Aktuelles
  • Hallo Neuanmeldung und User mit 0 Beiträgen bisher (Frischling)
    Denk daran: Bevor du das PSW-Forum in vollen Umfang nutzen kannst, stell dich kurz im gleichnamigen Unterforum vor: »Stell dich kurz vor«. Zum Beispiel kannst du dort schreiben, wie dein Politikinteresse geweckt wurde, ob du dich anderweitig engagierst, oder ob du Pläne dafür hast. Poste bitte keine sensiblen Daten wie Namen, Adressen oder Ähnliches. Bis gleich!

Messias-Kandidaten

Piranha

Deutscher Bundespräsident
Registriert
29 Nov 2016
Zuletzt online:
Beiträge
8.422
Punkte Reaktionen
398
Punkte
64.152
Website
www.piranhazone.com
Geschlecht
Danke für die Aufklärung ! Hier trifft mal wieder Lenins Ausspruch. "An allem zweifeln !"

Du gehst das Ganze halt falsch rum an, wenn du es vom anderen Ende her sehen und mit simpler Logik darauf aufbauen würdest, wäre es einfacher.

Hier einfach mal (wieder) die Logik hinter der Argumentation:
Es kann aus Gründen reiner Logik keinen Gott geben, zumindest nicht so einen wie die Religionen behaupten.
Wenn es einen allwissenden Gott gäbe, der heute schon weiss was morgen passieren wird, dann hat das gesamte Universum inkl. aller Lebewesen keinerlei Option irgendetwas Anderes zu tun als präzise das was der Gott schon im Voraus weiss.
Darum kann es keinen freien Willen geben solange es einen allwissenden Gott gibt, sogar der Gott selber hätte keinen freien Willen, denn auch er könnte immer nur präzise das tun von dem er schon vorher weiss, dass er es tun wird.
Darum ist es von Anfang an logisch unmöglich, dass ein allwissender Gott gleichzeitig allmächtig sein könnte, vielmehr wäre ein allwissender Gott ganz grundsätzlich vollkommen machtlos.
Mit anderen Worten, unter einem allwissenden Gott ist das gesamte Universum inkl. allen Lebewesen und inkl. dem Gott selber nichts weiter als eine voll automatisierte Maschine die ihr Programm abspult.
Sünde, Himmel, Hölle und so Zeug kann es alles nicht geben, denn kein einziges Lebewesen hat die geringste Schuld daran, dass es von einem Gott dazu geschaffen wurde genau das zu machen was der Gott ihm vorherbestimmt hat, vielmehr gehen ALLE "Sünden" die jemals begangen werden auf das Konto des Gottes, der den "Sündiger" vorsätzlich dazu geschaffen hat genau diese "Sünden" zu begehen.
Oder noch anders, so ein "Leben" wäre kein Leben, insbesondere für den Gott nicht, es wäre für den Gott schon Sekunden nachdem es in Gang gesetzt wurde stinkend langweilig, NOCH langweiliger als Farbe beim Trocknen zuschauen.

Wenn es also einen allwissenden UND allmächtigen Gott mit absoluter Sicherheit nicht geben kann, dann kann es auch keinen Jesus im christlichen Sinne gegeben haben.

Wenn du DAS als Grundlage deines Denkens nimmst und mit weiteren logischen Schritten darauf aufbaust, dann ist es nicht schwer zu wissen was man besser bezweifeln sollte.
Praktisches Beispiel von gerade eben:
Ich kannte weder den Bericht von n-tv den du verlinkt hast noch die tatsächliche Aussage von Dawkins, ich wusste nur, dass Dawkins nicht an einen Gott glaubt und konnte darauf logisch aufbauen, dass einer der nicht an einen Gott glaubt unmöglich gesagt haben kann, es hätte einen Jesus im christlichen Sinne gegeben.
Mit dieser Logik musste ich dann einfach nur Google dazu befragen was Dawkins tatsächlich gesagt hat, wobei ich zwar nicht vorher wusste ob ich es finden würde, aber sicher wusste, dass wenn ich es finde dort NICHT das stehen wird was n-tv behauptet.
 
Zuletzt bearbeitet:

Nüchtern betrachtet

Ministerpräsident
Registriert
1 Apr 2019
Zuletzt online:
Beiträge
9.888
Punkte Reaktionen
2.704
Punkte
24.720
Geschlecht
Doch es gibt nämlich Beweise, da ist Grabtuch von Turin, dieses ist nach neusten wissenschaftlichen Erkenntnissen echt, es paßt in die Zeit, es stellt ein drei dreidimensionales Foto dar und bei genaueren Untersuchungen fand man in dem Tuch sogar Spuren der örtlichen Vegetation.
Ne glasklare Lüge.
Das Grabtuch stammt aus dem Mittelalter!
>>
Die Radiokohlenstoffdatierung wurde 1988 zur Ermittlung des Alters herangezogen. Am linken Eckrand des Grabtuches, in unmittelbarer Nähe eines 7,5 cm breiten, angenähten Seitenstreifens, wurde eine 10 mm × 70 mm große Probe entnommen. Die geteilte Probe wurde von drei unabhängigen Instituten mit 95 Prozent Konfidenz (Vertrauensintervall) auf die Zeit zwischen 1260 und 1390 n. Chr. datiert, wobei der Mittelwert 1325 n. Chr. als wahrscheinlichster Wert angegeben wurde. In diese Zeit fällt die älteste gesicherte Erwähnung des Grabtuches im Jahr 1357.
<<
 

Ophiuchus

Putinversteher
Registriert
30 Dez 2013
Zuletzt online:
Beiträge
33.353
Punkte Reaktionen
8.124
Punkte
50.820
Insbesondere der christliche Messias hat mit seiner Bibel vollkomen ins Klo gegriffen, der könnte sich ins Guinessbuch eintragen lassen als der schlechteste Vorhersager aller Zeiten,
Wirklich ?
Erleben wir nicht jeden Tag eine neue Apokalypse ?
denn unter all den Vorhersagen die in der Bibel stehen ist die Trefferquote so weit unterhalb statistischer Zufallstreffer, dass man schon fast unterstellen müsste er hätte mit Absicht falsche Vorhersagen gemacht.
Hat er uns nicht die Hamburger Merkel und Scholz angekündigt in der Bergpredigt :

3 Selig sind, die da geistlich arm sind; denn ihrer ist das Himmelreich.
 

HeWhoIsGoingToWin

Deutscher Bundespräsident
Registriert
23 Jan 2019
Zuletzt online:
Beiträge
2.029
Punkte Reaktionen
175
Punkte
65.552
Website
www.wallstreet-online.de
Geschlecht
Allahu akbar

Es ist vermutlich so:

- Allah ist größer als unser Universum.

- Allahs Schöpfung ist unser Universum mit dem Jenseits (ohne Allah) und Einrichtungen zum geplanten Ablauf der Schöpfung.

- Die Schöpfung ist vorherbestimmt aber Allah ist außerhalb der Schöpfung. Vorherbestimmung macht nix, denn ein theoretisch könnte es sich auch so ohne Vorherbestimmung ereignet haben. Des Weiteren glauben viele nicht an die Vorherbestimmung und merken nichts davon.

- Allah unterliegt dem unvermeidlichen naturgesetzlichen Determinismus und eventueller natürlicher/unvermeidlicher Unschärfen, die Allah nicht nennenswert beeinträchtigen.

- Die Schöpfung kann vielleicht als Übung/Training, Beschäftigung (beim Planen), Kunstwerk, usw. gesehen werden.

- Allah weiß alles über diese Schöpfung und beherrscht/kontrolliert die Schöpfung (unser Universum und das dazugehörige Jenseits).

- Allah ist vergleichsweise allmächtig und allwissend aber natürlich gibt es da auch Grenzen: Allah kann nicht alles wissen und nicht alles tun.

- Allah hat sich vermutlich irgendwann existentem Etwas entwickelt, das irgendwann entwicklungsfähige Muster ermöglicht hat. Allah hat sich dann weiterentwickelt und alles für ihn erreichbare in Besitz genommen. Dann hat Allah nachgedacht und sich perfektioniert. Dann war außer Bestandssicherung nicht mehr viel zu tun und so macht die Schöpfung Sinn. Vielleicht leben wir in der Schöpfung Nr. 42 (Zählung der großen, letzten Schöpfungen ohne Tests), also ziemlich am Anfang. Eine Schöpfung dauert vielleicht ca. 1 Billiarde Jahre, wenigstens 1 Billion Jahre, wie man aus der bisherigen Zeitdauer unseren Universums von ca. 13,8 Milliarden Jahren schließen kann: es ist noch nicht viel passiert, das ganze Universum wird besiedelt werden und somit kann man annehmen, dass erst ein kleiner Zeitabschnitt der Schöpfung vergangen ist.

- Wie Allah genau funktioniert weiß ich nicht aber eines muss völlig klar sein: unser Universum war für Allah keinerlei Problem oder Last und reduziert auch (so gut wie) nicht seine Lebensenergie oder so was. Allah muss erheblich größer als unser Universum sein.

- Paradies und Hölle sind vermutlich jenseitige Computersimulationen, in die Menschen versetzt werden können.

- Bibel und Koran sind überwiegend korrekt, d.h. z.B. das mit der Bibelgeschichte, Sintflut, Jesus, usw. ist so geschehen. Allerdings stimmen einige Zeitangaben in der bibel nicht, die biblische Sintflut geschah vermutlich vor Jahrmillionen, was nur logisch ist, denn es muss zur bekannten Entwicklung der Erde passen.

- Hier noch zwei ältere Beiträge mit Stichworten zu meinen Vorstellungen: Mein Weltbild und Allahu akbar.

Das ist soweit Glaubenssache und selbst mit einem supermächtigen Messias, weiteren Infos und dem Besuch eines TV-Teams in der Hölle können sich Ungläubige noch stur stellen und irgendwas anderes glauben: Wir könnten z.B. in einer Computersimulation leben oder es könnte bereits eine diesseitige Super-KI geben, die mit der Menschheit spielt.

Eine Hypothese zu UFOs könnte sein, dass weit entfernte Aliens die Erde mit Quantenverschränkungs-Hightech beobachten und beeinflussen wollen. Vielleicht einfach so, vielleicht mit einem Entwicklungsziel. Angesichts der bösen Weltverschwörung und eines drohenden 3. Weltkrieges kann man vermuten, dass es vielleicht zwei gegnerische Mächte gibt, die um die Erde kämpfen: als Spiel oder als wirklicher Machtkampf, z.B. zwischen Mächten in zwei entferneten Galaxien. UFOs können Seiteneffekte sein, Kornkreise können Tests/Experimente zur Beeinflussung sein.

Im Rahmen dieser Hypothese ist es auch denkbar, dass Menschen von diesen außerirdischen Mächten (vielleicht KI?) beeinflußt werden können und dass das Spiel schon länger geht: haben die Aliens vielleicht erst die Menschen aus Affen gezüchtet? Haben die Aliens Jesus unterstützt? Werden die Aliens einen Messias aufbauen, z.B. auch indem sie einen dummen Menschen irgendwie das Gehirn für mehr geistige Fähigkeiten umorganisieren, was natürlich auch seine Zeit dauern kann? Können die Aliens Menschen jung halten und heilen? Also Jesus konnte ja schon was.

Das mit den Aliens ist natürlich nur ein unzutreffendes Beispiel, das mit Allah und so ist viel wahrscheinlicher aber manche haben es nicht so mit Logik, Vernunft und Wahrscheinlichkeit. (alles imho)
 

HeWhoIsGoingToWin

Deutscher Bundespräsident
Registriert
23 Jan 2019
Zuletzt online:
Beiträge
2.029
Punkte Reaktionen
175
Punkte
65.552
Website
www.wallstreet-online.de
Geschlecht
Wer ist der Messias?

Eine Heerschar von Anhängern: Diese sieben Männer halten sich für Jesus

Hier noch eine kleine Auswahl:

"... Maurice Clemmons (1972–2009), an American felon responsible for the 2009 murder of four police officers in Washington state, referred to himself in May 2009 as Jesus.

Oscar Ramiro Ortega-Hernandez (1990–). In November 2011, he fired nine shots with a Romanian Cugir SA semi-automatic rifle at the White House in Washington D.C., believing himself to be Jesus Christ sent to kill U.S. President Barack Obama, whom he believed to be the antichrist.

Todd Kincannon (1981–), former head of the South Carolina Republican Party, was arrested in 2018 for killing and mutilating his mother's dog. He claimed to police he was the second coming of Jesus Christ and that God had told him to do it, because “every 1,000 years there needs to be a sacrifice and blood must be spilt." ..." List of people claimed to be Jesus

Also ich fand Sergei Anatoljewitsch Torop recht überzeugend (ohne natürlich auch nur eine Sekunde zu glauben, dass er Jesus oder der Messias ist), doch dann: "... Am 22. September 2020 wurde Wissarion in seinem Domizil vom russischen Geheimdienst verhaftet und in ein Gefängnis überführt. Die Anklageschrift wirft ihm finanzielle und seelische Ausbeutung vor. ..." (Sergei Anatoljewitsch Torop).

Tja, also ich denke, dass der Messias sehr viel überzeugender sein muss und selbstverständlich reicht das auch bei mir noch nicht aber der Punkt ist: ich bin nicht der unwahrscheinlichste Messias-Kandidat. (alles imho)

Will the Real Messiah Please Stand Up?
 

HeWhoIsGoingToWin

Deutscher Bundespräsident
Registriert
23 Jan 2019
Zuletzt online:
Beiträge
2.029
Punkte Reaktionen
175
Punkte
65.552
Website
www.wallstreet-online.de
Geschlecht
Denkbare Erwartungen an den Messias

Der Messias sollte der optimale, bestmögliche Mensch sein aber was bedeutet das? Hier ein paar Punkte, was man vielleicht vom erwarten kann:

- Der Messias ist ein Mann. Das ist logisch, denn so kann er mehrere Frauen bumsen. Männer stehen in Bibel und Koran über der Frau, siehe auch Allahu akbar.

- Der Messias muss für eine lupenreine Erblinie zu König David ein natürlich geborener Mann sein (Menschensohn, nicht "Sohn Gottes").

- Der Messias sollte (ggf. weit) überdurchschnittlich intelligent sein - ein IQ von 125 ist da denke ich das Minimum.

- Der Messias ist tendenziell der endzeitliche Heilsbringer, der Messias muss herausragend gut sein. Über Details und Bewertungskriterien kann man sich streiten aber der Messias muss zu den allerbesten Menschen der Welt gehören. Bei diesem Kriterium muss man aber auch vorsichtig sein, siehe auch Am I the asshole?

- Der Messias ist sehr wahrscheinlich auch physisch/genetisch wenigstens näherungsweise der bestmögliche Mensch, also auch schön, kräftig, potent, usw. - alles andere wäre unlogisch.

- Der Messias sollte unsterblich sein, d.h. der Messias kann nicht ermordet werden.

- Der Messias sollte gut singen und vielleicht auch wenigstens ein Musikinstrument beherrschen können. Das ist plausibel, weil das bewunderte/geachtete Fähigkeiten sind. Siehe auch Muss der Messias ein guter Musiker sein?

- Der Messias muss (mithilfe Allahs, bzw. Allahs Systemdiener) supermächtig und wunderttätig sein und zwar im ganz großen Stil, z.B. auch zu Teleportation, Telekinese, Errichtung von Schutzschirmen, Materialisierung von Gegenständen aus dem Nichts, zur Heilung/Verjüngung von Menschen fähig sein.

- Der Messias sollte auch natürlich (ohne übernatürliche Hilfe) ein sehr guter Kämpfer sein: Nahkampf mit und ohne Waffen. Der Messias braucht das zwar nicht und es kann auch dem Messias überlegene Gegner geben (z.B. höhere Gewichtsklasse, genmanipulierte Supersoldaten), weil der Messias vielleicht nur z.B. um die 80 kg (ich tippe auf 81 oder 86 kg) wiegt aber ein perfekter Mann sollte kämpfen können. Siehe auch Muss der Messias ein guter Kämpfer sein? und Sollte der Messias auch mal Wettkämpfe mit realen Menschen machen?

- Der Messias darf es nicht ablehnen, der Messias zu sein. Der Messias muss sich irgendwann - im Rahmen der Venrunft - für den Messias halten, bzw. es wenigstens für möglich halten, dass er der Messias ist.

- Der Messias sollte nicht für längere Zeit in Knast, Klapse oder Krankenhaus landen. Das ist denke ich nur zu erwarten. Vielleicht hat der Messias es anfangs schwerer aber er sollte hinreichend selbstbestimmt und unabhängig sein.

- Der Messias sollte irgendwann von der Mehrheit der Menschen als solcher anerkannt werden (z.B. wenigstens 66%, eher mindestens 75%, besser mehr - neben offiziellen/normalen Umfragen kann dann vielleicht auch Bakira eine Statistik dazu liefern) - das kann allerdings noch dauern. Das ist keine strenge Anforderung aber ich erwarte, dass der Messias in fast allen Staaten der Erde Ehrenbürger wird. Es ist auch denkbar, dass der Messias Ehrenprofessor bei vielen Universitäten wird.

- Vermutlich wird der Messias bis zum Ende der Schöpfung im Diesseits leben und zwar nicht als Zombie im Krankenhaus, sondern als fitter, wenigstens anfangs vielleicht eher jugendlicher Mann. Der Messias kann vielleicht schon älter sein aber er sollte auch topfit, schlank, gesund, sehr ansehlich, usw. sein.

- Der Messias muss ein möglichst richtiges Weltbild haben. Der Messias muss die Menschen (mit Allahs Hilfe) (wenigstens eher/hinreichend) korrekt beurteilen können, wenigstens (viel) besser als normale Menschen.

- Der Messias glaubt logischerweise an Allah und ist vermutlich auch wenigstens genetischer Jude. Als Messias für die ganze Menschheit und das ganze Universum ist es naheliegend, dass der Messias nicht streng einer Religion angehört. Der Messias muss auch für den Islam sein.

- Der Messias ist vielleicht um die ca. 1,80 m groß, jedenfalls wohl über 1,70 m aber nicht über 1,90 m, jedenfalls nicht über 1,95 m.

- Theoretisch ginge vielleicht jede Menschenrasse (ähm Ethnie oder so) aber beim Messias naheliegender ist eine europäische, jüdische, arabische Abstammung, also nicht zu asiatisch, afrikanisch, polynesisch, usw. Die Hautfarbe nicht zu weiß oder schwarz, vielleicht hellbraun, südländisch.

- Der Messias sollte volles Haar und auch wenigstens mittelstarken Bartwuchs für einen potentiellen Bart haben, auch wenn er sich vielleicht rasiert. Das ist zu erwarten, weil es als männlicher gilt. Zu erwarten ist eine eher dunkle Haarfarbe, also wenigstens dunkelbraun, vielleicht in Richtung schwarz, jedenfalls nicht strohblond. Die Augenfarbe ist theoretisch frei aber blau ist eigentlich unwahrscheinlicher - man würde vielleicht dunkelbraun erwarten.

- Der Messias sollte gebildeter sein und mit Computer und Internet klarkommen.

- Fällt euch noch was ein? Es ist sicher noch mehr denkbar.

Also ich bin ein natürlich geborener Mann, überdurchschnittlich intelligent und lebe noch. Sonst habe ich noch ein paar Defizite, z.B. kann ich nur etwas Englisch, nicht gut singen, bin nicht stark genug, sehe nicht gut genug aus (so wie ich mich sehe), kein perfektes Gebiß, usw. Das kann natürlich noch besser werden. Es ist nicht unbedingt zu erwarten, dass der Messias klassisch Fremdsprachen paukt, jahrelang Musikspielen und Gesang trainiert, usw. - das kann für den Messias denke ich auch einfach vom Himmel fallen, man denke z.B. an das Pfingstwunder. Ich wiege aktuell ca. 65 kg (was ich so auf meiner Waage sehe) und das ist zu wenig. Ich bin (laut Perso) ca. 178 cm groß, Ich habe grüne Augen und derzeit graue Haare, die früher braun waren.

Meine Beiträge/Postings sind auch ein Pluspunkt aber die muss man vielleicht nicht mal unbedingt vom Messias erwarten, denn der Messias könnte auch einfach so erscheinen und verlangen, dass die Menschheit endlich besser wird. Übrigens, wenn ich mich z.B. mit meiner Grundteilchen-Muster-These (GMT) mit den Schöpfungsgrundteilchen und einem Grundteilchenäther irren würde, dann würde das nicht zum Messias passen. (alles imho)

Was könnte man sich zum Messias denken?

Spiegelthese + Ja aber wer ist denn nun der Messias, welche Kriterien gibt es?

Bin ich vielleicht der Messias?
 

Nüchtern betrachtet

Ministerpräsident
Registriert
1 Apr 2019
Zuletzt online:
Beiträge
9.888
Punkte Reaktionen
2.704
Punkte
24.720
Geschlecht
Übrigens, wenn ich mich z.B. mit meiner Grundteilchen-Muster-These (GMT) mit den Schöpfungsgrundteilchen und einem Grundteilchenäther irren würde, dann würde das nicht zum Messias passen.
Für deinen Quatsch interessiert sich aber niemand von Format, egal ob "Hinweise und Verbesserungsvorschläge", Lottogewinntermine, Daxvorhersagen, Nobelpreisavancen, Spiegelthese, Grundteilchenäther oder sonstigen Müll.

Du bist ein Narziss der verzweifelt nach Wegen sucht, sein Loserdasein glanzvoll zu beenden. Mit der belegfreien Negierung von Einstein wird das schon mal nix.
 

HeWhoIsGoingToWin

Deutscher Bundespräsident
Registriert
23 Jan 2019
Zuletzt online:
Beiträge
2.029
Punkte Reaktionen
175
Punkte
65.552
Website
www.wallstreet-online.de
Geschlecht
Das hat noch kein Messias-Kandidat geschafft

Die unwiderlegte logische Widerlegung eines maßgeblichen Aspekts der Relativitätstheorie:

Logische Falsifikation eines maßgeblichen Teils der Relativitätstheorie
Noch eine logische Falsifikation eines maßgeblichen Teils der Relativitätstheorie

Auch im Physikforum Quanten.de Diskussionsforum konnten die das nicht widerlegen, siehe Es gibt berechtigte Zweifel an der Relativitätstheorie.

Vielleicht gibt es innerhalb der falschen Gleichungen von Albert Einstein keinen Widerspruch aber das heißt nix. Die Lösung ist die Durchführung des revolutionären Experiments.

Wer will kann sich bis zur Bestätigung dumm stellen und zugegebenermaßen braucht man schon etwas Bildung und Intelligenz zum Verständnis aber ich rechne mit der Aufdeckung der Wahrheit. Meine aktuelle Erwartung ist ein hoher Lottogewinn am 16.08.2022, womit ich dann auch das revolutionäre Experiment finanzieren kann. Wenn das klappt, dann ist die Relativitätstheorie von Albert Einstein 2023 erledigt.

Dann werden manche Ungläubige vielleicht sagen: "das ist Teufelswerk des Antichristen, Jesus war anders darauf" oder "haben ihm Aliens dabei geholfen?" aber eigentlich musste nur endlich mal einer das Offensichtliche erkennen und bennen. Übrigens ist eine derartige Kritik an der Relativitätstheorie nicht neu, siehe auch
Der Untergang der Relativitätstheorie in wenigen Jahren?
Reasons why Einstein was wrong
Anisotropic one-way speed of light experiments
Time will tell
(alles imho)
 

Nüchtern betrachtet

Ministerpräsident
Registriert
1 Apr 2019
Zuletzt online:
Beiträge
9.888
Punkte Reaktionen
2.704
Punkte
24.720
Geschlecht
Die unwiderlegte logische Widerlegung eines maßgeblichen Aspekts der Relativitätstheorie:
Du kannst viel behaupten, wenn der Tag lang genug ist.

Warum sollten sich Wissenschaftler um Scheissdreck von Laien kümmern, die zugeben mussten, dass sich die angeblich widerlegte Relativitätstheorie nicht mal im Ansatz verstanden hatten?
Noch dazu mit Formeln der ART/SRT nix anzufangen wissen ...
 

Nüchtern betrachtet

Ministerpräsident
Registriert
1 Apr 2019
Zuletzt online:
Beiträge
9.888
Punkte Reaktionen
2.704
Punkte
24.720
Geschlecht
Meine aktuelle Erwartung ist ein hoher Lottogewinn am 16.08.2022, womit ich dann auch das revolutionäre Experiment finanzieren kann. Wenn das klappt, dann ist die Relativitätstheorie von Albert Einstein 2023 erledigt.
Wie immer wirst du deine "Erwartung" prolongieren müssen.
Das angeblich revolutionäre Experiment wird schon deshalb nicht stattfinden, weil der Ätherquatsch dutzendfach widerlegt wurde.
 
OP
immernochIch
Registriert
26 Jan 2022
Zuletzt online:
Beiträge
2.586
Punkte Reaktionen
684
Punkte
28.518
Geschlecht
--
Ist mir echt zu viel geworden. Ich bin draussen.
 
Registriert
6 Mai 2013
Zuletzt online:
Beiträge
14.797
Punkte Reaktionen
6.392
Punkte
101.820
Geschlecht
Ist mir echt zu viel geworden. Ich bin draussen.
ich gehe mal davon aus, dass Dir die Diskussion um den Messias zu schwachsinnig geworden ist.
Da hast Du vollkommen recht.

Ein Messias ist ein mehr oder weniger göttlicher mehr oder weniger Weltretter, mit mehr oder weniger sinnvollen Mitteln oder Macht. Wenn Weltrettung nicht durch Vernunft geschieht, geschieht sie ohnehin nicht.
ich gehe auch davon aus, dass wir keinen weiteren weltrettungsschwätzenden Diktator brauchen.
Darum gibt es dafür auch keine Kandidatur. Vernunft ist undemokratisch aber auch undiktatorisch.
 

HaddschiUmar

Deutscher Bundeskanzler
Registriert
5 Nov 2016
Zuletzt online:
Beiträge
3.342
Punkte Reaktionen
276
Punkte
40.052
Geschlecht
--
Oje .... Wikipedia? Wo jeder Hanswurst reinschreiben kann was auch immer er will und jeder andere Hanswurst die Texte nachträglich bearbeiten kann, bis keine Sau mehr weiss wer was geschrieben hat und was davon den Tatsachen entspricht? ...

Wenn man den Wiki-Artikel liest, dann ist ganz klar, dass es keine Originalbelege von Zeitzeugen gibt, sondern nur mit großem zeitlichen Abstand vom "Hörensagen",
dazu manches sogarerst als spätere Einfügungen.

Selbst die biblischen Texte des Neuen Testamentes stammen kaum von Augen- und Ohrenzeugen, sondern sind größten teils erst in zeitlichem Abstand nach mündlichen Überlieferungen aufgeschrieben worden.
 

HeWhoIsGoingToWin

Deutscher Bundespräsident
Registriert
23 Jan 2019
Zuletzt online:
Beiträge
2.029
Punkte Reaktionen
175
Punkte
65.552
Website
www.wallstreet-online.de
Geschlecht
Der Jesus-Mythos

"Als Jesus-Mythos (seltener: Christus-Mythos, auch Nichtexistenz- oder Nichthistorizitäts-Hypothese) wird die Auffassung bezeichnet, Jesus von Nazaret sei keine historische Person gewesen oder man könne keinerlei gesicherte historische Aussagen über ihn treffen. Die in den Schriften des Christentums dargestellte Person sei eine Fiktion oder ein Mythos. ..." Jesus-Mythos

Aus heutuger Sicht kann man sich vielleicht nicht 150% sicher sein, dass Jesus existiert hat aber es ist überaus wahrscheinlich, dass Jesus existiert hat, vernünftigerweise geht man davon aus.

Bibel und Koran sind sehr wohl Zeugnisse, weil ihre Existenz ohne Allah unwahrscheinlich wäre. Nicht zu vergessen das Buch Mormon:

"... Der etwa 600 v. Chr. aus Jerusalem geflohene Prophet Nephi habe auf Goldplatten einen Bericht über den Umgang Gottes mit seiner Familie angefertigt. Hierin wird berichtet, wie Nephi und seine Familie mit der Hilfe Gottes per Schiff nach Amerika gelangt seien und wie sich dort aus dieser Gruppe von Menschen ein größeres Volk entwickelt habe. ...

... Höhepunkt des Berichtes ist der Besuch des auferstandenen Jesus Christus bei den Nephiten um 33 n. Chr. Der Heiland habe dort unter anderem die wesentlichen Teile der Bergpredigt wiederholt, ein zweites Mal das Abendmahl gestiftet und seine Kirche organisiert. ..." Buch Mormon

"... Um die Bedeutung des Buches Mormon zu unterstreichen, ließ Joseph Smith drei Personen aus seinem Umfeld, denen die Goldplatten vom Engel Moroni gezeigt worden seien, ihr Zeugnis in schriftlicher Form mit Unterschrift geben. Seither ist es in jeder Ausgabe des Buches Mormon am Anfang abgedruckt. Acht weitere Personen bezeugten ebenfalls schriftlich, die goldenen Platten in der Hand gehabt und umgeblättert zu haben, allerdings ohne Anwesenheit Moronis. Auch dieses Zeugnis findet sich in jeder Ausgabe des Buches Mormon.

Obwohl sich alle „drei Zeugen“ und einige der „Acht Zeugen“ später, zumindest zeitweise, von Joseph Smith distanzierten oder exkommuniziert wurden, ist nicht bekannt, dass einer sein Zeugnis je widerrufen hätte. Hingegen existieren schriftliche Bestätigungen einiger Zeugen (von David Whitmer sogar mit notarieller Beglaubigung), dass ihr Zeugnis im Buch Mormon der Wahrheit entspreche.

Inoffizielle Zeugen sind Emma Smith, die Ehefrau des Propheten und seine Mutter Lucy, welche angaben, die Platten, die in ein Tuch eingewickelt waren, befühlt zu haben. ..." Buch Mormon

"... Smith präsentierte die Zeugnisse von elf Männern, die die Goldplatten gesehen haben sollen. Diese werden „Zeugen des Buches Mormon“ genannt. Nachdem die Übersetzung fertig gewesen sein soll, will Joseph Smith die Platten dem Engel zurückgegeben haben. Deshalb könnten sie jetzt nicht mehr untersucht werden. ..." Goldplatten

Damit gibt es quasi einen historischen Beweis von Jesus, bloß dass diese Goldplatten derzeit wieder verborgen sind.

Die Existenz von Allah ist wahrscheinlich und vernünftigerweise anzunehmenen, siehe auch Eine existenzielle Frage. Bibel, Koran, eine sehr hübsche Erde, die Menschheit, das Universum, usw. sind Hinweise auf die Existenz von Allah, denn es gibt derzeit keine Erklärung, wie dergleichen ohne Allah hätte entstehen können. Die Wissenschaft kann die Existenz von großen Kraftfeldern und Naturgestezen nicht erklären und auch nicht, wie per Urknall quasi aus einem Punkt alles hätte entstehen können.

Wie erklärt ihr euch die Konkreise? Die Annahme, alle Kornkreise würden von Menschen stammen, ist völlig absurd und höchst unwahrscheinlich. Einige Konkreise sind vielleicht ein modernes Wunder und Allah ist da allemal viel wahrscheinlicher als weit überlegne Aliens in Erdnähe.

Es ist ein Scherz der Endzeit, dass sich Ungläubige bei ihrem Unglauben auf Wissenschaftlichkeit berufen.

Ja, man kann sich noch mehr Klarheit wünschen und hoffen, dass der Messias bald mit wundertätig und supermächtig erscheinen wird - bis dahin muss man sich mit dem Vorhandenen begnügen.

Wenn der Messias supermächtig und wundertätig real und auch in TV, Internet, usw. erscheinen wird - würden dann alle bisherigen Ungläubigen an Allah glauben oder würden sie mit Splittern (Argumenten, die angeblich gegen Allah und Messias sprechen) die Balnken (die offensichtliche Wahrheit) verleugnen? Nun, es wird dann vermutlich weiterhin Millionen Ungläubig geben, die statt Allah einfach irgendwas anderes annehmen, z.B. eine diesseitige Super-KI, dass wir in einer Computersimulation leben, Aliens, usw.

Die Unvernunft so vieler selbst überdurchschnittlich intelligenter und gebildeter Ungläubiger ist geradezu ein Gottesbeweis. (alles imho)

6. Die nicht geglaubt haben – und denen es gleich ist, ob du sie warnst oder nicht warnst -, sie werden nicht glauben.
7. Versiegelt hat Allah ihre Herzen und ihre Ohren, und über ihren Augen liegt eine Hülle, und ihnen wird schwere Strafe.
2. Die Kuh (Al-Baqarah)
 

Wer ist gerade im Thread? PSW - Foristen » 0 «, Gäste » 1 « (insges. 1)

Ähnliche Themen

Neueste Beiträge

Die 12 Artikel der...
Hab da jetzt ein Verständnisproblem , predigst du gerade Unterwürfigkeit ? Was ist...
H
Wird Putin gestürzt werden...
Eine Hamburgerin ist durch einen Hamburger ersetzt worden , sonst ändert sich nix ...
Gleiwitz 2.0
Für die durch die Ukraine führt wird fleißig von Selenski abkassiert und wir sollen...
Energie Preise bald...
Irre ist das öffentlich nichtmal in Betracht kommt das unser Freund in Übersee gegen...
War es das wirklich wert?
Die Ukraine hat geschätzt schon über 100.000 Soldaten verloren, [...] und die Volkswirtschaften Europas werden zerstört.

Neueste Themen

Oben