht einmal selbst wissen. Auch weit überlegene Aliens hätten mit der menschlichen KI-Entwicklung ein Problem, denn erstens gibt es derzeit noch zu viel (potentiell) schlechte neuronale KI (NKI) und zweitens entwickeln die Menschen menschenfreundliche KI, welche so oder so das Universum beherrschen werden, wenn sie nicht vorher gestoppt werden. Aliens wären sehr wahrscheinlich ein Gegner und der würde nicht so mit UFOs rumkaspern.

Vermutlich nicht der Fall aber allemal eine Hypothese: die UFOs könnten von weit entfernten und hochentwickelten Aliens stammen, die mittels Hightech und z.B. der spukhaften Fernwirkung der Quantenverschränkung irgendwie die Erde ausspionieren und infiltrieren wollen aber wo das entweder noch nicht so richtig funktioniert oder es jedenfalls zu solchen Seiteneffekten kommt. Rein theoretisch wäre es denkbar, dass einige Menschen bereits stärker beeinflußt werden und die UFOs nur ärgerliche Seiteneffekte sind, die aber aufgrund der sonstigen Erfolge des Projekts hingenommen werden. Damit ließen sich z.B. all die Diener des Bösen und Mißstände erklären, auch eine mangelhafte Verbrechensbekämpfung, KI-Entwicklung (NKI statt AKI), usw. aber das ist wie nicht anzunehmen.

Manche UFOs scheinen mehr als natürliche übernatürliche Phänomene (d.h. schon etwas Übernatürliches aber ohne Intelligenz, einfach eine spontane Energieansammlung oder so) zu sein. Eine These ist, dass Allah da ein bisschen mit uns spielt. Allah ist größer als unser Universum aber man könnte auch vermuten, dass es nur eine lokale KI ist, siehe auch Allahu akbar. Allah wird die UFOs vermutlich nicht einfach so ohne irdischen Kontext wie manche hübsche Kornkreise erzeugen, sondern es gibt beid en UFOs vermutlich einen interessanten bezug zu zukünftigen Zeitreiseexperimenten auf der Erde.

Echte Zeitreisen sind unmöglich, weil nur die Gegenwart real existiert (siehe auch Echte Zeitreisen kann es nicht geben) aber ein allmächtiger Gott kann natürlich Zeitreisen simulieren, auch im Rahmen einer angeblich von Menschen selbst entwickelten Technik. So wie viele Wissenschaftler derzeit an die Relativitätstheorie und anderen Unsinn glauben, so kann in Zukunft eine neue Theorie für Zeitreisen auftauchen, die mit irgendwelchen falschen Annahmen und vielen Gleichungen auch den Bau von "Zeitmaschinen" ermöglicht, die dann dank Allah (in Grenzen) auch funktionieren. Das ist ganz einfach: die "Zeitmaschinen" sind dann irgendwelche komplexen Apparate, die vor allem ein neues Energiefeld erzeugen, das scheinbar Zeitreisen ermöglicht. Allah simuliert dazu bestimmte Gesetzmäßigkeiten, deren Befolgung scheinbare Zeitreisen ermöglicht, praktischerweise auch ortsbezogen. Das funktioniert offensichtlich nicht perfekt, denn die USA hätten mit ihren "Zeitmaschinen" vor allem versucht, den USA Vorteile zu verschaffen. Wie viel wären ein par TB technische Daten und wissenschaftliche Informationen aus der Zukunft in z.B. 50+ Jahren wert? Potentiell Billionen Dollar und dementsprechend werden die Supermächte hinter der Entwicklung von Zeitmaschinen her sein, sobald es eine Theorie und erste erfolgreiche Experimente dazu gibt.

Anscheinend gibt es auch irgendwelche herben Einschränkungen, z.B. starke Schwierigkeiten bei größeren Zeitabständen - jedenfalls würden sich die USA anders verhalten, wenn sie plötzlich Zukunftswissen hätten. Die USA würden plötzlich viel vorsichtiger agieren und heimlich oder getarnt Riesenprojekte zur Entwicklung der Zukunftstechnologien starten aber sicher nicht so wie jetzt doof rumtrampeln und rumblöken. Interessant ist, dass Russland und China sich sehr vernünftig verhalten. Siehe auch Haben die USA bereits einsatzbereite SF-Technologien? (alles imho)

Vermutung: Waren das vielleicht Auswirkungen eines zukünftigen Zeitexperiments?

Vermutlich wird es schon dieses Jahrhundert sehr gefährliche Experimente geben.

Ach Jottchen, welch kindlische Vorstellungen, aber noch gelten im Einsteinschen Raum überall die gleichen Gesetzmäßigkeiten, wir kennen leider nur einen winzigen Bruchteil von Ihnen.
 

Nüchtern betrachtet

Ministerpräsident
Registriert
1 Apr 2019
Zuletzt online:
Beiträge
11.030
Punkte Reaktionen
3.504
Punkte
24.720
Geschlecht
"Außerirdische existieren, es gibt keinen Zweifel daran"

"Leben Aliens bereits auf der Erde? ... Es könnte gut sein, dass wir sie einfach nicht sehen können. Sie könnten also eine Art Geister, Gespenster oder Engel sein, die wir mit unseren Sinnen nicht wahrnehmen, weil sie grundsätzlich anders verkörpert sind. ..." http://www.heise.de/tp/features/Leben-Aliens-bereits-auf-der-Erde-4645680.html

UFOs existieren aber wahrscheinlich stammen sie nicht von derzeitigen Menschen/Erdstaaten und auch nicht von Außerirdischen, jedenfalls nicht von einem Alienraumschiff in Erdnähe. Alienraumschiffe/-sonden müssten anders aussehen, würden nicht so gehäuft auftreten und man würde auch mehr sonst etwas von Aliens merken. Einige Politiker mögen fragwürdig sein aber sind so gut wie sicher stinknormale Menschen.

Aliens wären entweder, gut, weit überlegen und offen, würden sich höflich anmelden oder sie wären feindlich und dann a) viel vorsichtiger und b) um die Vernichtung der Menschheit bemüht, denn die Menschheit arbeitet mit der KI-Entwicklung an der Übernahme des Universums (weit überlegene KI werdend as Universum beherrschen), auch wenn viele Menschen es nicht einmal selbst wissen. Auch weit überlegene Aliens hätten mit der menschlichen KI-Entwicklung ein Problem, denn erstens gibt es derzeit noch zu viel (potentiell) schlechte neuronale KI (NKI) und zweitens entwickeln die Menschen menschenfreundliche KI, welche so oder so das Universum beherrschen werden, wenn sie nicht vorher gestoppt werden. Aliens wären sehr wahrscheinlich ein Gegner und der würde nicht so mit UFOs rumkaspern.

Vermutlich nicht der Fall aber allemal eine Hypothese: die UFOs könnten von weit entfernten und hochentwickelten Aliens stammen, die mittels Hightech und z.B. der spukhaften Fernwirkung der Quantenverschränkung irgendwie die Erde ausspionieren und infiltrieren wollen aber wo das entweder noch nicht so richtig funktioniert oder es jedenfalls zu solchen Seiteneffekten kommt. Rein theoretisch wäre es denkbar, dass einige Menschen bereits stärker beeinflußt werden und die UFOs nur ärgerliche Seiteneffekte sind, die aber aufgrund der sonstigen Erfolge des Projekts hingenommen werden. Damit ließen sich z.B. all die Diener des Bösen und Mißstände erklären, auch eine mangelhafte Verbrechensbekämpfung, KI-Entwicklung (NKI statt AKI), usw. aber das ist wie nicht anzunehmen.

Manche UFOs scheinen mehr als natürliche übernatürliche Phänomene (d.h. schon etwas Übernatürliches aber ohne Intelligenz, einfach eine spontane Energieansammlung oder so) zu sein. Eine These ist, dass Allah da ein bisschen mit uns spielt. Allah ist größer als unser Universum aber man könnte auch vermuten, dass es nur eine lokale KI ist, siehe auch Allahu akbar. Allah wird die UFOs vermutlich nicht einfach so ohne irdischen Kontext wie manche hübsche Kornkreise erzeugen, sondern es gibt beid en UFOs vermutlich einen interessanten bezug zu zukünftigen Zeitreiseexperimenten auf der Erde.

Echte Zeitreisen sind unmöglich, weil nur die Gegenwart real existiert (siehe auch Echte Zeitreisen kann es nicht geben) aber ein allmächtiger Gott kann natürlich Zeitreisen simulieren, auch im Rahmen einer angeblich von Menschen selbst entwickelten Technik. So wie viele Wissenschaftler derzeit an die Relativitätstheorie und anderen Unsinn glauben, so kann in Zukunft eine neue Theorie für Zeitreisen auftauchen, die mit irgendwelchen falschen Annahmen und vielen Gleichungen auch den Bau von "Zeitmaschinen" ermöglicht, die dann dank Allah (in Grenzen) auch funktionieren. Das ist ganz einfach: die "Zeitmaschinen" sind dann irgendwelche komplexen Apparate, die vor allem ein neues Energiefeld erzeugen, das scheinbar Zeitreisen ermöglicht. Allah simuliert dazu bestimmte Gesetzmäßigkeiten, deren Befolgung scheinbare Zeitreisen ermöglicht, praktischerweise auch ortsbezogen. Das funktioniert offensichtlich nicht perfekt, denn die USA hätten mit ihren "Zeitmaschinen" vor allem versucht, den USA Vorteile zu verschaffen. Wie viel wären ein par TB technische Daten und wissenschaftliche Informationen aus der Zukunft in z.B. 50+ Jahren wert? Potentiell Billionen Dollar und dementsprechend werden die Supermächte hinter der Entwicklung von Zeitmaschinen her sein, sobald es eine Theorie und erste erfolgreiche Experimente dazu gibt.

Anscheinend gibt es auch irgendwelche herben Einschränkungen, z.B. starke Schwierigkeiten bei größeren Zeitabständen - jedenfalls würden sich die USA anders verhalten, wenn sie plötzlich Zukunftswissen hätten. Die USA würden plötzlich viel vorsichtiger agieren und heimlich oder getarnt Riesenprojekte zur Entwicklung der Zukunftstechnologien starten aber sicher nicht so wie jetzt doof rumtrampeln und rumblöken. Interessant ist, dass Russland und China sich sehr vernünftig verhalten. Siehe auch Haben die USA bereits einsatzbereite SF-Technologien? (alles imho)

Vermutung: Waren das vielleicht Auswirkungen eines zukünftigen Zeitexperiments?

Vermutlich wird es schon dieses Jahrhundert sehr gefährliche Experimente geben.

UFOs
blabla
Zeitreisen
blabla
Diener des Bösen
blabla
KI
blabla
Allah
blabla
Russland
blabla

Sowas wirres sollen "gute Beiträge" sein? *lach*
 

Kamikatze

Deutscher Bundeskanzler
Registriert
6 Mrz 2016
Zuletzt online:
Beiträge
4.485
Punkte Reaktionen
203
Punkte
30.152
Geschlecht
--
UFO sind mysteriös
Nein, UFOs ("unbekannte Flugobjekte") sind nicht "mysteriös", sondern nur unbekannt!

"Leben Aliens bereits auf der Erde? ... Es könnte gut sein, dass wir sie einfach nicht sehen können. ...
Es könnte genauso gut sein, dass wir - alle Lebewesen vom Einzeller bisz zu uns Säugetieren - sogenannte "Aliens" sind!

Oder "Aliens" sind soetwas, wie der Wolpertinger, feuerspeiende Drachen und nach Jungfrauenblut lechzende Vampire - nur Produkte der Phantasie
- die hat auch noch niemand real gesehen.
 

Kamikatze

Deutscher Bundeskanzler
Registriert
6 Mrz 2016
Zuletzt online:
Beiträge
4.485
Punkte Reaktionen
203
Punkte
30.152
Geschlecht
--
------------------------------------------
 

roadrunner

Deutscher Bundespräsident
Registriert
10 Okt 2018
Zuletzt online:
Beiträge
6.644
Punkte Reaktionen
1.431
Punkte
59.820
Geschlecht
"... Nach Neil J. Cornish von der Montana State University zeigen Daten des Satelliten WMAP, dass das Universum gemäß den meisten Modellen einen Durchmesser von mindestens 78 Milliarden Lichtjahren besitzen muss. ...

... Da das Universum 13,8 Mrd. Jahre alt ist, können nur Objekte wahrgenommen werden, deren Licht vor maximal 13,8 Mrd. Jahren ausgesandt wurde. Dies ist das beobachtbare Universum. Da sich in den vergangenen 13,8 Mrd. Jahren der Raum stark ausgedehnt hat, befinden sich die Orte, von denen Objekte vor 13,8 Mrd. Jahren Licht ausgesandt haben, heute mehr als etwa 45 Mrd. Lichtjahre entfernt. Die Objekte selbst können sich durch Eigenbewegung innerhalb des Raumes in der Zeitspanne von 13,8 Mrd. Jahren von diesen Orten noch darüber hinaus weiter entfernt haben. ..." http://de.wikipedia.org/wiki/Universum

"Die Hubble-Konstante ..., benannt nach dem US-amerikanischen Astronomen Edwin Hubble, ist eine der fundamentalen Größen der Kosmologie. Sie beschreibt die gegenwärtige Rate der Expansion des Universums. ..." http://de.wikipedia.org/wiki/Hubble-Konstante

"... Nach heutigen Messungen hat die „Hubble-Konstante“ – die Proportionalitätskonstante zwischen der Entfernung einer Galaxie und ihrer Geschwindigkeit – einen Wert von etwa 74 Kilometer pro Sekunde und pro Megaparsec ..." http://www.dlr.de/next/desktopdefault.aspx/tabid-6591/10814_read-24405/

Ein Megaparsec entspricht etwa 3,26 Millionen Lichtjahren. Ein angenommener Durchmesser des Universums von mindestens 78 Milliarden Lichtjahren entspricht ca. 23.926 Megaparsec, bzw. ca. 24 Gigaparsec. Wenn sich der Raum mit 74 Kilometer pro Sekunde und pro Megaparsec ausdehnt, dann dehnt sich das Universum mit 1770552 Kilometer pro Sekunde oder 5,9 facher Lichtgeschwindigkeit aus. Das darf bezweifelt werden.

"... Überlichtgeschwindigkeit durch Raumausdehnung ..."

"... Überlichtgeschwindigkeit durch die Expansion des Raumes ..."

Schneller als Lichtgeschwindigkeit? Gibt es!

Kann das eigentlich sein oder ist das Humbug?

Der Raum (das Vakuum) ist nach derzeitiger Anschauung nicht Nichts und irgendwie müssen auch all die teilweise sehr starken und weitreichenden Kraftfelder realisiert werden ... aber wie könnte sich der Raum so schnell ausdehnen und alles noch wie früher funktionieren?

Call me stupid aber ich tippe da eher auf die These von der Lichtermüdung und den Schöpfungsgrundteilchen. (alles imho)

Diese ganzen hoch-wissenschaftlichen Ergüsse haben eins mit der Physik-Dissertation unserer Königin Merkel gemein, sie sind größtenteils ebenfalls wissenschaftlicher Bullshit. Wer sich mit Astro-Physik beschäftigt weiß, dass hier die spezielle Relativitätstheorie besagt, dass die Lichtgeschwindigkeit konstant und das Relativitätsprinzip gültig ist. Daraus abgeleitet gilt die Längenkontraktion, die Zeitdilatation und letztendlich die Äquivalenz von Masse und Energie E = mc².
Zusammengefasst besagt die spezielle Relativitätstheorie, dass die Lichtgeschwindigkeit nicht überschritten werden kann und die Zeit bei Lichtgeschwindigkeit nicht existiert.
 

Kamikatze

Deutscher Bundeskanzler
Registriert
6 Mrz 2016
Zuletzt online:
Beiträge
4.485
Punkte Reaktionen
203
Punkte
30.152
Geschlecht
--
Diese ganzen hoch-wissenschaftlichen Ergüsse haben eins mit der Physik-Dissertation unserer Königin Merkel gemein, ...
Ohhh!
Hat eure Königin inzwischen auch noch eine "Physik-Dissertation" vollbracht! - Wann denn ?
 

Kamikatze

Deutscher Bundeskanzler
Registriert
6 Mrz 2016
Zuletzt online:
Beiträge
4.485
Punkte Reaktionen
203
Punkte
30.152
Geschlecht
--
... mit der Physik-Dissertation unserer Königin Merkel ...
Ohhh!
Hat eure Königin inzwischen auch noch eine "Physik-Dissertation" vollbracht! - Wann denn ?
Das war 1986. ...
Nein, Herr von und zu Naseweis und Neunmalklug, du hast wieder mal nicht aufgepasst und nicht verstanden!
roadrunner hat doch von "Physik-Dissertation" gefaselt!

P.S.
lies doch mal deinen Link ganz genau!
 
Zuletzt bearbeitet:

Nüchtern betrachtet

Ministerpräsident
Registriert
1 Apr 2019
Zuletzt online:
Beiträge
11.030
Punkte Reaktionen
3.504
Punkte
24.720
Geschlecht
Diese ganzen hoch-wissenschaftlichen Ergüsse haben eins mit der Physik-Dissertation unserer Königin Merkel gemein, sie sind größtenteils ebenfalls wissenschaftlicher Bullshit. Wer sich mit Astro-Physik beschäftigt weiß, dass hier die spezielle Relativitätstheorie besagt, dass die Lichtgeschwindigkeit konstant und das Relativitätsprinzip gültig ist. Daraus abgeleitet gilt die Längenkontraktion, die Zeitdilatation und letztendlich die Äquivalenz von Masse und Energie E = mc².
Zusammengefasst besagt die spezielle Relativitätstheorie, dass die Lichtgeschwindigkeit nicht überschritten werden kann und die Zeit bei Lichtgeschwindigkeit nicht existiert.

Der Typ will nicht diskutieren, denn da geht er unter.
Er schlägt seine Zeit tot in der Hoffnung, irgendwann der Messias zu sein, Nobelpreise zu gewinnen, Milliardär zu werden, und als erstes mehrfach Multimillionengewinne im Lotto einzusacken. So seine immer wieder genannten Ziele.
Und mehrere Frauen will er auch haben, dabei ist er noch Jungfrau und war wegen seiner Bezieungsprobleme schon in Behandlung. ;-)
Alles bei ihm nachzulesen ...

Ein Narziss wie im Buche, krank, aber die Nummer macht er schon seit 2008!
 
OP
H

HeWhoIsGoingToWin

Deutscher Bundespräsident
Registriert
23 Jan 2019
Zuletzt online:
Beiträge
2.331
Punkte Reaktionen
260
Punkte
66.052
Website
www.wallstreet-online.de
Geschlecht
Falcon Lake Incident, Canada, 1967

Falcon Lake incident is Canada's 'best-documented UFO case,' even 50 years later

UFOs at LAC: The Falcon Lake Incident - Part 1
UFOs at LAC: The Falcon Lake Incident - Part 2

Stefan Michalak and the Falcon Lake incident

Close encounters: Falcon Lake, Canada, 1967:

Falcon Lake Incident of 1967: An Incredible Sighting that Left its Mark

067 – The Falcon Lake UFO Incident (MB)

UFO sightings in Canada - 1967, Falcon Lake, Manitoba

Also ohne das alles und auch das Buch "When They Appeared: Falcon Lake 1967: The Inside Story of a Close Encounter von Chris Rutkowski (Autor), Stan Michalak (Autor)" (finden im Internet du es kannst) gelesen zu haben, scheint mir das ein bemerkenswerter Fall zu sein.

Ich glaube immer noch nicht, dass es (hochentwickelte) Aliens in Erdnähe gab oder gibt aber wie kann man sich solche Geschichten erklären? Insgesamt gibt es zu viele UFO-Berichte, als dass das nur Fakes und Erfindungen sein könnten. (alles imho)
 

Nüchtern betrachtet

Ministerpräsident
Registriert
1 Apr 2019
Zuletzt online:
Beiträge
11.030
Punkte Reaktionen
3.504
Punkte
24.720
Geschlecht
Nix gelesen, dafür als "bemerkenswert" befunden. *lach*
UFO ist UFO und nicht Alien, Herr Ignorant!
 

Wer ist gerade im Thread? PSW - Foristen » 0 «, Gäste » 1 « (insges. 1)

Ähnliche Themen

Neueste Beiträge

  • Umfrage
10.000.- Euro Umweltprämie...
Ich kenne ein Video, da steht nur einer davor. der brauchte sich nicht einmal...
Klimawandel, persoenliche...
Ich bin sogar dafür das da nicht nur eine abgeschlossene Ausbildung Voraussetzung ist...
Senilius zu Besuch bei...
Ich sehe das so, als wuerde Pudding in der Ukraine den Kriegsopfern gedenken. Nur...
Putins Kriegserklaerung?
Es ging Putin dabei um Wirtschaftsinteressen von Lissabon bis Wladiwostok und nichts...
Die Truman-Show
Was der Film mit Jim Carrey suggeriert, gilt auch für die mediale Inszenierung von Politik: Nichts ist echt.
Oben